Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
buddy_1

Welpe (4 Monate) beißt noch immer

Empfohlene Beiträge

Ich weiß langsam nicht mehr weiter.

Wir haben unseren kleinen Schäfermischling mit 7 Wochen bekommen,

und seit der ersten Woche, in der wir ihn haben, beißt er.

Mittlerweile ist er schon 4 Monate alt, und noch immer hat

es nicht aufgehört. Wir haben es schon mit schrillem "qieken",

energischem "nein!", und belohnen wenn er in das spielzeug beißt, leicht auf den Po klatschen versucht.

Nichts hat etwas gebracht, und langsam geben wir es auf.

Wir wissen nicht, was wir noch machen können,

damit er das lässt!

Ich bitte um Antwort (=

post-6343-1406412495,38_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also so richtig helfen kann ich dir nicht, da meine Hunde das nie gemacht haben aber ich kann mir denken das er momentan zähne bekommt und dann beissen sie immer viel um den schmerz zu lindern,ich würde es mit ablenkung versuchen sprich nehm sein lieblingsspielzeug und biete ihm das an, wenns nicht wirkt breche das spiel ab und ignoriere ihn also mehr würde mir da auch nicht einfallen!!

Liebe Grüße

Melly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben Trixie immer einen Kauknochen gegeben und danach war es gut. Irgendwann machte sie das nur um zu verstehen zu geben - Kauknochen her. Aber es war nie fest bei ihr, wie ist das bei euch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cherry (Schäfer-Collie-Mix, 9 Wochen) probiert auch gerade ihre Zähne aus und manchmal ist es echt schmerzhaft. Ich schiebe sie dann weg und ignoriere sie. Tut es sehr doll weh, halte ich ihr ganz kurz das Mäulchen zu (aber so, dass es ihr nicht weh tut oder so) und wenn sie brav ist bekommt sie ein Leckerchen. Ich denke ihr dürft noch nicht aufgeben, das wird schon noch. Manche Hundis verstehen das vielleicht erst später und andere lernen schneller. Das wird schon noch. Übringens echt süß der Kleine, nur warum habt ihr ihn denn schon mit 7 Wochen bekommen? Er ist 1 Woche zu früh von seiner Mama und den Geschwistern getrennt worden... Geht ihr mit ihm in die Welpenspielstunde? Da lernen die Kleinen auch die Beisshemmung kennen und den Umgang mit anderen Hunden. Das ist sehr wichtig. Liebe Grüße, Erica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Kromi: buddy beißt nicht gerade selten so stark zu, dass es blutet. und einen kauknochengeben wir ihm auch, doch das interessiert ihn recht wenig...

@ Cherry08: ignorieren funktioniert nicht, da kommt er wieder und das ganze beginnt von vorne. und während man ihn wegschiebt beißt er ebenfalls wieder... ja, wir müssen weitermachen und dürfen nicht aufgeben, das ist klar. ich weiß nicht, warum wir ihn schon mit sieben wochen bekommen haben, ich überlege, ob das beißen vielleicht auch an der zu frühen trennung liegt? wir wollen bald die hundeschule besuchen, und im mom. spiet er nur mit ausgewachsenen hunden. fehler?

danke euch beiden (=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Völlig normal, daß Welpen beißen. Auch völlig normal, daß sie ihre Halter spielerisch beißen. Allrdings wird mit der Zeit aus dem Erfolg/Mißerfolg des Spiels etwas abgeleitet.

Wenn Welpen ihre Mutter beißen, quiekt die nicht, sondern beißt zurück.

Wenn Welpen sich prügeln, quieken die Unterlegenen.

Ob es für die spätere Erziehung förderlich ist, dem Welpen zu suggerieren, der Halter sei der Unterlegene, vermag ich nicht zu entscheiden, ich war im Gegensatz zu den Welpen nie der Unterlegene. Bei mir quieken immer die anderen.

Nur mal so reingestreut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr solltet ihn DEUTLICH in seine Schranken verweisen. Sonst wirds irgendwann RICHTIG aua.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Deutlich" - eine schöne Metapher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also laika hat mich mit 12 Wochen beim spielen auf der Wiese so angesprungen und hat dabei mit mir in die lippe gebissen, dass es sogar geblutet hat, ich habe aus reflex (was mir hinterher auch etwas leid tat) sie über die halbe wiese geworfen grob gesagt. sie hat nicht gequietscht oder so, aber war sehr geschockt.. aber ich lasse mir halt nicht gern ins gesicht oder sonstwo hin beißen.

dannach hat sie nie wieder so dolle gebissen.

und wenn sie grober wurde habe ich sie komplett ignoriert mit einem scharfen aus und dann bin ich gegangen, habe irgentetwas gemacht wäsche aufgehangen oder ähnliches und wenn sie hinterher kam, habe ich sie wieder in ihr bett geschickt.

so klappt das bei uns eigentlich super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mit meinem Hund gespielt habe und er hat zu fest zu gebissen dass es weh tat, hab ich ihm so schnell es ging ins Ohr gebissen. Er hat dann gefiept und ich hab das spiel abgebrochen.

Ich lass mich nun mal von euch beschimpfen, ist mir egal.

Aber es hat immerhin gewirkt.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.