Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
laya

Kosten beim Ersthund?

Empfohlene Beiträge

hallo, finde das forum wirklich toll, viele interressante themen. aber jetzt hab ich mal eine frage.

also ich bin 22 und würde sehr gerne einen hund haben. ich hatte bereits einen der leider vor 4 jahren eingeschläfert werden musste. ich bin studentin und lebe mit meinem freund zusammen, er hätte auch gerne einen hund, glaubt aber das die zeit sehr unpassend ist :( also ich glaube zeittechnisch würde ich alles hinkriegen morgens vor der uni ist kein problem. muss erst um 8 los...mittags bin ich meißtens so ab 14 uhr wieder da. wenn ich mal später komme ist mein freund auch oft früh zuhause. sollte das auch mal nicht passen habe ich freunde in der nähe, und auch meine ältere schwester, die mir auch gerne hilft. die eltern meines freundes würden uns auch immer helfen, die haben auch einen kleinen hund. alles was ich freizeitmäßig so mache würde mit hund nur noch schöner werden :-) ich gebe reitunterricht, und babysitte, mitnehmen also auch kein problem. wenn, würde ich gerne einen 1-5 jahre alten hund von einer tierschutzorganisation nehmen.

jetzt kommt das eigentliche problem..ich habe sorge wegen der finanziellen seite. weiß nicht wie viel ich nun tatsächlich einplanen muss, bzw. auch monatl. zurück legen für evt. tierarztkosten. und die vorstellung, dass ich wenn etwas passiert es nicht bezahlen könnte lässt mich halt zögern. vielleicht könnt ihr mir dazu ein bisschen was erzählen?

lg laya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das ist sehr schwer einzuschätzen und davon abhängig, ob Dein Hund je krank wird oder eben nicht...

Du könntest einen Kranken- und/ oder OP-Versicherung abschliessen, wenn der Hund nicht zu alt ist und keine Krankenvorgeschichte hat. Diese Kosten wären überschaubarer.

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Laya,

erstmal ein herzliches Willkommen hier bei uns!

Ich hab gleich eine Bitte an dich...achte bitte auf Groß- und Kleinschreibung, dass macht uns allen das Lesen und Verstehen deines Beitrages einfacher.

Die Kosten für einen Hund sind immer mehr als unsicher, da man nie weiß was wirklich kommt.

Ich selber habe einen Hund, der im Laufe der Zeit seinen "Einkaufswert" um mehr als das 4fache gesteigert hat.

Du musst immer damit rechnen, dass dein Hund krank wird und da steigen die Kosten sehr schnell in schwindelerregende Höhen.

Wie lange musst du denn noch studieren? Studiert dein Freund auch oder ist der schon im Berufsleben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo tanja,

danke für die schnelle antwort, ich denke die versicherungen sind ziemlich teuer, mit wenig deckung...?,so dass es vielleicht besser ist das geld monatl. auf einem konto anzulegen?

lg laya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Krankenversicherung ist wohl nicht sooo günstig...darauf habe ich auch verzichtet und hoffe, Hundi ist halbwegs gesund! ;)

Allerdings habe ich für 13,00 monatlich eine OP-Versicherung, denn hier kann es schnell mal teuer werden.

Einfach mal googlen!

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen einer Versicherung kann ich Dir was sagen: ich hab eine Kranken - Rechtschutz - und OP Versicherung die im Jahr so um die 100 € kostet.

Bei mir zahlen die nur noch 80 % der Kosten weil mein Hund erstens schon 9 Jahre alt ist und zweitens eine Schilddrüsen Unterfunktion hat. Für einen Hund unter 5 Jahren, der gesund ist übernehmen die in der Regel alles was anfällt, es lohnt sich schon sowas zu haben.

Dann braucht man sich bei Krankheit nicht auch noch finanziell zu sorgen ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde vor der OP Versicherung kommt erst einmal die Haftpflichtversicherung fürs Hundchen.

Nicht zu vergessen die Hundesteuer.

Futterkosten,Halsband und Leine, Spielzeug, Näpfe, Decken und Körbchen......

Hundeschule :Oo

Mehr fällt mir spontan nicht ein....aber es ist eine ganze Menge, es läppert sich ganz schön zusammen. Schon allein Impfen, Chip, Wurmkur, wenn´s Hundchen mal krank ist usw.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie fragte nach den Tierarztkosten... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Echt :redface

Aber die anderen Kosten kommen ja trotzdem auf sie zu :whistle

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angela,

ist eine blöde Angewohnheit mit der Groß- und Kleinschreibung, ich werd mir Mühe geben :-)

Was sind denn so generelle Monatliche bzw. Jährliche Kosten mit den ich rechnen müsste? Ich habe gerade erst angefangen mit dem Studium, also min. noch 3-4 Jahre. Mein Freund ist im nächsten Sommer fertig, und wird dann anfangen zu arbeiten.

LG Laya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.