Jump to content
Hundeforum Der Hund
rhiana

Nochmal Fragen zum Futter Markus Mühle! :)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hab schon vor ein paar Tagen diese Frage gestellt und bin nun etwas verunsichert, weil ich meinen Beitrag nicht mehr finde????? [sMILIE] :??? [/sMILIE]

also entweder die Frage wurde gelöscht (hab aber dafür keine email bekommen) oder ich war zu doof um sie überhaupt abzusenden, oder oder....:)

also, auf die Gefahr hin.. das es wieder nicht klappt stell ich sie nochmal. :so

Meine 6monate alte Hündin war/ist sehr heikel im Fressen. Angeregt durch ein anderes Posting, hab ich dann Markus Mühle gekauft und siehe da..sie frisst es.

Auf der packung steht auch ne Fütterungsempfehlung die ich soweit befolgt habe. Demnach bkeommt mein hundi nun 200gr. von diesem Futter. Die ersten Tage ist sie auch gut damit ausgekommen und am nächsten tag lag noch was im Napf (so wie auf der Packung auch empfohlen!). Nun frisst sie aber gleich morgens alles auf und meines Erachtens hat sie auch noch Hunger (oder ist das Appetit??). Sie würde gut und gerne wahrschienlich 1 kg von demzeugs fressen, würd ich sie lassen.

Sie ist im Wachstum schon klar, aber kennt sich jemand aus??? WIEVIEL denn nun "gut" ist???

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halt dich am besten an die Fütterungsempfehlung. Ich habe bei meinen 2 Hunden noch nie erlebt, daß sie satt waren. Die würden nämlich auch 5 kg fressen, wenn sie dürften.

Jambo durfte 1x (nicht bei mir, bei Vorbesitzer) fressen, soviel er wollte. War damals ca 6-7 Wochen alt. Er hat gefressen und gefressen. Dann ist er nach hinten weggekippt, laufen konnte er nicht mehr.

Also nicht danach gehen, wieviel sie will, sondern wieviel draufsteht.

Hoffe, daß ich dir helfen konnte.

Lg Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Futterempfehlungen sind wirklich nur Empfehlungen die von einem normalen Hund ausgehen

>Der Hund hat kein streß

>Der Hund arbeitet nicht (z.B. den ganzen Tag im Garten rum tollen)

>Der Hund hat keinen Energieverlust durch kälte (also wenn er z.B. Drausen gehalten wird)

und und und

da spielen viele Faktoren eine Rolle und davon kann ich ein Lied singen

z.B. bei uns im Tierheim kann man sich zu 90% nicht an die Empfehlung halten diew Hunde würden abbauen

Als WICHTIGE REGEL gilt immer das Auge füttert mit!!!

Beobachte einfach deinen Hund baut er ab oder baut er auf, ist er nicht mehr so aktiv

denke mal das du damit ein bissl weiter kommst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
>Der Hund hat keinen Energieverlust durch kälte (also wenn er z.B. Drausen gehalten wird)

Joop. Leute es ist kalt draussen und wenn man dann noch einen kurzhaarigen Hund hat braucht der in dieser Zeit einfach auch mehr Futter.

Meine Windigen würden aussehen wie die Klappergestelle, würden sie jetzt nicht mehr zu futtern bekommen. Das legt sich nach einer Weile und im Frühjahr, wenn es wärmer wird kommen auch Phasen, wo sie mal wenig bis gar nichts futtern. Völlig normal.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.