Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
nevil

Melanom bösartig

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, hoffe es geht euch allen gut. Chuma wurde letzte Woche ein Pickelgrosses Melanom entfernt. Befund Bösartig aber nicht aggresiv. Hmm toll, ausführliche sGespräch mit dem Doc heute Mittag.

Was heisst dass jetzt? Hat jemand erfahrungen? Das Teilchen war am Bauch auf der Seite. Es gibt nicht einmal ein Haustier das Ich habe, das Gesund bleibt.. es ist doch zum k......

Sorry aber ich bin einfach nur wütend. Wieso hat das Sch...teil nicht einfach gutartig sein können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alain,

bösartig aber nicht aggressiv bedeutet meines Wissens nach:

Bösartig - ja

Streuungsgefahr - gering.

Ein agressiver Tumor streut unheimlich schnell aus. Das wiederum bedeutet, daß die Chance, daß sich Metastasen gebildet haben, relativ gering ist.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und vielleicht auch ein bißchen beruhigen.

Drücke dir/euch die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alain,

das ist ja echt doof, och man das tut mir leid für Euch :Oo

Ich denke, wenn der Arzt das großflächig rausgeschitten hat, habt Ihr gute Chancen das da nix mehr nachkommt.

Ich drück auf jeden Fall die Daumen. Berichte mal, was bei dem Gespräch rausgekommen ist, würde mich interessieren.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Alain,

bösartig aber nicht aggressiv bedeutet meines Wissens nach:

Bösartig - ja

Streuungsgefahr - gering.

Ein agressiver Tumor streut unheimlich schnell aus. Das wiederum bedeutet, daß die Chance, daß sich Metastasen gebildet haben, relativ gering ist.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und vielleicht auch ein bißchen beruhigen.

Drücke dir/euch die Daumen.

Danke dir..aber wieso ist die Chance gering auf Metastasen, wenn schnell gestreut wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sorry hab es doof ausgedrückt.

Ein nicht agressiver streut nicht so schnell. Ein agressiver schon.

Und du hast ja geschrieben, er sei lt. Arzt nicht agressiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, dachte mir schon das du es so meinst. Tja abwarten und die Nerven behalten. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alain,

erstmal tut mir das leid für euch und wir drücken Pfoten und Daumen, dass nichts weiter passiert.

Aber mach Dich nicht verrückt.

Lady hatte vor 6 Jahren (ich hoffe ich schreibe das jetzt richtig) ein Platten-Epitel-Melanom an der Zehe. Dies war bösartig und aggressiv, neigt zum streuen, also ein richtig schlimmer Tumor. Sie musste die ganze Zehe amputiert bekommen.

Das ist wie gesagt jetzt 6 Jahre her und es gab nichts mehr. Keinen weiteren Tumor, obwohl die Tierarzt gesagt haben, das legt sich auch gerne in die Lunge und Leber und ich müsste damit rechnen, dass da noch viel auf uns zu kommt.

Also, das wird schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir Linda..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So hallo zusammen,

also ich war letzten Freitag beim Tierarzt um den Befund zu besprechen. Also das Melanom war bösartig :wall: aber nicht aggresiv wie schon gesagt. Die Pathologie schreibt auch, dass die wahrscheinlichkeit, dass es gestreut hat sehr gering ist. Aber 100% kann dir das niemand sagen. Ich fragte dann, was man jetzt noch unternehmen könne um auch alles auszuschliessen. Nichts so lassen, denn das bösartige ist ja zum Glück weg.

Hmm Ich bin halt so ein Typ, der nie genug machen kann um alles auszuschliessen. Man kann doch im Blut einen Tumormarker erkennbar machen? Oder?

Würdet Ihr ein Thorax Röntgen machen? Das Blut ist soweit oK? Chuma musste vor 4 Wochen Blutnehmen wegen erbrechen und so. Da waren nur die Leukozyten erhöt.

Ich gehe glaub noch in die Uni-Klinik auf die Dermatologie mit dem Befund. Was meint Ihr. Chuma hat nähmlich seit geburt auch einen Leberfleck auf der Zunge. Jetzt habe Ich natürlich Angst das da auch was sein könnte. Mein Tierarzt meinte er würde da nicht machen,weil das viele hunde haben und solange das den Hund nicht störe auf der Zunge passiert da auch nichts. Eine entnahme auf der Zunge wäre auch für den hund nicht so Super. Anschauen kann man dies auch nicht ohne den Hund in Narkose zu legen.

Was TUN?????? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, du fragst: "Was tun?"

Ehrlichgesagt wüsste ich auch nicht so wirklich was ich tun würde. Kann dir jetzt den Rat geben dich nicht so verrückt zu machen, aber ich weiß daß ich genauso denken würde wie du.

Wenn es dich beruhigt dann fahr noch in die Klinik, oder du lässt erstmal alles "sacken" und entscheidest dann. :Oo

Alles Gute für deine Fellnase! :knuddel

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.