Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Angeschwollene Lymphknoten im Halsbereich

Empfohlene Beiträge

Mein Hund hat immer mal wieder (also ziemlich oft) geschwollene Lymphknoten (ohne irgendwelche anderen Symptome). Ein Tierarzt meinte dazu, dass das schon mal vorkommen kann, z.B. wenn die Hunde viel schnüffeln. Sie meinte, ich soll mir da keine Sorgen machen, solange die Mandeln nicht mit geschwollen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen, wir haben nun ein Blutbild machen lassen u.a. wurden auch die Schilddrüse getestet. Hier ist alles ok. Allerdings hat meine Maus aber erhöhte Monozyten werte und einen höheren Harnstoffwert. Der Lypmphknoten ist noch immer dick, nicht dicker geworden aber immer noch genauso. Nach dem Antibiotika, habe ich das mit Propolis Kapseln weiter behandelt, aber nichts. Nun muß ich nächste Woche wieder zum TA, der will sich noch mit einem Kollegen beraten und dann eine Gewebeprobe nehmen. Sowas in der Art habe ich hier ja schon gelesen und das ist nicht gut ausgegangen, ich glaube der Hund war sehr krank. Mache mir jetzt natürlich auch so meine Gedanken. Vom Verhalten ist meine Hündin in jeglicher Hinsicht völlig normal.

Besorgte Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann drücke ich Euch mal ganz fest die Daumen,

das die Ursache bald gefunden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, sehr. Das hoffe ich auch.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gast Hallo, könnten Sie mir sagen, wie die Sache ausgegangen ist? Mein Hund hat ebenfalls einen, vor der AB Gabe, sehr stark geschwollenen Lymphknoten ohne jegliche anderweitige Symptome, außer minimal erhöhter Körpertemperatur an dem Tag, wo ich den Lymphknoten entdeckt habe. Dieser ist nun teilweise zurückgegangen, aber leider nicht komplett. Und seit gestern erscheint er mir doch wieder dicker geworden zu sein... Vielen Dank im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@LoveDog User mit Namen gast sind nicht mit aktiv

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei Achso vielen Dank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo meiner hat gerade genau das Selbe. Und auch die selben Medis bekommen. Er ist auch so wie immer. Meine TÄ hat eine Blutuntersuchung gemacht. Laut dieser hat er eine Bauchspeicheldrüsen Entzündung und dort fehlen Enzyme. Diese soll ich ihm mit einem Pulver mit ins Essen machen. Zudem arbeiten die Nieren nicht so gut,dafür bekommt er ein Aufbaupreperat. Hatte dein TA auch eine Blutuntersuchung gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Geschwollene Lymphknoten unterhalb des Kiefers

      Hallo . Ich hab ein Problem mit meinem 1 Jährigen Australian Shepherd Rüden. Er hat seit letzten Mittwoch morgen den linken Lymphknoten hinterm Kiefer sehr stark geschwollen (ca Pflaumengroß) und verhärtet. Der auf der anderen Seite war nur minimal geschwollen. Das war am Dienstag definitiv noch nicht. Ich war total erschrocken vor allem weil er topfit ist und keinerlei Krankheitssymptome aufweist. Ich war natürlich sofort beim Arzt. Der hat ein großes Blutbild gemacht was nach seiner Aussage un

      in Hundekrankheiten

    • Lymphknoten geschwollen

      Hallo, mein Hund (Rüde ca 8 Jahre) hat schon seit einigen Jahren größere Lymphdrüsen am Hals. Er hat öfters Antibiotika bekommen (gegen Halsentzündung/Mandelentzündung), damit ist die Schwellung auch zurück gegangen aber immer wieder angeschwollen. TA meinte dann dass es bei größeren Hunden vorkommen kann dass die Lymphdrüsen etwas größer sind. Er hatte auch keine anderen "Symptome". Jetzt ist mir aber aufgefallen dass die Drüsen an den Hinterbeinen auch geschwollen sin(komischerweise am Nachmi

      in Hundekrankheiten

    • Wieder mal der Lymphknoten und Bläschen am Zahnfleisch

      Hallo ihr Lieben,    nachdem bei meinem Kleinen im Herbst letzten Jahres ja der linke Lymphknoten merkwürdige Auswüchse hatte und geschwollen war, ist es jetzt der rechte. Und dann hat er noch diese komischen Bläschen am Zahnfleisch, die mir beinahe schon wie so kleine Schwämme vorgekommen sind.   Erst wurde er mit Verdacht auf bakterielle Infektion mit Antibiotika behandelt, nachdem das rein gar nichts bewirkt hat, geht man jetzt von einer Virusinfektion aus und behandelt ihn mit Rymadil, e

      in Hundekrankheiten

    • Lymphknoten?

      Guten tag Meine französische bulldogge ''bisschen über 4 Jahre alt'' hat seit ca. 8 Tagen starke Schmerzen im Hals/Rachenbereich..habe mir bisher 2 Meinungen bei Tierärzten geholt und beide haben gesagt das es die lümpfknoten wären..auch beim abtasten jault er auf.. Anfangs ist er noch normal gelaufen, hat gefressen und getrunken, hat sich aber die tage wesentlich verschlimmert.. Er zittert und jault und ist sehr geschwächt..er läuft sehr langsam, so kenne ich ihn nicht, man sieht ihm die sch

      in Hundekrankheiten

    • Geschwulst am Lymphknoten

      Hallo ihr lieben,    neulich ist mir am Hals-Lymphknoten meines Hundes eine Verdickung aufgefallen, fühlte sich an als ob da was wächst.. das hat mir natürlich keine Ruhe gelassen und ich hab es untersuchen lassen. Was man zum jetzigen Zeitpunkt weiß: es ist nichts bakterielles, das konnte man direkt in der Praxis im Labor feststellen. Auffällig war, das in dem Abstrich, der aus dem Lymphknoten gezogen wurde, ein vermehrtes Aufkommen von Lymphozyten, oder sowas ähnlichem, zu sehen war.   Es

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.