Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Hundemann

Abschied

Empfohlene Beiträge

Hi Jens,

hab's eben gerade gelesen. Das ist echt Schei...!!!

Tut mit total leid für Euch.

Gerade wenn man so lange mit einem Hund gearbeitet und ihn wieder hoch bekommen hat, verbindet das sicher sehr.

Finde ich wirklich nicht o.k. Sie hätten wenigstens mit dir reden und deine Meinung hören sollen. Was die Kollegen angeht - da geht mir echt der Hut hoch. Es ist und bleibt ein Tier und keine Sache.

Ich kenne 2 Leute von der Berittenen Polizei und für die sind die Pferde "Partner". Die eine hat ihr Dienstpferd dann als Rentner übernommen. So sollte das im Diensthundebereich eigentlich auch sein und nicht einfach nur ein Dienstmittel!!!

Liebe Grüße,

Karen & Socke

www.hundeteamschule.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jens!

Habe es gerade gelesen. Da ich weiss mit wie viel Herzblut Du mit Deinen Hunden und denen die Dir anvertraut werden, arbeitest, kann ich wirklich nachfühlen, was man Dir angetan hat.

Verliere trotzdem nicht das Vertrauen in die Menschen, es gibt solche und solche.

Du bist am falschen Ort, zur falschen Zeit. Es werden schönere, bessere und ganz sicher gerechtere Zeiten kommen, da bin ich ganz sicher.

Vertrauen darauf, auch wenn es Dir momentan schwer fällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

^Hallo Jens,

das tut mir echt Leid und wenn du ein Jahr mit ihm zusammen arbeiten durftest ist das eine lange Zeit.Ich finde es nur schade das sie dir nicht angeboten haben den Hund zu kaufen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wow, das ist echt hart. Da musste ich grad beim Lesen schon ganz schön schlucken. Wie mag es da erst in dir aussehen, Jens. Tut mir schrecklich leid! Mir fehlen die Worte, das auszudrücken, was ich denke. Vielleicht nur, dass ich nachempfinden kann, dass dein Herz blutet. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jens,

es tut mir sehr leid für dich!!

Ich persönlich könnte so etwas nicht mehrmals ertragen,du kannst dir ja nie sicher sein ob du den Hund behalten kannst!

Auch für den Hund muß es eine Katastrophe sein,nein........ich hätte Magengeschwüre ohne Ende :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jens,

es tut mir total leid für dich. Das die den Hund dir schneller wegverkauft hatten, als du gucken konntest, klingt für mich wie ein abgekatertest Spiel - wenn da man nicht schon vorher irgendwas hinter deinem Rücken eingefädelt war.

Ich will dich nicht kirre machen, aber irgendwie ist bei mir ein merkwüridges Gefühl hochgekommen.

Vielleicht gibt es ja noch eine Chance, wenn du dich an die Firma wendest, die DEINEN Hund (Bindungsmäßig) gekauft haben.

Wenn du ihn hochgepäppelt hast, wird er sich sicher bei anderen auf nicht wohl fühlen - ich wünsche Dir Kraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jens,

habe es gerade erst gelesen ...

Es gibt so Momente im Leben da ist es unmöglich die richtigen Worte zu finden, denn da ich dich nun einige Male gesehen und dich mit deinen Hunden habe arbeiten sehen, kann ich erahnen wieviel von Dir in dieser Arbeit liegt.

Man kann wirklich nur sagen halt die Ohren steif.

Wenn ich/wir dir irgendetwas tun können, melde dich einfach bei uns !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

danke an euch alle.

Ist schon nicht einfach, wenn ich jetzt an seinem Zwinger vorbei laufe und er ist nicht da. Das ist jetzt nicht mehr das selbe dort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Jens,

es ist eine sehr bittere Geschichte, die Du da schreibst.

Da gibt es dann jemanden wie Dich, der die Tiere dort eben nicht nur als Geräte behandelt, der dann EINMAL nicht die volle Punktzahl erreicht, und was passiert?

Diejenigen, die immer schon "wussten", dass nur Härte zum Erfolg führt, bekommen auch noch Recht und Bestätigung. Das macht nicht nur traurig, sondern auch wütend.

Zudem es für Dich beim nächsten Mal sicher schwieriger werden wird, erneut eine Bindung aufzubauen, auf die Gefahr hin, dass Dir dieser Hund wieder weggenommen wird.

Mal ganz davon abgesehen, wie das Tier dort betrachtet wurde, es kommt auch keiner auf die Idee wie "motivierend" es für Dich ist...

Ich wünsche Dir, dass Du einen guten Weg findest, damit um zu gehen und trotzdem weiter als ein Verfechter der Tierrechte in diesem harten Bereich arbeiten magst...

Hast Du vielleicht im Vorfeld die Möglichkeit, das vertraglich zu regeln, sollte soetwas wieder passieren, dass Du den Hund dann auslösen kannst? Vermutlich ein naiver Gedanke von mir, aber fragen kostet nix...

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abschied vom Hund

      Angeregt von @Patlicans Post im GOT-Thread möchte ich das mal aufgreifen, weil ich es auch interessant finde:   "(Interessantes Thema eigentlich - also, solche Abschiede und ihre Bedeutung aus der Sicht des Hundes und des Menschen. Über Begrüßungen diskutiert man so viel, über Abschiede so wenig. Habe ich schon öfter drüber sinniert. Ich hoffe, wir kommen dazu, das beizeiten mal ausgiebiger zu diskutieren.)"   Also, wie läuft das bei euch? Wie verabschiedet ihr euch von eurem

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Abschied

      Da meiner Bitte bislang nicht nachgekommen wurde (PN an Mark), weiß nicht ob das Taktik ist, meinen account zu löschen und ich jetzt las, dass man sich zu verabschieden hat, komm ich dem nach und hoffe, dass mein Account dann gelöscht wird.   Tschüß an alle hier. Mein Abschied hat nichts mit den Löschungen anderer User zu tun. Allerdings fällt mir der Abschied nun um so leichter, da die gegangenen ohnehin die Personen waren, die ich hier am meisten geschätzt habe.   Ich hab e

      in Plauderecke

    • Diagnose Lungenkrebs-Abschied nehmen...

      Guten Abend miteinander... Ich weiss nicht warum ich überhaupt gegoogelt habe und hier drin gelesen habe... Suche nach hilfreichen Info's? Trost? Unser Äve 13 Jahre hat vor 5 Wichen ein Traubenkerkissen gefressen. Den darausresultierenden Darmverschluss liessen wir operativ entfernen, da er trotz seines hohen Alters noch sehr fit war. Während der OP rief der TA und informierte uns, dass man einen Tumor auf der Milz gefunden habe. Sonst habe sei nichts zu sehen. Da ein Hund gut ohne Milz leben k

      in Hundekrankheiten

    • Lungenkrebs - wir haben Abschied genommen?

      Hallo zusammen, Ich lese hier schon länger mit und habe öfter gesehen, dass Hundebesitzer hier Ihre Sorgen los werden können. Also probiere ich auch mal mein Glück. Unser 11 Jahre alter Belgischer Schäferhund, Groenendal um genau zu sein, hat Krebs. Besonders seine Lunge leuchtet von innen wie ein Weihnachtsbaum. Darauf gekommen sind wir durch seine ständige Schlappheit und dem Husten. Nach einer Weile hat er auch einen Tumor am Hals dazu bekommen, der wächst. Kurz und knapp, die Tierärzt

      in Hundekrankheiten

    • Abschied von Dr. Elisabeth Kenter

      Die Streunerherzen e. V. nehmen Abschied von Dr. Elisabeth Kenter http://www.streunerherzen.com/Index.html Ich kannte sie nicht, aber ihr Text über alte Hunde spricht mir aus dem Herzen: http://www.streunerherzen.com/Infos/Aufruf_Senioren.html Möge Dr. Elisabeth Kenter im Regenbogenland all die Vierbeiner wiedertreffen, für die sie zu Lebzeiten gesorgt oder ein Zuhause gesucht hat.

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.