Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Gone

Zweithund da, Ersthund spinnt!

Empfohlene Beiträge

hallo,

ja klar es sind erst 6 tage. aber ich frage lieber trotzdem einmal zu viel.

milo war immer ein aboslut verträglicher hund, der aufs wort gehorcht hat.

seit nun der kleine da ist, meint er irgendwie sich auch uns gegenüber beweisen zu müssen. er macht nicht mehr alles auf das erste kommando. draussen muss man ihn immer 3 mal rufen.

naja und vorhin der hammer. ich bin heute das erste mal allein mittags. mann hat mittagschicht. ich war grad kurz auf dem klo, keine 2 minuten und auf einmal schreit der kleine los wie am spies und vorher hörte ich milo knurrbellen.

naja ich glaich geschriehen, rüber, der kleine in der ecke gesessen und immer noch am schreien. milo lag auf seinem platz...scheinheilig-

er hat lange gebraucht sich zu beruhigen. er hat sichts war aber voll sabberspuren. sah aus als ob milo ihn im nacken(ohrbereich gepackt hatte. muss echt heftig gewesen sein und scheinend aus heiterem himmel.

der kleine traut sich jetzt seit dem vorfall nicht mehr in milos nähe.

wie soll ich in der situation reagieren. hatte milo dann angeschriehen. :motz::Oo

ja ich weiß bringt eh nichts. :Oo

was soll ich machen wenn ich bei sowas mal dabei bin. legt sich das oder wird das noch schlimmer???

ich hoffe es kann mir jemand mit rat zur seite stehen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gone,

achte doch bitte auf Gross; und Kleinschreibung! :)

Und dann musst du dich da gar nicht einmischen, ausser es würde zu heftig werden!

Der Grosse hat dem Kleinen halt mal klargemacht, wer hier der Boss ist!

Ganz normal, nur nicht einmischen, das regelt sich! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, war gerade in Eile.

Soll ich Milo dann draussen auch weitgehend machen lassen?

Als ich mit beiden vorhin Gassi war, wurde Milo auch etwas heftig. Er nahm anlauf und rannte den kleinen übern Haufen. Ich fand das schon arg, habe dann auch gesagt das jetzt schluss ist.

Naja und mit gross und kleinschreibung hab ich es nicht so. ;) Daher schreib ich gerne alles klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also über den Haufen rennen darf er den Kleinen nicht.

Das Größenverhältnis ist doch schon ziemlich groß, oder täusch ich mich?

Wie verhält sich denn der Kleine gegenüber dem Großen ?

Wenn der kleine zu wild wird und sich nicht durch drohen des Älteren zurücknimmt, würde ich sehr wohl einschreiten.

Was macht denn Dein Großer sonst mit dem neuen Familienmitglied ? Spielen die auch normal miteinander ? Oder sind die nur grob?

Erzähl mal etwas ausführlicher, wie sie gegenseitig miteinander umgehen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok.

ja sie spielen auch normal miteinander. milo hat bis jetzt gar nicht geknurrt, wenn er mit dem kleinen spielt. er ist eh ein ruhiger hund. seit ich ihn habe hat er vielleicht 2 mal im monat gebellt?

jedenfalls ist milo ein sensibler/ängstlicher hund. falls es etwas zur sache beiträgt.

ich hatte ihn damals aus 3 hand. weil der erstbesitzer schon 2 grosse hunde hatte, die den kleinen nur gemobbt haben. wenn wir heute auf grosse hunde treffen ist milo total ängstlich. selten spielt er mal toll mit einem.

es waren jetzt in der woche schon zwei ähnliche situationen. einmal beim wasser, da hat milo ich angemacht und einmal beim gassi. mein mann hatte milo an der leine und der kleine kam zu ihm.

er wollte ihn streicheln und milo schnappte nach damon.

draussen wenn milo seine 5 minuten bekommt, versucht er den kleinen umzurennen oder er schmeisst sich drauf und hält ihn so am boden. da sage ich dann aber eben meistens schon was.

damon hingegen ist aber auch sehr aufdringlich wenn sie im liegen spielen. der klapper richtiggehend mit den zähnen beim schnappen.

keine ahnung ob es milo vorhin vielleicht zuviel wurde.

ich hoffe nur die beiden werden mal ein team. nicht das sich das hochpuscht, habe angst das es eine ernste beisserei gibt wenn damon erwachsen wird.

ich schätze es von beiden charakteren ein, das damon wohl später die oberhand haben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also,

ich kann Dir nur zu Deinem Ersthund sagen das ist normal er testet euch aus. Es ist für Ihn eine neue Situation. Arno hat es die letzten Tage nicht anders gemacht...

Nun ja da heißt es tief durchatmen und konsequent bleiben sonst tanzen Dir bald die beiden auf der Nase rum.

Und zu dem knurrem,bis zu einem gewissen Maße würde ich es zulassen und bei bestimmten Situationen auch (dort wo das Knurren berechtigt ist) Sonst würde ich einschreiten.

Und halt den Kopf oben,ich weiß wie es Dir geht,habe es grade mal ebend hinter mir. Und wenn der große aufhört zu testen,fängt der kleine an ;)

Lieber gruß Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

doch nochmal ich. der kleine hatte ja jetzt geschlafen und alles. als ich ihn grade gekrault habe, merkte ich verklebtes fell. ha grad nachgeschaut. es hat an der backe richtung ohr hin doch etwas blut im fell. finde das jetzt aber doch recht heftig :(

ist aber nur eine ganz kleine wunde.

und das ist normal?? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...wir haben das hier auch gerade...seit die Kleine da ist,meint Gina uns gegenüber alles austesten zu müssen...Gina durfte eigentlich immer auf der Couch liegen,hat sich aber problemlos runterwerfen lassen,...mittlerweile fordert sie es richtig ein...Jetzt darf dann halt keiner mehr auf die Couch...fertig...Ansonsten lässt sie sich von der Kleinen alles gefallen und da geh ich manchmal dazwischen,weil Gina schon überall Bissspuren von den Milchzähnchen hat...ich finde das auch schon heftig wenns blutet und würde dann auch dazwischen gehen...hier gibt es auch regelmässig ne Ausszeit für beide in der Box,da es sonst zu heftig wird und Welpen nun mal auch ein bischen Schlaf brauchen...

Kopf hoch :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also das Blut fließt ist alles andere als normal. Das musst Du unbedingt unterbinden.

Geh dazwischen und trenn die Hunde.

Beobachte sie einige Zeit und dann siehst Du auch was es für Situationen sind in denen der große den Kleinen beißt.

Vielleicht ignoriert der Kleine ja auch die Drohung des anderen und dieser weiß sich nicht anders zu helfen, was ich allerdings nicht für in Ordnung halte.

Ich würde die Beiden im Moment nicht unbeobachtet lassen.

Bei unseren Beiden lief das am Anfang wie folgt ab....die Kleine hat die Große geärgert und hat sich auch durch ihr Drohen nicht beeindrucken lassen. Sie hat sie immer weitergeärgert.....bis die Große sich nicht anders zu helfen wusste und uns um Hilfe gebeten hat. Sie guckte die ganze Zeit zu uns und hat angefangen leicht zu Bellen und zu murren. Damit hat sie uns gezeigt, das sie unsere Hilfe braucht.

Wir sind dann immer dazwischen, sobald Aysha Hilfe eingefordert hat. Mit der Zeit hat die Kleine dann auch gelernt, das sie sich nicht alles erlauben darf ;)

Mitlerweile sind fast 2 Jahre vergangen und ich geh nicht mehr dazwischen. Denn manchmal ist die Kleine echt unverschämt frech zu Aysha und da finde ich, hat sie auch mal eine aufs Dach verdient. Ich weiß ja jetzt nach der Zeit auch, das Aysha sie nicht verletzt. Sie ist nur irre laut, aber das kann ich mit der Zeit schon ab. Am Anfang bin ich immer erschrocken und hab gedacht sie zerfleischt mir die Kleine.

Ich kenn halt unsere Aysha und weiß das da nix passiert....aber wie es bei Euch aussieht verletzt Milo ja den Kleinen. Ob nun mit Absicht oder ohne, das musst Du rauskriegen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Willkommen Ersthund Aussie ?!?!

      Hallöchen zusammen,   Wir,dh mein Partner und Ich, möchten uns in den nächsten paar Monaten unseren ersten gemeinsamen Hund ins Leben holen.   Ich selber hatte als Kind bereits einen Hund,jedoch kein Hütehund und sie war bereits „älter“ Er hat bedingt bis kaum Erfahrung und seine Eltern hatten ein Schäferhund gehabt.   Neben uns,leben noch seine Eltern als auch eine Katze im Haushalt. Wir haben zwar im neuen Haus Platz,aber keinen Garten o. abgetrennten Ho

      in Der erste Hund

    • unser neuer Zweithund

      Guten Morgen Ich möchte Euch heute unsere Shiva vorstellen. Wir waren uns lange im Unklaren, was es für ein zweiter Hund sein sollte und wie alt. Unser Labrador ist jetzt 10 Monate und wir dachten ein Hund zwischen 0,5-3 Jahren wäre ideal. Wir haben uns dann auf die Suche gemacht, Kleinanzeigen studiert und Tierheimseiten abgeklappter. Letztendlich hatten wir dann einen Labradormischling von einem Jahr im Tierheim gefunden, welcher ideal schien. Wir also einen

      in Mischlingshunde

    • (Ersthund) größter Hund aus dem Wurf = dominant?

      Hallo liebes Polar Chat Forum, ich freue mich schon sehr im Juli meinen ersten Havaneser Welpen, Rüden, abholen zu dürfen. Die Züchterin sagte mir, dass ich mir an Hand der Fotos auf der Website schon meinen präferierten Hund aussuchen soll. Ende diesen Monats kann er dann erstmalig besichtigt werden. Ich habe mich für einen schönen gecheckten Rüden entschieden -die anderen sind auch schon versprochen- wie mir mitgeteilt wurde. Jetzt hat die Züchterin mir nebenbei mitgeteilt, dass der Rü

      in Der erste Hund

    • Ersthund plötzlich vermehrt aggressiv gegenüber Zweithund

      Hallo in die Runde,    zwischen meinen Hunden 'knallt' es in letzter Zeit vermehrt. Die Hündin (fast 10, kastriert, kniehoher Mix, seit ihrem 5 Lebensmonat bei uns, ängstlich in Bezug auf fremde Hunde, fremde Menschen) ist hierbei immer "der Angreifer". Der Rüde (6, kastriert, kleinerer Mix, seit 4 Jahren bei uns, extrem unkompliziert, ordnet sich der Hündin komplett unter) ist immer das "Opfer".    In der Anfangszeit kam es öfter zu Situationen, wo sie sich ihn gepackt hat.

      in Aggressionsverhalten

    • Zweithund, immer ein Wunsch oder irgendwann auch nicht mehr?

      Hallo ihr Lieben,   einige von euch kennen und kannten meine Hunde. Zuletzt als Paar gehalten haben wir Fly und Minos. Vorher hatten wir unseren Lucky und holten Fly dazu. Gofy, mein erster Hund, war immer Einzelhund. Wir (mein Mann und ich) hatten also insgesamt seit über zwanzig Jahren immer zwei Hunde im Haus.   Unsere Fly haben wir im September 2018 beerdigt, was ein tiefes Loch gerissen hat.   Mein Mann wollte aber gerne wieder eine kleine Hündin. So fande

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.