Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tollerine

* Berlin * - Mantrailing-Schnuppertag

Empfohlene Beiträge

01.11.08 Mantrailing – Schnuppertag in Berlin /südl. Umland

Mantrailing ist eine spezielle Form der Personensuche und für alle gesunden Junghunde, aber auch ältere Hunde als sinnvolle Beschäftigung und geistige Auslastung geeignet.

Der Schnuppertag ist dazu gedacht Ihnen und Ihrem Hund einen Einblick in die Arbeit eines Mantrailers zu vermitteln.Die Arbeitsweise und die wichtigsten Grundlagen des Mantrailings besprechen wir in einem kleinen Theorieteil.

Im überwiegenden Teil des Schnuppertages geben wir Ihnen die Möglichkeit unter Anleitung mit ihrem Hund erste kleine Trails zu absolvieren.

Weitere Info`s: Toller-Club.de/ unter Termine gucken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich hätte großes Interesse den Tag mitzumachen. Aber kann ich das erstens auch mit meinem Mix und zweitens einem Gelenkkranken Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sonja,

selbstverständlich kannst Du mit einem Mix teilnehmen!

Zu dem Gelenkproblem, tja ich würde sagen jein. Es kommt auf das Problem an und wie stürmisch Dein Hund ist.

Wir haben einen Hund in unserer Gruppe, ich nenn ihn immer "Biodiesel". Er braucht immer etwas bis er in die Gänge kommt und wenn er dann sucht zieht er kaum an der Leine.

Da würde ich ein Gelenkproblem nicht tragisch finden.

Hängt ein Hund allerdings voll motiviert in der Leine, zieht während des Trailens wie ein Ochse ist es bestimmt nicht vorteilhaft für die Gelenke!

VG Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, es kommt darauf an, die er die Hinterhand belastet. Für Aias mit seiner HD war Trailen und ziehen wie ein Ochse von Vorteil. Er hat enorm an Muskulatur aufgebaut und er läuft sauber wie nie zuvor.

Ausserdem ist gibt es sicher nur wenige Hunde, die permanent und durchgängig so stark ziehen....

Gleichmäßig verteilter Zug/Schub ist gut für den Aufbau, einseitige Belastung wie beim Longieren z.B. ist eher unvorteilhaft, da der Hund meist eine bessere und eine schlechtere Laufrichtung hat.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Manuela, da hast Du recht. Die Verantwortung dafür übernehme ich aber nicht, die muß der Hundeführer treffen und man muß den Hund dazu kennen.

Wir hatten mal eine, die wollte gern mit ihrem motivierten Hund Trailen, der ziemliche Probleme mit den Schultergelenken hatte. Das habe ich abgelehnt.

Wie gesagt es abhängig vom Hund und um was für ein Gelenkproblem es sich handelt und wie doll es ist.

Ausserdem ist gibt es sicher nur wenige Hunde, die permanent und durchgängig so stark ziehen....

Amber macht sowas ;) , nicht immer aber häufig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Niemand kann für einen anderen Hundeführer und seinen Hund die Verantwortung übernehmen, was man dessen Hund zumuten kann und was nicht. Das ist richtig.

Ich habe mal einen Weimaraner gesehen, den würde ich mir Gelenkproblemen auch nicht arbeiten lassen, wie der in der Leine hing. Aber er war GsD gesund.

Ich fand nicht, dass Amber derart gezogen hat, dass man sich bei evtl. Gelenkproblemen Sorgen machen müsste. Wenn Aias permanent immer und überall so ziehen würde, wie bei den High Intensities, dann würde ich mir auch Sorgen machen.

Aber auf hartem Untergrund läuft er angepasst und zupft mich meist nur kurz vor dem Ziel aus dem Schuhen. ;)

Auf weichem Untergrund sehe ich dagegen weniger Probleme. Ich kenne nun weder Sonja, noch Blacky, daher trefft euch beim Schnupperkurs. Blacky ist ja kürzlich GA behandelt worden, daher muss man schauen, ob er eine Seite mehr oder weniger belastet, ob er stark oder aushaltbar zieht...ect...

Ich wünsche euch viel Spass beim Schnuppern.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

erstmal danke, ich würde super gerne Teilnehmen.

Blacky zieht an der Leine eigentlich nicht, wie er beim Trailen wäre, kann ich leider nicht sagen, da ich das noch nie mit ihm gemacht habe.

Durch die GA läuft er aber wieder sauber auf all seinen vier Pfoten.

Zu seinen Gelneken, leider hat er alles an Krankheiten was Hunde so bekommen können. Auf beiden Hüften Mittelschwere HD, Arthrose in allen vier Pfoten, auf einer Vorderen sehr schwer, beginnende Spondylose und in einem Knie lockere Bänder.

Aber wie Manu sagte, er wurde im April vergoldet und läuft seitdem wie ein junger Hund. Ich würde gerne Teilnehmen, vielleicht kannst du ja dann nochmal einen Fach Blick auf Blacky werfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sonja,

na denn .... schicke mir bitte ne eMail-Addy von Dir, damit ich Dir weitere Info`s zukommen lassen kann.

Schau Dir mit Blacky zusammen den Schnuppertag, dann kannst Du (wir) am Besten entscheiden ob es ihm gut tun würde oder eher nicht.

Freue mich auf Deine Mail.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.