Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich glaube die größten Gedanken mache ich mir im Moment über das Thema Rangordnung. Vielleicht auch zuviele, denn ich muss zugeben, ich habe bevor ich meinen BRIX bekommen habe sehr viele Horrorgeschichten in den unrterschiedlichsten Büchern gelesen von Angriffen auf das eigene Herrchen weil Rangordnungsprobleme herrschten. Vielleicht habe ich auch einfach zuviel gelesen. Nun weiss ich nicht, ob dies wirklich Einzelfälle oder vielleicht auch nur ausgedachte Geschichten waren aber ich mache mich im Moment selber verrückt und versuche jedes Verhalten meines Hundes irgendwo in eine Sparte zum Thema Rangordnung zu bringen. Wenn er in der Wohnung von seinem Platz aufsteht und mich ansieht, wenn ich ihn dann herrufe und er seinen Kopf immer sehr stark an mich drückt und leider momentan auch immer wieder anfängt dabei zu zwicken (manchmal bein, manchmal Hose, manchmal Couch). Jetzt wollte ich Euch mal fragen....kann man irgendwo dran feststellen ob die Rangordnung geklärt ist? Ich würde mich sehr über einige (vielleicht auch beruhigende) Antworten von Euch freuen...ich muss dazu sagen das ich oft Probleme sehe wo garkeine sind:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wielange hast du ihn jetzt? War doch erst ganz kurz oder? Wo war er vorher und wie wurde er vorher gehalten? Was genau macht er, was dich beunruhigt und wie alt ist er nochmal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mir sind Sachen wie zuerst-durch-die-Tür, nicht auf die Couch, nicht ins Bett usw. nicht wichtig. Wichtig ist, dass der Hund nicht darauf besteht und zuverlässig im Gehorsam steht.

Einige Male am Tag fordere ich Unterwerfungssignale ein. Solange diese ohne Zögern kommen, genießt mein Hund alle Freiheiten, weil ich weiß, es ist alles in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab ihn 4 wochen. seine vorgeschichte ist recht unklar, was ich weiss, ist das er wohl hauptsächlich nur im zwinger war und ab und zu mal rausgeholt wurde aber es scheinbar nicht gewohnt ist den ganzen tag mit menschen zu verbringen. Er wird im September 2. Was mich halt beunruhigt ist dieses Zwicken was er immer macht. Einem "Platz" kommt er nach und auf die Couch will er zwar immer gerne, am liebsten sogar auf mich mit seinen Vorderpfoten, was ich aber direkt unterbinde. Er würde wenn ich nichts sagen würde vor mir durch die Tür gehen aber wenn ich ihm "Sitz" sage wartet er (wenn auch ungerne) bis ich ihn durch die Tür rufe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vier Wochen ist noch nicht lange. Bindung und Vertrauen müssen erst wachsen. Gib ihm Zeit.

Ich würde gar nicht groß etwas von ihm verlangen, sondern ihn einfach in Ruhe lassen, etwas links liegen lassen. Lass ihn einfach nur an deinem Leben teilhaben, ohne viel Terz um ihn zu machen.

Es gibt Schmuse-und Spieleinheiten die du einleitest. Sobald er anfängt zu zwicken sind diese beendet, ebenfalls ohne große Terz. Wegschicken, fertig.

Bei Hunden, deren Vorgeschichte man nicht kennt, fährt man gut damit, ihn anfangs stehen zu lassen, um sich gegenseitig kennen zu lernen. Sonst kann es passieren, dass man sie bald in den Klamotten hängen hat.

So wie du ihn schilderst ist dein Hund ein Guter. Er testet nur, versucht einzuschätzen. Gib ihm und dir die Zeit. Zeig ihm deutlich die Grenzen, aber lass ihn in Ruhe.

Ein Rangordnungsproblem sehe ich da noch nicht. Er versucht erst noch, seinen Platz zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube ich denke da manchmal zu menschlich aber zb heute hat er die gäste nicht in ruhe gelassen, da hab ich ihn auf seinen platz geschickt...dann guckt er ne zeitlang ganz stumpf zu mir was ich dann nicht einschätzen kann oder aber er verkriecht sich sogar in seine Box....ich habe dann immer das gefühl das er sauer ist. Aber wie schon gesagt ich denke da glaube ich zu menschlich aber mich beunruhigt dieses verhalten sehr dann. ich weiss auch niocht wie ich reagieren soll wenn er manchmal im wohnzimmer ankommt und sich neben mich auf den boden legt....ob ich ihn dann liegen lassen soll oder ihn wieder auf seinen platzt zurück schicken soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Olli,

sei einfach nicht immer so skeptisch. Geh´ es doch ein bißchen entspannter an. Wenn unsere am Boden liegt, leg ich mich auch manchmal mit hin und sie genießt das tierisch. Ich bin nicht der Meinung, dass dies gleich der Hund als Unterwürfigkeit meinerseits einordnet, sondern denke ich, er freut sich darüber und genießt die Nähe von mir. Niemand kann Dir sagen, was der Hund denkt, weil wir ja keine Gedanken lesen können, wir können versuchen, uns vorzustellen, was jetzt in den Köpfen unserer Lieblinge vorgeht, aber mit 100% Genauigkeit wissen wir es nicht. Doch denke ich, wir können es spüren, wie der Hund sich bei uns fühlt. Du solltest vielleicht versuchen, dass Deine Besorgnis und manchmal Angst sich nicht auf den Hund überträgt.

Viele Grüße

Roswitha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn er Gäste belästigt ist es richtig, wenn du ihn wegschickst. Du kannst ihm aber auch anbieten, sich zu euch zu legen, solange er sich benimmt.

Wenn er sich zu deinen Füßen hinlegt, ist das auch ok, solange er dich nciht belästigt oder behindert. Gemeinsam "rudeln" schweißt zusammen ;) All das kennt er als Zwingerhund nicht.

Nimmst du ihn im Alltag mit? Lass ihn einfach mitlaufen, ab und zu ein paar kleine, einfache Aufgaben, die dir helfen, ihn einzuschätzen und ihm zeigen, dass er in deinem Rudel willkommen und nützlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, klar hab ihn jeden Tag bei mir....schläft halt meistens im Zwinger noch (ich gewöhne ihn jeden Tag etwas länger an die Wohnung wo ich ihm eine Ecke eingerichtet habe in die er sich zurückziehen kann), hat auch schon einmal mit in der Wohnung geschlafen aber er kommt nicht zur Ruhe dann irgendwie wenn ich dabei bin. Wenn ich mich runter zu ihm setze freut er sich auch sehr und legt sich auf die Seite aber irgendwie hab ich jedesmal das Gefühl wenn ich ihn dann streicel das er eher angestrengt als gelassen ist weil er dann die Augen weit auf hat und auch nicht ruhig atmet. Ich will aich kein falsches Bild von Ihm vermitteln, er ist ein sehr lieber Hund der freundlich auf jeden Menschen zugeht (leider halt nicht wenn andere Rüden kommen, dann ist er sehr agressiv und ist wie bereits beschrieben ja auch schon mal mich angegangen woran ich aber denke ich selber schuld war).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

olli, hunde haben keine moralvorstellungen oder werden sauer....es wird sicher vielen nicht passen, aber hunde sind im gewissen sinne egoisten, die auf ihren eigenen vorteil bedacht sind.

sie wollen fressen saufen jagen sich fortpflanzen und und und

warum soll sich der hund nicht neben dich legen. ich verstehe das so, daß du auf der couch sitzt und er legt sich auf den boden.

sollte eure rangordnung wirklich schon geklärt sein, was ich aber bezweifel (wegen der kürze der gem.zeit), kann ich dir zur beruhigung sagen, daß solltest du sein chef sein, es ein besonderes vorrecht ist in der nähe des rudelführers zu liegen;)

deine aufgabe als rudelführer besteht ersteinmal darin sicherheit auszustrahlen und ich garantiere dir, daß dein hund deine unsicherheit riechen kann (wir sind porenatmer und unsere hunde sind uns nasentechnisch meilenweit voraus). das ist jetzt ungünstig für dich, denn es verunsichert den hund, bzw. es kann ihn dazu verleiten die chefrolle übernehmen zu wollen.

hunde brauchen klare verhältnisse, regeln und auch plätze. aus rücksicht auf gäste würde ich ihn erstmal immer in die box schicken, damit besuch nicht gezwickt wird. ausserdem ist es sein ruheplatz, wo er sich wohlfühlt und schutz sucht.

du solltest viele gehorsamsübungen mit ihm machen, zuhause, im garten, auf der straße im wald, eben überall und immer mal wieder. du mußt dich dann natürlich durchsetzen und denk an ein auflösekommando. erstmal keine zerrspiele und ganz wichtig, ruhe und gelassenheit. so wie ich das verstanden habe, steht er ja gut im gehorsam, ich glaube er ist sich noch nicht sicher, ob er sich dir anvertrauen kann und ob du sicher genug für ihn bist. laß die dinge erstmal weg, wo du merkst, daß du dir unsicher bist und festige die bindung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.