Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bullibande

Englische Bulldoggen im Forum?

Empfohlene Beiträge

Pearly hat ihre Beine noch, sie ist aber gelähmt. Bei einer Knie-OP(!!!!) wurden einige Nerven im Rückenmark beschädigt. Super Tierärztin. :[

Berlin ist sicher nicht so tolerant wie immer geglaubt wird. Ich hab eine Freundin in Berlin und sie hatte es mit ihrem Mini-Bulli auch nicht leicht.

Ab und zu werden meine Bulldogs auch für Listenhunde gehalten. Die Leute hätten aber auch kein Problem damit. Da hört man schon mal: So ein schöner Pitbull. Sissi war auch schon ein Mastino. :respekt: Meistens sind sie aber Möpse!!! :motz::motz: Und die Leute wissen es auch noch ganz genau. :wall:

Dein Mr. Big überflutet nur die Küche? Meine Saudackel trinken und ziehen dann eine Spur bis ins Wohnzimmer. Das Maul abwischen ist auch so eine Sache, am liebsten an meiner Kuscheldecke.

Hast Du schon mal Lachsöl-Kapseln mit Vit E probiert? Das macht ein super Fell und sie haaren kaum noch. Blähungen kenn ich von den Bulldogs fast gar nicht.

Ganz furchtbar finde ich, wenn sie mir ins Gesicht rotzen. Das machen die richtig mit Absicht. Und leider kuscheln sie nicht so schön wie Bullterrier. Es gibt aber soooo viele Dinge die ich an Bulldogs toll finde. Die Mimik ist sensationell, die Intelligenz, die Persönlichkeit, die Liebenswürdigkeit, das Einfühlungsvermögen. Ich liebe es, wenn sie sich auf den Rücken werfen und losschreien vor Übermut. Rüden sind komischerweise viel umgänglicher und lieber als die Hündinnen. Die sind schon arge Zicken.

Habt Ihr eigentlich auch Hautprobleme? Wir haben sie Gsd mittlerweile ganz gut im Griff. Das ist leider oft sehr übel bei den Ramsnasen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen!

Also Big hat eine Allergie gegen irgendwelche Keime im Wasser, dann hat er manchmal was mit der Haut. Meine TÄ meinte aber das ist nicht weiter wild, Salbe rauf und gut ist.

Mir fällt gerade ein das Big aber doch was hatte, sage ja immer ganz stolz das er noch nie krank war, weil ich eine Allergie nicht so recht als Krankheit ansehe, aber mit ca 6 Monaten musste ihm ein Tumor hinterm Auge entfernt werden, das soll wohl auch Bulldoggen typisch sein. Diese Lachsöl Kapseln kenne ich nicht, werde ich mich mal schlau machen drüber, wäre ja schön wenn ich nach 6 Jahren einen guten Tip bekommen hätte was gegen das Haaren hilft.

Also ich muss sagen Big ist total verschmust, er schläft am liebsten auf meinen Beinen wenn wir auf der Couch kuscheln, solange bis meine Beine einschlafen denn er ist ja kein Leichtgewicht ;)

Ja, das anrotzen kenne ich, aber das alles gerät so schnell in Vergessenheit wenn man in dieses liebe, sanfte Gesicht schaut. Ich finde Bulldoggen können wirklich viel mit ihrer Mimik sagen... von ich weiß alles bis ich weiß nichts hihi...

Ob Rüden umgänglicher sind kann ich gar nicht sagen, mir fehlt ja der Vergleich, aber wenn ich mir meine Mops-Dame so anschaue...ohjee... manchmal ist die echt ne Zicke.

Das mit der OP ist ja heftig, da holt man seinen Hund ab und er ist gelähmt...

Wie geht sie denn mit der Lähmung um? War es schwer für sie sich daran zu gewöhnen.

Weil auf dem Foto sieht sie ja auf keinen Fall unglücklich aus!

Liebe Grüße, Püppi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pearly war nicht direkt nach der OP vollständig gelähmt. Sofort war nur der Schwanz tot und die Beine kamen langsam nach. Sie hat keine Probleme damit wie man sieht. Sie hat auch schwere HD, aber wegen der Lähmung keine Schmerzen. Ab dem Nabel ist ja alles tot.

Ein Tumor hinterm Auge hört sich aber echt übel an. Der arme Kerl. :knuddel Wie habt Ihr das denn gemerkt?

Sissi hatte auch schon eine Augen-OP, aber das war nicht sehr schlimm. Bubbi wurden die Nasenlöcher geliftet.

Als ich Bubbi mit 2 Jahren bekam, hat er schrecklich gehaart und ich hatte auch ständigen Juckreiz im Gesicht. Mit den Lachölkapseln war das Haaren und mein Juckreiz weg. Ich kauf die Kapseln immer bei Lidl und jeder Wauzi bekommt tgl. 1 - ich übrigens auch.

Auf meinen Beinen liegen meine auch immer. Sie wollen auch ständigen Körperkontakt. Aber Bullterrier kuscheln sich eng an den Körper, legen die Pfoten auf Beine und Brust und kuscheln den Kopf unter das Kinn. Da sind sie wirklich Weltmeister.

Einer Bulldogge kann man auch nie wirklich böse sein. Wenn ich sie mal schimpfe, dann vibriert alles ums Maul, so als würden sie anfangen zu weinen. Und der Blick!! Ich geh dann schnell aus dem Zimmer, lache und komm dann mit ernstem Gesicht wieder rein.

Hallo Especita

Wo bleiben denn Deine Fotos von Lola? Du hast doch recht schöne Bilder.

So geht es mir abends, wenn ich auf der Couch liege. Da ist auch Sandy noch mit drauf.

post-6184-1406412889,24_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so liegt Big auch!! Die kleine Molly auf meinem Bauch und Big unten auf den Beinen.

Und wenn ich mal alleine auf der Couch liege und ein Stück Haut aus der Decke raus guckt, egal ob Hand oder Bein, geht er einfach vorbei und leckt einmal rüber. IMMER, wirklich jedesmal, man muss echt aufpassen.

Wegen dem Tumor: Big hatte ein rotes Auge, also bin ich gleich morgens zum Tierarzt und der meinte ist nur eine Bindehautentzündung, aber irgendwie war mir das komisch, weiß gar nicht warum, aber ich wollte an dem Tag zu meinen Eltern und da kam ich an einem Tierarzt vorbei der einen ganz guten Ruf hatte. Ich also rein und bin auch rangekommen und sie hat dann das Lid nach außen gezogen und man hat auf der Innenseite einen richtigen Knubbel gesehen, das war der Tumor. Big wurde sofort operiert und nach 3,5 Std war alles ok. Sie hat auch gleich irgendeinen Kanal mit entfernt der wohl Tumore an der Stelle auslöst.

Aber die Nasenlöcher liften lassen habe ich ja noch nie gehört... hört sich zwar witzig an, aber ist doch bestimmt nicht ohne oder?

LG, Püppi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Foto ist echt zum Brüllen! - Ich schleich davon und krame nach Bildern ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab die schonmal hochgeladen - aber ich find sie sooooo süß! :D

post-3122-1406412889,6_thumb.jpg

post-3122-1406412889,63_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Süüüüüüß!

So eine hübsche Maus!

Hattest Du auch schon irgendwelche Krankheiten mit ihr durchmachen müssen?

LG, Püppi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Püppi - also wirklich schlimme Krankheiten Gott sei Dank nicht. Bisher "nur" die Klassiker wie Durchfall, vermurkster Magen usw.

Allerdings ist Lola schonmal von der Treppe abgestürzt und hatte dann einen Abszess an der Backe. Der ist nicht nicht lange genug behandelt worden und musste letztlich operiert werden. Aber das hat sie alles prima überstanden. :)

Warum fragst du denn? Musst du dich denn mit sowas rumschlagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auweia, die Treppen runter gefallen...

Nee, ich muss mich zum Glück mit keinen Krankheiten rumplagen, bei beiden nicht. Nur wie gesagt der Tumor als er 6 Monate alt war. Inzwischen ist er 6, also ich bin echt froh.

Ich wollte es nur mal wissen weil ja bei der Bullibande auch schon operiert wurde (Auge und Nase), hätte ja sein können, dass bei Euch auch mal etwas passiert ist. Zum Glück nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, bei uns war bisher Gott sei Dank im Großen und Ganzen alles in Ordnung. Zumindest rein körperlich. - Ich bin mir manchmal nicht sicher, ob Lola nicht vielleicht doch nicht ganz dicht ist. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Englische Bulldoggen

      Wer hat eine eng. Bulldogge? Wie alt? wie schwer ist er/sie ? Farbe? Benehmen,aggresiv? also meine Eddi ist braun hat ein weißes Bein,eine schwarze Pfote,er ist weiß bis zu die Schultern,hat dunkelbraune Ohren und einen runden braunen Fleck gleich neben den linken Auge,und er hat einen weißen Bauch und überall wo er weiß ist hat er viele schwarze Flecken.Er ist 8 Monate alt und wiegt ich sags mal so er ist für mich viel zu schwer so 26 kilo wiegt er.wenn er schläft guckt seine Zunge immer

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Danke für die Aufnahme hier im Forum

      Seit August 2017 lebt Nala, eine kleine Mischlingshündin aus dem rumänischen Tierschutz bei mir. Nala soll ca. 5 Jahre alt sein und hat in Rumänien an der Kette gelebt. Zuletzt wurde sie dort an einem privaten Tierheim ausgesetzt mit einem Welpen, der nach kurzer Zeit verstoben ist.Sie hatte noch einen eingewachsenen Strick am Hals, deshalb die Annahme, dass sie an der Kette gelebt hat.  Kein guter Start ins Leben. Entsprechend schwierig war die erste Zeit für sie hier bei mir. Viele ihrer Ängst

      in Vorstellung

    • Noch welche im Forum mit Staffordshire Bullterrier, American Staffordshire Terrier ..... hoffentlich

      Ich finde dass hier viele Rassen vertreten sind, leider die sogenannten "Kampfhunderassen" wenig. Ich hoffe inständig, dass sich hier wieder viel Kontakt und vor allem Solidarität mit allen Hundehaltern entwickelt, dass wir zusammenhalten, um für die Rechte derjenigen uns einzusetzen, die immer noch verfolgt werden, aufgrund von Hatz und Mythen LG Mirot und Guinness

      in Terrier

    • Unser Forum - das Jahr 2018 startet bald mit Neuerungen

      Bald stehen einige Neuerungen an. Die Version 4.3 des Forums geht in Kürze online.   https://invisioncommunity.com/news/product-updates/invision-community-43-r1055/  

      in Aktuelles zum Hundeforum

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.