Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Jannis

Bracken

Empfohlene Beiträge

Jannis   

Dass ihm das Hüten Spaß machen würde, schließe ich aus zwei Beobachtungen:

1. Habe ich, dort wo wir Jannis in Griechenland gefunden diese Hundeart (vielleicht seine Geschwister?) beobachten können, wie sie sehr geschickt riesige Schaf- und Ziegenherden gehandelt haben,

2. ist er mir als 1/2-jähriger Welpe in Holland mal abgehauen, um dann auf einer Schafskoppel binnen weniger Minuten 50 - 100 Tiere zum Quadrat zusammen zu treiben, dann hat er irgendeinen Befehl gegeben und die Tiere sind dann alle in ihren Stall gelaufen, wenn mal eins ausgeschert ist, hat er sich mit seiner Schulter gegen das Tier geschmissen, bis es wieder in der Herde war. Das war ne Sache von wenigen Augenblicken, freundlich aber sehr bestimmt, das muss in der Genetik drin sein.

Als ich ihn dann wieder eingefangen hatte, stand schon ein Uniformierter dort und fragte mich, ob Jannis ein Tier gerissen habe. Aber auch das ist bemerkenswert: Er hat noch nie ein anderes Tier gebissen, obwohl er reichlich Gelegenheit dazu gehabt hätte, wäre bei einem Hütehund aber ja auch blöd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   
(bearbeitet)

Das ist die mit Abstand interessanteste Bracke, die ich kenne :D

Ich kenne ja aus dem Studium einige - alle hervorragende Jagdhunde. Eine Hütebracke hab ich noch nie gesehen ;) Aber wer weiß, vielleicht sind die Bracken in Griechenland etwas anders drauf, und werden einfach als Allround-Hunde verwendet - Jedenfalls ein witziger Gedanke, dass ein Jäger mit seiner Bracke auf Jagd geht, und sie dann auf der Schafkoppel wieder abholen darf :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannis   

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Hütehund in etwa dieselben Eigenschaften haben muss, wie ein Jagdhund, sehr aufmerksam, ausdauernd und hochintelligent. Aber, stimmt, witzig ist das allemal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Montana   

Hüten ist ja irgendwie jagen, nur das töten ist halt weg gezüchtet :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Richtig.

Ein hütender Border ist nur einen kleinen Schritt entfernt von einem Wolf beim Beutemachen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker-Teddy   

Mahlzeit,

Ich hab da auch noch mal eine Frage wenn auch eine dumme. Ich bin mit meinem Opa schon als Kind mit auf die Jagd gegangen, allerdings nicht mit einer Bracke sondern einem Vorstehhund (Deutsch Drathaar). Ab wann kann ich bei meiner Bracke (Beagle) anfangen, sie jagdlich auszubilden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julia und Arno   

Am besten funktioniert das schon im Welpenalter... Was sie dort lernen,geprägt bekommen ist fürs ganze Leben wichtig.

Wie alt ist Dein Beagle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LeonB.   

Sehr interessant. Zumal bei unserer Nanni auch eine Bracke mit drin sein soll. Gerade die Anfangspost trifft auf Nanni zu. Mal sehen wie sie sich weiter entwickelt. Wir sind ja auch nicht Jäger. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Hallo Jutta

Wenn denn wirkliche eine Bracke in eurem Hund steckt, dann sorg vor allem dafür, dass er/sie NIE, NIEMALSNIE und zwar wirklich NIE auf den "kick" kommt!

Irgendwo steht es mal so geschrieben:

ein jagtlich passionierter Hund ist wie auf Drogen: einzig und allein die Droge "Jagd" ist für ihn befriedigend - und da kann er in allen anderen Lebenssituationen der allerallerbeste und perfekt erzogene Hund sein - ist er jagen (Vögel, Hasen, Wild- worauf auch immer er am meisten abfährt), dann kann neben ihm eine STANDHEISSE Hündin stehen - er wird die Droge wählen ;)

Daher: Wehret den Anfängen und lass ihn nicht auf den Geschmack kommen - die Entziehung wird man nämlich kaum hinbekommen.

Ich weiß wovon ich rede - einerseits hab ich einen Jagdjunkie, andererseits kenne ich eine Top-Haushundbracke, die trotz 101%igem Gehorsam bei einer Wildspur unabrufbar ist und es wohl auch bleibt ;)

Klar, sie wird auch jagtlich geführt und sieht einfach nicht ein, warum eine Wildfährte an manchen Tagen ignoriert werden soll :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker-Teddy   

Wie alt ist Dein Beagle?

Sie ist jetzt 7 Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×