Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Catahoulaami

Hat jemand einen Weimaraner?

Empfohlene Beiträge

BernerTeddy   

Ja, mein Onkel ist Jäger und nimmt ihn teilweise mit auf die Jagd, aber das nützt auch nicht viel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noire   

Hm. Was heißt denn ab und zu?

Normalerweise bildet man einen jagdlich geführten Hund ständig aus.. sprich alle paar Tage sollte man da schon richtig Training ansetzen.. da isses mit einer Fährte eigentlich nicht getan... denk ich mal. Ich empfinde das zu wenig. Grade für so ein Tier, der scheinbar nach Herausforderungen schreit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BernerTeddy   

Mein Onkel geht nicht all zu oft auf die Jagd, da er öfters im Ausland unterwegs ist.

Wenn er dann aber da ist nimmt er ihn schon meistens mit, aber nur wenn er nicht zu weit fahren muss, da der Weimi nicht gerne Auto fährt bzw. oft kotzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noire   

Klingt alles irgendwie nicht toll :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BernerTeddy   

Nein, nicht so wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dorothea wutz   

:winken:[img][img][img][img][img][img][/img][/img][/img][/img][/img][/img]

ja hallo leute....

wir sind neu hier im forum....

lg britta und aladin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keyondra   

Hallo zusammen,

bin neu hier! Habemir gerade mal alles so durchgelesen! Habe selbst einen Labrador-Weimi-Mix! Er sieht eigentlich aus wie ein Weimaraner mit fehlfarbe! er ist schokofarben!

Ich kann zu BernerTeddy nur sagen, das der Weimi Deiner Tante definitiv nicht ausgelastet ist! Wie gesagt, ich habe nur einen Mix, aber er hatdas totale Wesen des Weimaraner abbekommen, was mir persöhnlich so auch recht ist, da ich immer einen Weimi haben wollte! Diese Hunde brauchen jeden Tag mehrere Stunden arbeit! Körper und Geist müssen gefördert werden! Mit ab und zu mal jagen ist es nicht getan. Diesem Hundmuss eine vergleichsarbeit angeboten werden. Ich spreche hier nicht von einmal in der Woche sondern für jeden Tag!

Ich habe mich mit meinem Hund für mehrere Dinge entschieden. Zum einen mache ich mirbei jedem spatzieren gehen seine Nase zu nutzen indem ich ihm Spielzeug, Leckerli oder meine Kinder verstecke die er dann suchen muss, zum anderen gebe ich ihm die Möglichkeit mit anderen Hunden zu spielen und zu toben.

Desweiteren bin ich aktiv auf einem Hundeplatz tätig wo ich mit meinem Hund die Welpenschule besuchte, einen Erziehungskurs (habe mich persöhnlich für die Erziehung mit dem Clicker entschieden muss aber jeder für sich selber entscheiden ob er das gut findet oder nicht)! Desweiteren bin ich zur Zeit auf der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten zum Mantrailer! Wenn er etwas älter ist werden wir natürlich auch das Agility ausprobieren.

Mein Hund ist sehr ausgeglichen, hört sehr gut, ich kann ihn ohne Leine laufen lassen, da er sich sofort abrufen lässt wenn er eine Fährte aufgenommen bzw. ein Jagdopfer (Vögel und ähnliches) gesichtet hat. Er ist zwar noch jung und es kann sich alles ändern, aber ich bin der Meinung mit intensivem Training bekommt ihr das in den Griff.

Schaut euch doch mal in eurer Gegend um welche Vereine es giebt und was sie anbieten. Normalerweise kann man in jedem Verein mal eine oder zwei Schnupperstunden kostenlos absolvieren irgendwo ist bestimmt der richtige für euch dabei. Es wäre schade ein so edles und schlaues Tier nicht zu Fördern.

Glg Keyondra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BernerTeddy   

Hallo,

meine Tante wohnt halt schon ein Stück von uns weg. Und ich kann ihn auch nicht immer aufn Hundeplatz mitnehmen, weil wir mit unserem Berner ja in der Agilitygruppe laufen und nur noch manchmal Unterordnung mitmachen und nächstes Jahr kommt ja unser Welpe noch und dann noch Welpengruppe. Mit dem Weimi müssten wir ja erstmal Unterordnung richtig machen und dann Fährte, Agility oder je nachdem. Es ist alles nicht so einfach :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rossberg   

Hallo Ihr Weimaranerfreunde, als Nichtjäger würde ich mir niemals einen derart für die Jagd prädistinierten Vorstehhund anschaffen. Diese Hunderasse will von Kleinauf mit jagdlichen Aufgaben betraut und im Jagdrevier von seinemFrauchen oder Herrchen beschäftigt werden. Ich spreche aus langjähriger Erfahrung. Zum jetzigen Zeitpunkt führe ich meinen Weimaraner-Rüden Asko bereits im neunten Jahr und hoffe dies noch viele, viele Jahre zu können. Seit vergangenem März habe ich mein e Jagdpacht aufgelöst und versuche nunmehr mein en Rüden artfremd zu beschäftigen . Kurz gesagt - es ist sehr schwierig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

eine Dame, die zur Gruppenarbeit im Hundeverein kommt hat auch einen Weimaraner; temperamentvoller HUnd

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×