Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

hallöchen zusammen,

ich hatte eine hitzige Diskussion mit einer Bekannten über das Thema Ausländer-Hunde. Was haltet ihr vom Import von Hunden aus z.b. Spanien oder Griechenland? würd mich interessieren, wie ihr so über dieses Thema denkt.

greezli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

geimpft, durchgecheckt, gesund wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte, solange Kapazitäten hier im TH frei sind und kein Hund deswegen zurückgewiesen werden muss. Gerade an kleinen Hunden, Hündinnen, auch Junghunden herrscht im TH oft ein gewisser Mangel, trotz großer Nachfrage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also...

Ich persönlich halte davon nicht sehr viel! Ich würde sich lieber in den Ländern, woher sie kommen an der Mann bringen, denn hier in Deutschland haben glaub ich auch so schon genügend Mischlinge! Wenn ihr euch die Hunde mal anschaut, haben alle wirklich herftige Probleme! Wir selber haben bei uns im Verein seeeehr viele solcher Hunde. Entweder haben sie Angst oder sind aggressiv!! Ich weiß nicht, ich würde mir selber keinen solchen Hund mehr her tun! Mein Nico ist auch ein Angstbeisser, und verdammt schwer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich halte eben auch nicht viel vom Hundeimport, denn ich bin der Meinung, dass man erst die innländischen Hunde platzieren sollte. Aber die Exoten sind unter manchen Hundehalter sehr beliebt - vielleicht weil sie dann etwas exklusiveres haben - keine Ahnung. Am schlimmsten finde ich es, wenn man Strassenhund einführt und sie neu platziert... denn diese Hunde sind nicht unglücklich auf der Strasse... ich bin für eine medizinische Versorgung der auslandhunde und kastrationsaktionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke auch deutschland sollte erst mal seine eigenen tiere gut unterbringen, gesetze und strafen gegen vermehrer verschärfen. mehr kontrolle bei ausgesetzten tieren. warum wird nicht jeder hund bei impfung gleich gechipt und regiestriet zb.bei tasso.

natürlich sind die schicksale dieser tiere zu heueln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von yukico:

natürlich sind die schicksale dieser tiere zu heueln.

Ja klar, aber schau dir mal die ganzen hunde im Tierheim an! Ich denke vorher sollten die alle mal versorgt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kathi,

mein ich doch.

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von yukico:

natürlich sind die schicksale dieser tiere zu heueln.

klar, es gibt viele Tiere, die Misshandelt werden aber die Streuner die ich gesehen habe, die schienen sehr glücklich. Ok, sie bekamen von den Restaurants abends das alte Brot - aber sie konnten in einem Rudel leben und waren frei. Diese Hunde sind bort to be wild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin da auch zwiegespalten. :(

Ich habe 2 Jahre im Tierheim Süderstrasse in Hamburg gearbeitet und habe sehr, sehr viel Elend erlebt.

Und Tiere betreut, die schon mehrere Jahre im TH saßen und keiner wollte sie. :(

Es sollte mehr für die medizinische Versorgung und der Kastrationen der Tiere im Ausland gesorgt werden, das auf alle Fälle!

Liebe Grüsse, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

war einer von euch schon mal im Ausland und hat sich das Tierelend angeschaut???

Natürlich sollte man die Tiere aus den deutschen Tierheimen nicht vergessen, aber mal ehrlich, ist es bei uns an der Tagesordnung dass Hunde aufgehängt werden? Gute Jäger dürfen schnell sterben, schlechte bleiben mit den Füßen auf dem Boden bis sie nicht mehr können und zusammensacken. Oder ein Welpe dem eine am Boden aufgeschnittene Cola Flasche über den Kopf gezogen wurde und dann alle offenen Stellen fein säuberlich mit Klebeband zugemacht wurden. Wenn die Hunde mit Essen angelockt werden um dann von Jugendlichen getreten zu werden. Die mit Öl übergossen und bei lebendigem Leib angezündet werden. Oder es werden Stangen in die Mundhöhle eingeschlagen, damit der Hund schön jämmerlich "verreckt". Ich habe einige Sachen selbst gesehen, Bilder davon hatte ich auch schon zur genüge in der Hand.

Wenn ich dann einem Hund helfen kann, indem ich ihn zu mir hole, raus aus unserem "Urlaubsparadies", dann kann ich da keinen Einwand erkennen. Ich selbst hatte schon Pflegehunde aus spanien, die aus einem Pool gefischt worden sind. Zwei unserer eigenen Hunde kommen aus spanien, natürlich haben die Macken wenn man sie mit 4 Wochen unterernährt im Wald einfangen muß. Oder wenn sie gequält wurden, aber haben Hunde aus deutschen Tierheimen nicht auch ihre Macken?

Wir haben bevor wir die spanier bekamen in allen Tierheimen unserer Umgebung geschaut und niergendwo war ein Hund der zu uns gepaßt hätte, entweder zu klein oder Kampfhund oder nicht mit Kinder, anderen Hunden oder Katzen verträglich. Und bevor ich die Zeitung aufschlage und mir bei irgend einem Hinterhofvermehrer einen mit absicht in die Welt gesetzten Mischling hole, wo das Muttertier Zitzen bis an den Boden hat nur damit die Kohle fließt, hol ich mir lieber einen Ausländischen Hund und mach für den zuständigen Tierschutzverein was gutes. Diese Tiere müssen geimpft sein bevor sie einreisen und ich selbst kenne auch keinen TSV der es sich leisten kann bewußt kranke Tiere zu vermitteln, egal ob in S oder D.

Wenn man nicht gerade eine bestimmte Rasse will, sollte man immer zuerst den Tierschutz berücksichtigen, egal ob innland oder ausland und nicht der bequemlichkeit und des Geldes halber den süßen welpen von Nachbars Lumpi nehmen. :[

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Neues Tierschutzgesetz für Auslandhunde

      Hi zusammen Kann mir jemand etwas zu dem neuen Tierschutzgesetz in DE sagen? §11-Erlaubnis Tierschutzgesetz Am 12.07.2013 wurde die 3. Änderung des Tierschutzgesetzes im Bundesgesetzblatt verkündet. In den nächsten Wochen erfolgt eine Überarbeitung der eingestellten Formulare. Neu: Das Verbringen oder die Einfuhr von Wirbeltiere, die nicht Nutztiere sind, zum Zwecke der Abgabe gegen Entgelt oder sonstige Gegenleistung in das Inland oder die Abgabe oder Vermittlung solcher Tiere. Gewerbsmäßige Ausbildung von Hunden oder gewerbsmäßige Anleitung des Tierhalters zur Hundeausbildung. Danke

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Eure Auslandhunde!

      Hallo, bin ja noch ganz neu hier und muß mich auch noch ein wenig orientieren, aber ich vermisse die Rubrik Tierschutz/ Tierheimhunde/ Auslandhunde und diesbezüglich den Erfahrungsaustausch mit den HH, die auch einen"Second-Hand-Hund" adoptiert haben Nach dem Tod meiner alten Schäferhündin (auch TH-Hund) vor über einem Jahr habe ich mich diesmal bewußt für einen Hund aus dem Süden entschieden. Tierschutz ist für mich eine globale Angelegenheit und nach 2 Hunden aus deutschen TH, ist nun diesmal ein Hund aus einem spanischen TH "an der Reihe" Ich war viel im Internet unterwegs und habe mich letztlich für eine junge Hündin aus Andalusien entschieden. Sie und ihre 3 Geschwister wurden auf der Internet-Seite von "Tiere suchen ein Zuhause" vorgestellt und nach der ( sehr ausführlichen) Beschreibung ihrer Vorgeschichte, habe ich Kontakt mit einer deutschen Partnerorga aufgenommen. Es gab einen regen Informationsaustausch, zahlreiche Telefongespräche nach Spanien, eine persönliche Vorkontrolle von der Partnerorga hier in Berlin......und schließlich das Warten auf einen Flugpaten. Inzwischen wurde die Hündin kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Alles ging gut, aber es dauerte dann doch noch ein paar Wochen, bis sie auf dem Berliner Flughafen landete. Ich war mir schon bewußt, daß es ein Abenteuer werden könnte, denn ich hatte den Hund vorher nicht gesehen bzw. nur auf Photos und deshalb war ich auch ziemlich....."nervös" Was dann dieser Flugbox entstieg, hatte ich erstmal so nicht erwartet: ein ellenlanges, dürres Gestell mit riesigen Ohren und einer gewaltigen Nase! Das Fell noch behaftet vom andalusischen Staub und dem "Geruch" von ... Ja, so hat`s angefangen mit der Ashley aus Granada(....war nicht unbedingt Liebe auf den ersten Blick), aber sie hat sich trotz einer nicht ganz leichten Eingewöhnungszeit ( sehr schreckhaft und unsicher) zu einem tollen Hund entwickelt....... Meine Frage: wie ist es so bei euren Schützlingen gelaufen? Woher habt ihr sie, gabs Probleme bei der Eingewöhnung und wie läufts denn jetzt so LG

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.