Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Jaspi

So, nun wird es aber mal Zeit, dass ich mich vorstelle

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe hier ja schon mit einigen Foris Bekanntschaft gemacht und möchte mich jetzt,

nach der Aufregung der letzten Woche, endlich mal vorstellen.

mein Name ist Janet, ich bin 36 Jahre und wohne in einem kleinen Nest in Mittelfranken (Bayern)

seit über 14 Jahren mit meinen - natürlich aller besten - Wolfspitz-Rüden "Joschi" (Kosename: Schmausi, Monster, Fellmonster, Mausi, Spinner) zusammen. Etwas später kam dann auch mein, natürlich auch aller bester, Mann dazu.

Auf der Suche nach Antworten bin ich vor ein paar Wochen auf dieses Forum gestoßen und

habe mich bei Euch sofort wohl gefühlt. Was ich an diesem Forum besonders toll finde ist,

dass hier jeder bemüht ist wirklich zu helfen und dass, auch wenn man mal kein Blatt vor den Mund nimmt, immer ein freundlicher Umgang herrscht. Ganz perslönlich finde ich absolut klasse, dass hier, im Gegensatz zu vielen anderen Foren, nicht gleich bei jeden Zipperlein als Lösungsvorschlag "Einschläfern" genannt wird und es respektiert wird, wenn Herrchen oder Frauchen nicht gleich zur Spritze greifen. Mit meinem schon etwas älteren Exemplar habe ich

da bereits meine Erfahrung gesammelt (Wen es interessiert, ich versuchs unten in kurze Worte zu fassen) und bin nunmal überzeugt davon, dass oft auch viel zu voreilig eingeschläfert wird.

Ich freue mich wirklich dieses Forum gefunden zu haben und auf eine gemeinsames Miteinander mit Euch und Eueren Fellnasen.

LG

Janet

Mein Hundi hatte Husten, der über die Wochen immer schlimmer wurde. Ich war bei drei Tierärzten. Nachdem Antibiotika und Cortison nicht angeschlagen haben wurde mir geraten den Hund einzuschläfern "ist ja eh schon ein so alter Hund". - Tierarzt gewechselt, geröntgt, hierbei glaubte dann der Tierarzt Wasser in der Lunge + Herzvergrößerung zu sehen (ich verzweifelt) da

Entwässerungstabletten und Herzmedis nicht angeschlagen hatten, war auch hier der Rat des Tierarzt "Einschläfern bevor er sich noch länger quält". Tierarzt gewechselt, nochmal geröntgt, nun glaubte der Tierarzt hier einen Lungenkrebs zu sehen. Aussage des Tierarzt "Endstadium Einschläfern". Ähnlich die Antworten auf meine verzweifelte Suche nach anderen Möglichkeiten in verschiedenen Foren "Einschläfern bevor der Hund sich noch länger quält oder qualvoll erstickt". Ich bin mir schon vorgekommen wie eine Tierquälerin aber ich wollte meinen treuen Gefährten nicht leichtfertig aufgeben ohne nicht wirklich auch alle anderen Möglichkeiten auszuschließen. Also bin ich mit Ihm in die Tierklinik. Er wurde nochmal geröntgt und Blut genommen. Die Diagnose: Trachealkollaps. Hierfür bekommt er niedrig dosiert Tabletten, die er sehr gut verträgt und der Husten ist seit dem weg. So einfach wars, mein Süßer hatte also niemals Wasser in der Lunge oder ein vergrößertes Herz oder gar Lungenkrebs und wäre doch beinahe deswegen eingeschläfert worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen im besten Forum der Welt!

Klasse, dass du dich nicht unterkriegen hast lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen !!!

Gruß von

Susanne & Angel :winken:

post-3112-1406412522,43_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen =) , l.g. Maja :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich willkommen! Habt viel Spaß hier im Forum!

Es freut mich sehr für Euch, daß die Ursache des Hustens doch vergleichsweise harmlos war und es Deinem Hund jetzt besser geht. Die Tierärzteodyssee hat sich also gelohnt. Aber ich bin der Meinung, man sollte mit solchen Erfahrungen vorsichtig umgehen und sich hüten, sie zu verallgemeinern. Nicht jeder kranke Hund bekommt beim dritten, vierten oder fünften konsultierten Tierarzt endlich eine hoffnungsvolle Diagnose. Ich hätte einen Hund, der offensichtlich leidet, nach dem dritten Rat zur Euthanasie einschläfern lassen, um seine Leiden nicht zu verlängern und das (vermeintlich oder tatsächlich) Unvermeidbare nicht nur hinauszuschieben. Wenn aber jeder etwas anderes diagnostiziert, ist man natürlich unsicher. Insofern kann ich verstehen, daß Du weitergemacht und ihn nicht aufgegeben hast. Das soll sowieso keine Kritik an Dir sein, bitte nicht falsch verstehen. Ich finde es toll, wie Du Dich um Deinen Hund bemüht hast.

LG Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jaspi,

freut mich, daß es deinem Vierbeiner wieder besser geht. Was hat sich denn in Sachen

Goldakupunktur getan (ich mein jetzt "die Erste", vor dem leidigen Bandscheibenvorfall..)? Müßt ihr auch diese Woche nach Wolfratshausen zur Nachuntersuchung oder habt ihr bei euch in der Nähe einen Tierarzt gefunden?

LG Fuzzy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum!!!

Liebe Grüße

Erica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!!

Herzlich Willkommen hier im Forum.

Viel Spaß beim Lesen und Schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo janet,

Willkommen und viel Spass bei uns! :winken::winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen :prost:

schön, dass Du Dich hier wohl fühlst, ich hoffe das bleibt ganz lange so ;)

Ich wünsch Dir viel Spaß hier bei uns.

Sag mal, was sind denn das bitte für TÄ gewesen, die nicht mal Röntgenbilder beurteilen können *malkräftigmitdemkopfschüttel*

Schön, das es sich der Husten als relativ harmlos rausgestellt hat.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.