Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nicky

Wann merkt man Vergiftung?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Aba hat heute Morgen gegen 8.00 Uhr irgend einen Mist gefressen. Bis ich da war, war das Zeug weg. Ich hab ihren Mund auf gemacht und gerochen, es roch irgendwie ein bißchen wie Pferdekacke oder Pferdemist, aber der lag da ganz sicher nicht,weil es nur ein kleiner Weg in der Nähe vom Wald war und das Gefressene an einem kleinen Hang lag.

Ich hatte dann richtig Angst zur Arbeit zu gehen, falls es eztwas Giftiges gewesen sein sollte..

Wann merkt man denn spätestens ob es zu einer Vergiftung kommt, oder kommt es darauf an was der Hund gefressen hat? Gibt es sichere frühe Symptome?

Danke und viele Grüße

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boomer hatte mal Rattengift gefressen.

Er hat gebrochen, Durchfall gehabt.

Er war schlapp, etwas apathisch und die Körpertemperatur sinkt.

Er war fast zwei Wochen schwer krank, hat jeden Tag Aufbauspritzen bekommen.

Wenn sich Aba irgendwie verändert, würde ich vorsorglich zum Arzt gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sichere frühe Symptome gibt es leider nicht. Das schlimme ist bei Vergiftungen ja, dass die meisten Symptome schleichend kommen und wenn man es dann bemerkt, ist es oft schon zu spät.

Ich habe hier irgendwo einen Beitrag reingestellt, da ging es um Vergiftungen - wir hatten das Thema schon mal ganz ausführlich hier bearbeitet. Müßte auch unter Gesundheit stehen.

Mach' dich aber nicht verrückt, meistens ist es Aas, Kot oder Abfall, was der Hund frißt.

Wenn jemand gezielt Hunde vergiften will, tut er das sicherlich in einem Auslaufgebiet oder in der Wohngegend.

Achten muss man auf Chemieabfälle, die manche Idioten im Wald entsorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke Euch für die schnellen Antworten. Also ist es wirklich so, daß es nicht bei jeder Vergiftung innerhalb von 24 Stunden Symptome gibt?!

Ich habe auch den Tip bekommen, man könne den Hund erbrechen lassen um den Inhalt zu untersuchen bzw. Blut abnehmen. Aber für das erbrechen lassen wird es jetzt schon zu spät sein (was ich ihr natürlich auch gerne ersparen würde), aber wie sieht es mit der Blutuntersuchung aus?

Danke und viele Grüße

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vergiftung

      Warnung,Vergiftung durch Schimmelpilze!!! Waren heute im Wald spazieren und unser Hund hat etwas von entsorgten Bioabfall vom Bauern gefressen,2 h nach dem Spaziergang zeigten sich erste Vergiftungssymptome erweiterte Puppillen,starker Speichelfluss,zittern,starkes hecheln,erbrechen. Sofort in die Tierklinik.    

      in Hundekrankheiten

    • Leichte Vergiftung - und nun?

      Hallo,  meine Hündin hat vorgestern in einem Tierfutterladen (!!!) unangekündigt ausgelegten Rattengiftköder gefressen. bzw. evtl. auch nur kurz rein gebissen. In den Zähnen hatte sie ganz wenig bläuliches von dem Zeug.Ich bin sofort in die Tierklinik gefahren. Dort bekam sie eine Kotzspritze, Es kam nur das Futter vom Mittag und Magensäure dann raus. Sie war auch ganz normal nichts sprach für eine Vergiftung. Heute bin ich wieder hin. Ich dachte schon, ach, denn lag da wohl ein Kartonstück

      in Gesundheit

    • Xylit Vergiftung

      Hallo ich benötige mal euer Schwarmwissen,   von meiner Großtante ist gestern der Hund verstorben. Es war bis Samstag ein quicklebendiger 5jähiger Cocker Spaniel, ohne irgendwelche erkennbaren Krankheitszeichen. Er bekam in der Nacht von Samstag auf Sonntag plötzlich Krampfanfälle und jaulte sehr stark (vermutlich starke Schmerzen). Daraufhin wurde er in der Nacht in die Tierklinik gebracht, wo er früh leider verstarb. Meine Großtante hat leider noch keine Laborbefunde, weil die Tierkl

      in Hundekrankheiten

    • Vergiftung durch Schokolade

      Mein Dackel-Jack Russel-Mischling muss heute etwa 250 g Nougatschokolade gefressen haben. Er war heute Nachmittag für ein paar Stunden allein, weil ich einkaufen musste. Hab die Verpackung gerade erst gefunden. Ich konnte aber bischer keine Vergiftungserscheinungen beobachten. Wie lange würde es denn dauern, bis eine Vergiftung auffällt?

      in Hundekrankheiten

    • Cumarin-Vergiftung - wann wieder der Alte?

      Hallo ihr Lieben,   Kurz zu Oreos Krankengeschichte:   Am Montagabend fing es an, dass er "husten" musste, am Dienstagmittag hat er dann Blut erbrochen. Daraufhin bin ich sofort in die Klinik. Diagnose: Speiseröhrenentzündung und Magenschleimhautentzündung. Zusätzlich ein Megaösophagus (wobei das ein anderes Thema ist, ich weiß noch nicht, ob durch die Entzündung oder zusätzlich; außer, dass er teilweise nach dem Trinken hustet, hat er keine entsprechenden Symptome und frisst sein BARF ohne

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.