Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nicky

Wann merkt man Vergiftung?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Aba hat heute Morgen gegen 8.00 Uhr irgend einen Mist gefressen. Bis ich da war, war das Zeug weg. Ich hab ihren Mund auf gemacht und gerochen, es roch irgendwie ein bißchen wie Pferdekacke oder Pferdemist, aber der lag da ganz sicher nicht,weil es nur ein kleiner Weg in der Nähe vom Wald war und das Gefressene an einem kleinen Hang lag.

Ich hatte dann richtig Angst zur Arbeit zu gehen, falls es eztwas Giftiges gewesen sein sollte..

Wann merkt man denn spätestens ob es zu einer Vergiftung kommt, oder kommt es darauf an was der Hund gefressen hat? Gibt es sichere frühe Symptome?

Danke und viele Grüße

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boomer hatte mal Rattengift gefressen.

Er hat gebrochen, Durchfall gehabt.

Er war schlapp, etwas apathisch und die Körpertemperatur sinkt.

Er war fast zwei Wochen schwer krank, hat jeden Tag Aufbauspritzen bekommen.

Wenn sich Aba irgendwie verändert, würde ich vorsorglich zum Arzt gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sichere frühe Symptome gibt es leider nicht. Das schlimme ist bei Vergiftungen ja, dass die meisten Symptome schleichend kommen und wenn man es dann bemerkt, ist es oft schon zu spät.

Ich habe hier irgendwo einen Beitrag reingestellt, da ging es um Vergiftungen - wir hatten das Thema schon mal ganz ausführlich hier bearbeitet. Müßte auch unter Gesundheit stehen.

Mach' dich aber nicht verrückt, meistens ist es Aas, Kot oder Abfall, was der Hund frißt.

Wenn jemand gezielt Hunde vergiften will, tut er das sicherlich in einem Auslaufgebiet oder in der Wohngegend.

Achten muss man auf Chemieabfälle, die manche Idioten im Wald entsorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke Euch für die schnellen Antworten. Also ist es wirklich so, daß es nicht bei jeder Vergiftung innerhalb von 24 Stunden Symptome gibt?!

Ich habe auch den Tip bekommen, man könne den Hund erbrechen lassen um den Inhalt zu untersuchen bzw. Blut abnehmen. Aber für das erbrechen lassen wird es jetzt schon zu spät sein (was ich ihr natürlich auch gerne ersparen würde), aber wie sieht es mit der Blutuntersuchung aus?

Danke und viele Grüße

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.