Jump to content
Hundeforum Der Hund
BernerTeddy

Berner Sennenhund = Modehund?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag
Originalbeitrag

Jepp, wobei ich leider zuviele aggressive Berner kennen.

Das liegt aber nicht an der Rasse, sondern am Halter !!

Natürlich. Da hast Du absolut recht. Mir ist aufgefallen, dass die Hündinnen komischerweise oft friedlicher sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, mein Rüde kann mit jedem Hund und eigentlich mit jedem Menschen, auch wenn er zu Fremden zwar freundlich, aber zunächst distanziert ist und ich erstmal absegnen muss, dass derjenige in Ordnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

bei uns im Hundewald,gibt es eigentlich nur negativ Bsp. für Berner Sennen.

Vollgefressen,behäbig,langweilig und alle KRANK,meistens irgendein Sch..... an den Gelenken,die die zu fetten Hunde noch unbeweglicher machen.

Hmmm,.....dumm gelaufen vor 4J lernte ich meinen heutigen Mann kennen und schwupp-di-bupp kam ich unter die Berner Besitzer.

Kira ist ein Berner Mix 8 ist noch ein Gordon Setter mit drin),aber als ich sie bekam,war sie genau der Typ an Berner,wie alle anderen auch.

-sie war zu fett

-langweilig/behäbig,lief immer Fuß

-ziemlich lockig und gut verfilzt

-Probleme mit den Gelenken.

ich bekam sofort 7 dämliche Erklärungen,warum was so ist und warum man daran nichts ändern kann.

Klaro,aber nicht mit einer Dalmatiner-Frau!

Zuerst mal,habe ich leckerlis eratzlos gestrichen,habe das Futter gewechselt und das der Futternapf gefüllt 24h zur Verfügung steht habe ich auch sofort geändert.

Dann habe ich mich INTENSIV mit dem verfilztem Fell beschäftigt ,was nicht angenehm war,weder für sie ,noch für mich. :motz:

Dann habe ich sie in der Tierklinik vorgestellt,um den Gelenkprobs auf die Spur zu kommen.

Ok,die Hüfte ist nicht toll,aber nicht aussichtslos.

Dann habe ich sie langsam von 12min Spaziergängen auf 2h Spaziergänge trainiert.

1Jahr später hatte sie 5kg abgenommen,flitzt mit den Dalmis durch den Wald und ist so aktiv,daß viele meinen,sie sei echt "Berner-untyphisch".

Also der Berner hat viele Nachteile,zuchtbedingt,aber die Haltung spielt auch eine große Rolle.

Lg Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich kann zu Bernis eigendlich nur positives sagen. Hatte ja selber fast 13 Jahre eine Hündin. Und jetzt einen halben Berner auch wenn er leider nicht so aussieht :D . Unser Hündin war sehr agil bis ca. ein 3/4 Jahr vor ihrem tot. Bernersennenhunde sind liebe Familienhunde und gehören auch keines wegs in den Zwinger. Draußen im Garten wenn sie den möchten OK aber nur mit Familienanschluss also zum schlafen ab ins Haus. Bei uns im Ort hat auch einer seinen Berner im Zwinger gehalten,fand ich unmöglich. Der war allerdings nicht besonders freundlich. Ich verstehe auch nicht warum manche Bernerhalter ihre Hunde so fett füttern müssen. Kenn hier auch noch jemanden die haben einen kastrierten Rüden der ist riesig. Der hat eine Schulterhöhe von fast 80cm und wiegt auch noch fast so viel. Und das schlimmer ist ja dann noch das der arme Kerl auch noch Probleme mit der Hüfte hat. Da sollte man doch dann besonders drauf achten finde ich. Eigentlich Tierquälerei so was.

Ich hab immer darauf geachtet das unsere Hündin nicht zu dick wurde.

Unsere Bonny war eine lebhafte Bernerdame und immer lustig drauf. :D Sie war auch nicht fett und besonders groß war sie auch nicht sie war ca. 56 cm groß und wog immer so 32 kilo.

Ich liebe Bernersennenhunde und den Großen Schweizer ,sind führ mich die schönsten und tollsten Hunde überhaubt. =)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich liebe Bernersennenhunde und den Großen Schweizer ,sind führ mich die schönsten und tollsten Hunde überhaubt. =)=)=)

Kann ich nur bestätigen !!

Mein Berni ist jetzt 20 Wochen alt .... wir passen auf, ihn nicht "fett" zu füttern .... er wird gut sozialisiert , bzw ist er das schon. Er hat schon haufenweise Hunde und Menschen getroffen, war schon mit im Restaurant , in der Stadt..usw .... natürlich alles in altersgemäßen Rahmen.

Ein Hund ist immer das, was der Mensch aus ihm macht !!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Typ an Berner,wie alle anderen auch.

-sie war zu fett

-langweilig/behäbig,lief immer Fuß

-ziemlich lockig und gut verfilzt

-Probleme mit den Gelenken.

Ehrlich gesagt: Bei so einem vorurteilsgeprägtem Unsinn geht mir die Hutschnur hoch. Brauchst du das, um dich jetzt als Berner-Retterin zu profilieren?

Die Berner, die ich kenne, sind:

-lebendig und bewegungsfreudig

-freundlich und harmoniebedürftig

-intelligent

-hervorragende Begleiter und souverän in allen Situationen

-gesund (denn man schaut sich ja die Vorfahren vorher an, ist keine Garantie, aber hilft weiter)

Ich kenne genau ein Negativ-Beispiel, aber der Besitzer hat ungefähr den IQ eines Toastbrots, da wäre jede andere Hunderasse genau so schlecht untergebracht. Denn es ist so, wie Berner Sammy anmerkte:

Ein Hund ist immer das, was der Mensch aus ihm macht !!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte das nicht für Vorurteile, leider präsentieren sich die Berner meist genau so.

Und als "gesund" würde ich die Rasse schon lange nicht mehr bezeichnen. Klar es gibt immer Ausnahmen und ich freue mich für jeden Berner-Halter der einen gesunden Hund hat. Ich persönlich kenne keinen. Die Berner die zu uns auf den Platz kommen, und das sind einige, haben durch die Bank weg gesundheitliche Probleme. Meist Probleme in der Bewegung. Oft Fehlstellungen der Beine. Davon dass sie oft zu dick sind mal ganz abgesehen, aber dass sind nicht nur die Berner, viele Hunde könnten sicherlich auf 2 oder 3 Kilo verzichten, ganz rasseunabhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben 3 weitere Bernis kennengelernt ( 2 wohnen bei uns im Ort, einer war von einer Urlauberfamilie)

Bei einem trifft das zu , der ist zwar von Wesen hier total lieb , verträglich mit allem und jedem .....aber der hat eine Größe, da würde jeder Bernhardiner neidisch werden. Der wiegt satte 90 kg, und die Besitzer sind unbelehrbar .... ich bin mir aber sicher, das die auch jede andere Rasse, fettgefüttert hätten....natürlich ist dieser Hund sehr unbeweglich , ist ja auch nicht einfach, so eine Maße an Gewicht mitzuschleppen.....

Die anderen beiden sind lauffreudige, gesunde Tiere, nicht übermäßig groß, und sehr schlank. Der eine ist auch am Fahrrad mitgelaufen ...

Also ist es doch Haltersache ...

Das es so viele kranke Bernis gibt, das ist sehr traurig ....da waren wohl auch viele Pfuscher-Züchter am Werk .......darum ist es gerade bei der Rasse wichtig ..... sich vor Anschaffung einen guten Züchter zu suchen..... und vielleicht auch mal eine Wartezeit in Kauf zu nehmen....... nicht an der ersten Ecke, den ersten verfügbaren Welpen mitnehmen .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja da hab ich jetzt keine grosse meinung dazu...die beiden schwestern waren eigentlich ziemlich glücklich miteinander da. zwingerhaltung würd ich n 2hektaren grosses grundstück auch nicht nennen.

aber klar bin ich eigentlich auch dafür das hunde ins "menschenrudel" integriert werden, sprich im haus sein dürfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Also ist es doch Haltersache ...

Leider, so ist es zumindest hier bei uns, ziehen diese Hunde die Art von Halter magisch an, die den Tieren nur mangelnd Auslastung, Bewegung und Kopfarbeit bieten, andererseits zu viel Futter, zu viele wahllose Hundebegegnungen und meistens eben NICHT die Arbeit investieren, die es bedarf um einen gesunden Hund vom Züchter zu finden und davon ausgehen, dass dumm und behäbig gleichbedeutend ist mit lieb und süß :Oo .

Folglich habe ich leider auch ein sehr negatives Bild dieser Rasse, auch wenn ich einige Ausnahmen kenne (die dann aber trotzdem leider gelenkkrank sind) und da sie mir optisch einfach nicht zusagen... nun ja.

Aber das ist meine Erfahrung gepaart mit meinen optischen Vorlieben. Wer einen gesunden, fröhlichen, intelligenten Berner besitzt, für den freue ich mich natürlich, denn keine Rasse sollte dazu verdammt sein, als dummer Trottelhund (also ein Hund für dumme Trottel ;) ) zu gelten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...