Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
sisqa

Wilder Willy mal ohne Leine beim Spaziergang!

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

also heute habe ich es mal riskiert. ich bin mit Willy (12 1/2 Wochen) aufs offene Feld gegangen und dann hab ich es getan...ihn von der Leine gelassen. ich dachte er rennt mir gleich weg..ich bin aber auch eine paranoide Tante :heul: ..naja, jedenfalls ist er nicht gleich weg, es kam mir so vor als ob er es gar nicht so realisierte, dass sie weg ist und dann bin ich gleich mal losgewetzt und wollte sehen was er macht. na klar ..er ist mir hinterher. Zum Glück waren keine anderen Hunde unterwegs..zumindest nicht der stets ungehorsame und unangeleinte Labrador, denn dann hätte ich echt Schiss gehabt, dass Willy nur noch dem hinterherrennt und mich nicht mehr interessant findet.

Nun, nachdem wir ein paar Mal um die Wette gerannt sind, hab ich auch mal Leckerli im Schnee versteckt und wir haben sie gemeinsam gesucht, danach dachte er "Mann, Mama hat aber tolle Spielchen drauf", wenn der wüßte, dass mir halt nur nix besseres eingefallen ist, denn verstecken auf offenem Feld...nun ich hab es versucht..hinter einem einzelnen Baum...aber er war schneller und hatte mich bereits eingeholt. Also geht die Rechnung doch auf. Wenn ich mich interessant mache und mich auch mal verstecke oder wegrenne, dann will mein Hund immer bei mir sein und weg rennt er dann auch nicht. Das sage ich jetzt..aber wartet mal bis wir unsere erste Rehbegegnung oder hasenbegegnung im Frühling haben..dann isser bestimmt weg.

Naja wollte es nur mal erzählen, weil wir zwei einen riesen Spaß hatten auf dem Feld...nur meine Lunge hat danach (nach den vielen ungewohnten Sprints) so höllisch gebrannt, menschenskind das tat weh.

wenn ihr noch ein paar ideen habt, wie man sich auf dem Spaziergang für seinen hund interessant machen kann, dann wäre ich für jeden Tipp dankbar.

Ciao aus dem verregneten Unterfranken

Danie und Willy ( der gerade wieder Papas Schuh geklaut hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich doch super an und man merkt, dass ihr beide viel Spaß hattet.

Ich wünsche euch weiterhin noch so viel Spaß!

Habe momentan keine Idee, was du noch machen könntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hundi ist doch noch so jung und ist dir schon weggelaufen? Normal heisst es doch das kommt erst später. Ich kann mir vorstellen wieviel Arbeit deinerseits in der Erziehung steckt aber es ist schön wenn du selber merkst, dass ihr beiden Fortschritte macht. Das gibt doch Kraft und Mut weiter zu machen. Wie sehr ist er dir denn schon abgehauen?

Viel Glück weiterhin euch beiden und denk lieber etwas positiver denn das Negative strahlst du auch aus. Arbeite mehr an eurem gegenseitigem Vertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wollte grad schreiben, wenn Du Dir so sicher bist, daß Dein Hund beim ersten Hund, Hasen, Reh weg ist, dann wird er Dir den Gefallen auch tun. Ganz bestimmt! Denn Du vertraust ihm nicht und das spürt er. Er entscheidet das dann selbst!

Hast Du die Bausteine vom News-Blog mal alle durchgelesen?

Das Spielen und Rumhüpfen wie beschrieben finde ich schon ganz superklasse. Ist doch eine gute Idee, gemeinsam Beute zu suchen. Das stärkt den Team-Geist ungemein. Sei kreativ, es liegt meist ganz viel rum, was man nutzen kann! Gestern war hier Altpapiersammlung, da waren 2 Kartons erst mal unsere. Umdrehen, drauf, sitz, toll! Reinsteigen super. Toll ist auch, wenn erst mal nur ein Pfötchen drauf geht, weil könnte ja beissen, der Karton...

Unterwegs kleine Abenteuer zu bestehen, ist auch klasse. Also mal auf einen Baumstamm klettern, ein stück langbalancieren, immer viel mit Stimme und Kommunikation. Auf einem Kinderspielplatz kann man auch manches gemeinsam entdecken. Vorsicht, nicht von militanten Müttern erwischen lassen!

Dann kannst Du immer, wenn er Dir unterwegs einen Blickkontakt schenkt, ein Bestätigunggeräusch machen, oder ihm zuzwinkern. Einfach drauf reagieren, daß er nach Dir schaut.

Schon versuchen, Dich zu verstecken... Grad dann, wenn er nicht aufmerksam ist. Aber da hast Du ihn immer an der Leine, stimmts??? ;)

Wenn Du mit ihm rumspringst, versuche körpernah mit ihm zu spielen und tolle Geräusch dabei zu machen. Trieblaute. Auf die Erde runter und balgen. So wie Hunde es untereinander tun würden. Im Schnee wird man au net so dreckig...

Generell würde ich mir ein tolles Hauptspielzeug heranzüchten, das was ganz Besonderes ist, weil es das immer nur mit Dir zusammen und bei Dir gibt. Möglichst gleich 2 identische Teile, wegen Beutetausch.

Das muß dann natürlich an einem Platz wohnen, wo er nicht dran kommt und taucht immer mal auf, wenn er besonders schön geschaut hat, besonders schön hergeflitzt kam, toll an der Leine ging. Dann wird wild gespielt, es bleibt aber immer Deins, auch wenn er anbeissen darf. Aber nicht damit wegrennen lassen!

Dieses Spielzeug kann dann später dazu führen, daß Du ihn immer und überall wegbekommst oder vorbei bekommst. Bei mir ist es ein Schleuderball. Schon der Griff in die Tasche reicht für die ungeteilte Aufmerksamkeit meines Hundes.

Und so grundsätzlich mal noch: Versuche nicht so krampfig den ganzen Tag hinter Deinem Hund herzuschauen. Lass ihm die Chance, sich an DICH zu binden. Renne ihm nicht ständig in der Wohnung hinterher. Riskiere lieber mal ein paar Minuten ohne Aufsicht. Du erschlägst ihn mit Deiner Bindungswut und verwirrst ihn. Glaube mir, ich hab es auch verkehrt gemacht. Hinterher wird es schwerer, an der Bindung zu arbeiten, jetzt bekommst Du sie noch geschenkt.

Drücke Dir die Daumen für mehr Vetrauen, Selbstvertrauen und eine gesunde Bindungschance!

Liebe Grüße

Anja und Bärenkind

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) =) =)

Und schon wieder 100 Punkte für Anja!

Kann nur jedem empfehlen, genau so zu verfahren, wie Anja es so toll beschrieben hat, mache es auch seit eingier Zeit, und die Spaziergänge sind wesentlich schöner, als einfach nur gelangweilt durch die Pampa zu laufen!

Ich mach mich auch mal unterwegs zum Affen, guck aber immer, ob mich niemand sieht, da die Leute eh schon denken, mir fehlt ein Rädchen! :prost:

Aber gerade diese Spiele unterwegs fördern ungemein die Bindung, und der Blickkontakt deines Hundes wird wesentlich mehr! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann Leute ihr seid einfach spitze,

aber Anja in der Wohnung lauf ich ihm gar nicht hinterher, er hängt mir ständig am Ars.., ich meinte an der Hacke. Und ja den News Blog hab ich komplett gelesen, ich weiß ich muss ihm mehr vertrauen, aber ich denke halt nur, da er eben ein Jagdhund ist, entspricht das halt seiner Natur..aber daran arbeite ich noch ganz viel mit unserer Hundetrainerin. Die soll mir noch viele Tipps geben. So ein Spielzeug nur für den Spaziergang zur Belohnung ist eine tolle Idee, das werd ich gleich morgen umsetzen. Dann werd ich morgen mal versuchen mich hinter dem Baum zu verstecken..ihr dürft es aber nicht dem Willy erzählen, sonst weiß der sofort wo er suchen muss.

Mal ne Frage..er ist ja noch sehr jung...ähm...wenn ich mich verstecke und er sieht mich nicht...könnte er dann net Angst kriegen und Verlassensangst bekommen (hab mal sowas gelesen, dass unter vier Monaten sowas vorkommen kann). Also ich meine soll ich mich echt total ruhig verhalten während ich mich verstecke oder soll ich ihm nach einer Weile durch Laute Hilfestellung geben?? Weiß ja net. Will ihn ja net gleich total schocken.

Ciao ihr Lieben

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollt er dich wirklich nicht finden, kannst du Laut geben.

Aber ich würd ihn schon ne Weile suchen lassen, damit er merkt, es ist nicht immer Verlass drauf, dass du da bist, und er halt immer gucken muss, dass du nicht *verschütt* gehst!

Wenn er dich gefunden hat, führ einen Affentanz auf und freu dich wie Bolle, dass dein Hund dich gefunden hat! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dein Hundi ist doch noch so jung und ist dir schon weggelaufen? Normal heisst es doch das kommt erst später.

Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, dass er mir jemals schon weggelaufen wäre, wie denn auch, er war bisher nur an der Leine. Ich meinte nur, na ohne Leine muss der sich doch supertoll und frei fühlen und dann erstmal weg auf Erkundungstour. Das WAR meine Angst, aber ich hab mich so interessant wie möglich gemacht und wir hatten riesenSpaß zusammen. Also nochmal: NEIN WILLY IST MIR NOCH NIE AUSGEBÜCHST!! so ich glaube das war jetzt überdeutlich. *gg* :rock:

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich noch vergessen hab. Sollte er doch mal durchstarten, dann starte Du auch durch. Und zwar mit einem Affengezeter hoch und freundlich durchgedreht in genau die andere Richtung. Wetten, der kommt hinterher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anja, hast du schon mal meine Shelly *durchstarten* sehen? :o

Da hab ich null Chance, aber wir arbeiten dran! :D

Ich hoffe, es wird, irgendwann mal! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.