Jump to content
Hundeforum Der Hund
suse

Mein Hund stinkt

Empfohlene Beiträge

Mein Husky Hündin ist 4 Jahre alt und kommt aus Sibirien

Dann drücke ich dir die daumen, dass du glück mit diesen Tabs hast.

Ich habe das gleich "Problem"! Meine Kleene, mieft auch erbärmlich???

Wie bei Suse´s Hund ist es auch bei meiner Hündin, dass der Geruch am hinterem Beckenbereichs (nicht am After) fest sitzt! Nahrungsumstellungen habe ich versucht und kein Ziele damit erreicht. Kannst deiner Kleenen hinn und wieder ma ein Stückl Brot geben ;)

Chlorophyll-artige Preparate schlagen bei meiner auch nicht an. Teile uns mit ob du Erfolg erziehlen konntest!

Ich hingegen, habe mich damit abgefunden, dass die nächsten Jahre, eine Stinkmorchel an meiner Seite sein wird.:) jedoch ich sie auf keinen Fall missen möchte.

Aber hey...unter uns gesagt ;)

Stinken wir nicht alle?

In diesem Sinne:rock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hoch auf diverse Deo`s!

Aber hast schon recht, wir schmieren oder sprühen uns diverse Sachen auf den Körper, um nicht zu "stinken", die Hunde können das nicht.

Wie es scheint, ist dieses Problem rassebedingt und wohl nicht so leicht in den Griff zu bekommen.

Es bleibt wohl nichts übrig, als mit nem kleinen "Stinkerle" zu leben.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lass dich aber von mir nicht demotivieren und versuch es trotzdem mit dem spinatzeugs aus...

wie gesagst, evtl. kannst du dann einen positiven beitrag was stinkende Huykis betrifft, hier beitragen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab bei meinen Hunden die Erfahrung gemacht, dass das "stinken" mit der Fütterung zusammenhängt. Mein altes Mädchen ist jetzt 12 Jahre alt und stinkt weder in nassem, noch in trockenem Zustand :)

Grüße

Irena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da wäre ja noch die frage, Irene. was hast du für einen hündin, und was gabst du ihr zu erst als nahrung u was gibst du ihr heute?..

LG aus LB *ciao* fra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Suse!

Ich hatte das mal bei einem DSH und habe auch das Futter umgestellt und das hat nichts gebracht ,ich habe ihn dann zwei mal am Tag mit Geruchs-vernichter von cdVet eingesprüt.

Zusammensetzung:Aqua,Alcohol denat.,Glycerin,natürliche Geruchsstoffe.Rein Pflansliches Mittel und hilft super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
da wäre ja noch die frage, Irene. was hast du für einen hündin, und was gabst du ihr zu erst als nahrung u was gibst du ihr heute?..

LG aus LB *ciao* fra

Meine Dicke ist ein Schäfermix und nun 12 Jahre alt. Früher hab ich sie mit Supermarkt Futter ernährt, sie hatte zu dieser Zeit immer einen recht "eingenwillingen" Geruch ;).

Nun füttere ich seit rund 6 Jaren im Wechsel Frischfleisch (roh) sowie die Dosen und das Trockenfutter von Cleynes. Schon nach kurzer Zeit hat sie mir diese Futterumstellung mit deutlich weniger Geruch "gedankt" =)

Grüße

Irena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hier mal ein erfreulicher Zwischenstand.

Ronja riecht jetzt nur noch nach ganz normalem Hund!!!:klatsch::klatsch::klatsch:

Bei ihr lag es sehr wahrscheinlich an einer massiven Hormonumstellung. Im September ist sie endlich läufig gewesen (lt. Tierheim sollte sie ja angeblich kastriert sein:???)

Zu dieser Zeit war es ganz übel. Unser Besuch zu dieser Zeit brauchte eine hohe Toleranzschwelle.

Nach der Läufigkeit kam dann eine überaus heftige Scheinschwangerschaft. Ronja plazierte sich in jedes etwas größere Erdloch in 1km Umkreis unserer Wohnung und versuchte sich dort einzurichten. Erst wollte sie nicht zum Gassigehen ihre Decke verlassen, später wollte sie aus den Löchern nicht mehr raus.

Ich habe für den Hund mitgelitten:heul:

Wir haben uns u.a. aus diesem Grund für die Kastration entschieden.

und positiver Nebeneffekt=)=)=)

Sie stinkt nicht mehr. Es hatte also gar nichts mit dem Futter zu tun. Es waren die Hormone

:prost:=)

:rock:

LG von

Suse und einer gut schnüffelnden Ronja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aba stinkt im Sommer wie sonstwas, weil sie da dauernd schwimmen geht. Da produzieren dann nach einigen Tagen auch die Talgdrüsen zu viel Zeugs und dann geht es los.

Hört aber auf, wenn sie ein paar Tage nicht mehr geschwommen ist. Nur als Info, falls es im Sommer wieder los geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute !

Habe gerade diesen Thread gelesen und möchte auch meinen Senf dazu geben.

Habe, wie viele wissen eine 15jährige Shih Tzu-Hündin, die die letzten Jahre auch einen sehr starken Körpergeruch hatte.

Ist sicher keine Rasse aus dem Norden.

Habe vor ein paar Monaten das Futter umgestellt und seit dem ist es wesentlich besser.

Gebadet wird nur alle 2 Monate und schwimmen geht sie eh altersbedingt nicht.

Francos Rat werde ich probieren, weil eine Woche nach dem Baden wird ihr Fell ganz fettig und strähnig.

Glaube auch, daß ihr Geruch hauptsächlich von den Ohren kommt, die innenseite ihrer Ohren sind immer leicht gerötet, schaut aus, wie Schuppenflechte.

Verwende eine Salbe vom TA, aber die ändert nichts daran.

Vielleicht hat Franco da auch einen Tip für mich.

Sonst ist es wie gesagt schon wesentlich besser. Also hat Ernährung schon auch damit zu tun, nach meiner Erfahrung.

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.