Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Labrador Fan

Kennt jemand den MRV e.V. (Mitteldeutscher Rassehunde-Verband)?

Empfohlene Beiträge

Hallo, hoffe ich bin hier richtig

Kann mir jemand etwas zum MRV.e.V. (Mitteldeutscher Rassehunde-Verband) sagen.Sind die an andere Vebände angeschloßen ??

Der Züchter von unserem Benny soll diesem Verband angehören ,finde aber im Internet immer nur eine Adresse.

Vielleicht kann mir hier ja einer was dazu sagen .

Lt der Vorbesitzerin soll Benny auch Papiere hätte haben können :??? Entweder man hat oder man hat nicht oder ?

Kann ich das irgend wie nach prüfen .

Am anfang war es mir egal ,aber jetzt mach ich Hundesport und viele Prüfungen kann ich nur mit Papiere machen . Wäre doch interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entweder ein Hund hat Papiere oder aber nicht ein soll oder hätte gibt es nicht wenn er Papiere hat sind in dem Verein auch alle unterlagen über deinen Hund vorhanden und die Ahnentafel könnte da anhand der Chipnummer oder Tättoo nummer neu ausgestellt werden.

Über den Verein selber kann ich nichts sagen aber naja sieht mir etwas fragwürdig aus..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht nicht so aus, als wenn der Verein dem VDH/FCI angeschlossen wäre - sonst hätten die es bestimmt erwähnt.

Scheint mir ein typischer Dissidenzverein zu sein, dessen Papiere bei den VDH/FCI-Vereinen etc nicht anerkannt werden.

Dieses "Papiere haben können" ist eigentlich eine für die Dissidenzvereine typische Haltung; wer will, bekommt Papiere, muss dann nur etwas mehr zahlen für das schön bedruckte Papier...........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

na das ist wieder so ein "Abspaltling" ich habe von dem noch nichts gehört! :???

Ein Hund bekommt nur ordentliche Papiere von einem, angeschlossenen Verein an den VDH/FCI!

Würde mir von der "Züchterin" aber mal die eignen Papiere vorlegen lassen! :)

Ahnentafel, Zuchtbuch, Körung e.t.c.pp! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

jetzt hat es geklickt!

Das ist der ehemalige Zuchtverband der alten DDR!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu,

jetzt hat es geklickt!

Das ist der ehemalige Zuchtverband der alten DDR!

Ja genau das stimmt . Das habe ich auch gelesen .

Aber was sagt es nun über den Verband aus. Bekomme auch beim googeln nichts raus .Vielleicht weiß jemand der von dort kommt ja etwas?

Vielleicht sollte ich dort mal anrufen und mal nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo, der Verein MRV e.V. existiert eigentlich nur noch auf dem Papier.

Vielleicht sollte man mal das Finanzamt und den Amts-Veterinärarzt hinschicken. Ich denke das es dort nur ums Geld machen mit Hunden geht, sonst hätten die zu mindestens eine eigene Homepage.

Gruß

Sabine

Hallo Sabine,

Namen und Orte werden in diesem Forum nicht genannt, da dies bei solchen Aussagen zu großen Schwierigkeiten für das Forum und den Admin entstehen können. Und das möchten wir ja nicht, oder?

Gruß Bergers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde die bellen, beissen auch... Die Inhalte eines Forums können gegoogelt werden, Gerüchte bestehen so hartnäckig.

Soviel vorweg: ich bin Westdeutscher und kein Mitglied des MRV e.V.

Der MRV hat eine Homepage (http://www.mitteldeutscher-hundezucht-verband.de/mhzv-im-ueberblick.html), arbeitet nach Standards und ist, allerdings, nicht Mitglied des VDH und damit der FCI.

Letzteres ist keineswegs ein Qualtätsausschluss. So könnte ich nunmehr das Gerücht streuen, der VDH hätte ein totgeschwiegenes Epilepsie-Problem - aber das möchte ich natürlich nicht!

Es ist unter Umständen nur eine Frage der Zeit, bis auch andere deutsche Verbände gegen den Widerstand der VDH-Funktionäre Mitglied der FCI werden.

In dieser Letzteren ist übrigens der weltberühmte 1884 gegründete American Kennel Club niemals Mitglied gewesen.

Gruß

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, hallo, was hat sich denn hier für ein Mob zusammengerottet?

Oben fragt das Forumsmitglied "Labradorfan", der Züchter seines Hundes "könnte, sollte müsste" (oder auch nicht) Mitglied des MRV sein. Sein Hund "könnte, sollte müsste" (oder auch nicht) Papiere haben. Hätte ihm zumindest die "Vorbesitzerin" gesagt... (oder auch nicht... *grins)

Schwuppdiwupp bricht der Sturm los und eine ganze Reihe Koryphäen überbietet sich in wilden Spekulationen und Anschuldigungen gegen den (achtlos) genannten Verein. Die Stimmung steigert sich bis zur Hysterie und regelrechte Hetze und Diffamierung brandet auf.

Selbst in der Eingangsfrage von "Labradorfan" ist kein Wort gefallen, dass mit seinem Hund irgendwas nicht in Ordnung wäre, im Gegenteil, anscheinend macht er sich ja wohl recht erfolgreich im Hundesport und er bedauert im Nachhinein, doch keine Papiere für den Hund zu haben.

Es gibt keine Aussage, dass ihm vom besagten Verein die Auskunft erteilt wurde, der Hund "könnte, sollte, müsste" (oder auch nicht) Papiere haben, sondern lediglich die Vorbesitzerin soll sowas geäußert haben. Das ist aber anscheinend KEIN Hindernis, munter verbal auf den Verein einzutreten und ihm "Sack und Seil" vorzuwerfen. Da wird wild spekuliert, ob es sich um den ehemaligen DDR-Verband handelt oder ein "Insider" (Sabinchen) ist sicher, zu wissen, dass es den besagten Verein nur auf dem Paier gibt und kommt gleich mit einer ganzen Armada von Anschuldigungen und Diffamierungen daher...

Der einzige Lichtblick in dieser peinlichen "Lynchrunde" ist Hallanh, der/die wenigstens etwas Sachlichkeit in die Diskussion gebracht hat, wenn auch nicht alles zu 100% stimmt.

Ich bin seit über 10 Jahren Vorstandsmitglied im Mitteldeutschen Rassehunde Verein e.V.. Wir sind ein autonomer Verein von Hundeliebhabern und Hobbyzüchtern, die sich vorallem dem Erhalt typisch DEUTSCHER Hunderassen (Altdt./Dt. Schäferhund, Dt. Boxer, Pinscher, Hoverwart, Harzer Fuchs, Spitze, Schnauzer, Weimaraner und dergleichen), als Teil unseres Kulturgutes, verschrieben hat. Wir züchten keine Moderassen, sondern haben uns dem Erhalt, traditioneller, deutscher Rassen verschrieben, die leider in den letzten Jahrzehnten, zu Unrecht, immer weiter an den Rand gedrängt werden und von "Modekreationen", wie sie auch der VDH vorwiegend vertritt (Kurznasenhunde mit Atemproblemen, "Barbiepuppen-Schäferhunde" mit desolaten Hüften, Mini- und Teacup-Kümmerlinge mit fragilen Knochen und kaputtem Immunsystem oder auch bis zu deren Verbot angloamerikanische Kampfbestien mit deformiertem Wesen), verdrängt.

Unser Anliegen ist EBEN NICHT, wie Sabine meint, in erster Linie das "Geldmachen", sonst wären wir auf den "Modehunde-Zug" aufgesprungen, sondern im Gegenteil, der Erhalt, uns am Herzen liegender Rassen, auch und gerade weil diese nicht mehr in Mode sind!

Eine Homepage ist keine Pflicht und eine Frage des Geldes. Eben weil wir nicht in erster Linie ein "Geldmachverein" sind, stecken wir unsere Mittel lieber in unsere Hunde, als in bunte Bilder fürs Internet... ;-) ... Solong

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hätte man dieses 5 Jahre alte Thema nicht wieder hoch geholt, hätte es wohl jeder schon vergessen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.