Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Sagrotan für Hundepfoten!!!!!!!!

Empfohlene Beiträge

Ich kriege mein Erstaunen nicht aus dem Gesicht! :o :O

Heute sprach mich beim therapeutischen Reiten eine Mutter an, die sich trotz massiven Gegenargumenten meinerseits (sehr, sehr anstrengendes geistig behindertes Kind, teilweise aggressiv, "immer" am Schreien etc. und einen Reinlichkeitswahn - also die Mutter)) einen Pudelwelpen angeschafft hat! Ca. 1/2 Jahr ist das jetzt her! Denn haaren geht ja gar nicht (okay, kann ich hin und wieder nachvollziehen :D ), Rüde oder Hündin? Hündin, hmmm neeee, oder sofort kastrieren (könnte ja bluten :wall: ), Rüde, hmmm, ja schon eher, aber evtl. auch kastrieren, weil der Hund einer Freundin wohl ständig aufreiten würde und sich selbst befriedigen würde (HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ! --------- Achso, leckt sich dort unten!! Oh, Mann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) und dann überall Flecken der Lust rumkleben!!! :wall:

Aber egal - es läuft erstaunlich gut - noch - sie hat den Hund (Rüde :D ) noch und irgendwie scheint er noch nicht total verängstigt zu sein, weil der Sohn ihm evtl. mal welche verplättet, wie er es gerne schon mal mit unseren Kindern zur Begrüßung macht!! Scheint sie dann wohl irgendwie in den Griff zu kriegen, hätte ich nicht gedacht!!!

Vielleicht geht es ja auch wirklich gut!

Ich versuche auch hin und wieder ganz vorsichtige Tipps zu geben!! Leinegehen war auch mal ein Thema - so typisches Pudelfrauchen, wie sie immer in Karikaturen dargestellt werden: 1,50m Leine mit spitzen Fingern gehalten, Arm erhoben, damit die Leine nicht am Boden schlurt, wenn der Hund nahe bei ihr geht! Erstaunlicherweise kann man die Leine etwas zusammenlegen, damit sie nicht runterhängt, die ist nicht lang und starr!!! :D :D

Habe ihr dann eine Hundeschule vorgeschlagen, aber das bekommt sie dann zeitlich nicht auf die Rehe wegen Sohn, also die Sache mit den Richtungswechseln und stehenbleiben bei Zug erklärt und wie gesagt es läuft!!

Gut, dass Pudel so intelligent sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Irgendwann sprach sie mich mal auf Wurmkur an, da habe ich gesagt, dass ich lieber den Kot untersuchen lasse, als vorsorglich die Hammermedis geben würde! Das hält sie jetzt wohl auch so!

Heute fragte sie da noch mal nach....und dann erzählte sie, dass der Hund ja auch eigentlich keine Würmer bekommen könnte, denn freilaufen dürfte er nur bei ihnen im Garten, damit er draussen nicht unkontrolliert irgendwelchen Mist fressen kann!

Dann geht sie aber auch nur immer an der einen Straße lang, wo es "schön sauber" ist, damit der Leo nicht so viel Dreck und Bakterien mit anschleppen kann! :wall:

Und zu Hause werden ihm dann die Pfoten und das Maul mit Sagrotantüchern abgewischt, weil er ja leider Gottes ja nicht am Hin und Wieder Rumschnüffeln gehindert werden kann!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe nur gedacht, habe mir dabei fast die Zunge abgebissen, warum schaffst Du Dir eigentlich kein Stofftier an??????? :motz:

Herr lass Hirn regnen, ich sage Dir wo!!!!!!!

Jetzt meine Frage: Kann das Desinfektionsmittel eigentlich auf die Dauer irgendwie schädlich für den Hund sein (abgesehen davon, dass es ihm wahrscheinlich gewaltig stinkt im wahrsten Sinne des Wortes)?

Und hindert man den Hund nicht auch irgendwie daran, selber Abwehrkräfte aufzubauen oder ruft damit irgendwelche Allergien auf den Plan?

Ich meine so pottdreckig, wie Joey hin und wieder ist, lasse ich ihn auch nicht ins Haus, aber da reicht doch einfach ein Handtuch zum Trocken-/Sauberrubbeln! Und wenn ich ein Haus habe, kann ich den Hund doch auch draussen im Garten mit Wasser abwaschen, wenn es unbedingt sein muß,

ABER SAGROTAN???????????????????

Sorry ist jetzt irre lang geworden, mußte ich aber mal loswerden!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung ob es schädlich für den Hund ist, wahrscheinlich schon aber wie kommt man auf sowas :???

Na wenigstens nimmt sie ein paar Tipps von dir an und hört auf dich also ran und bearbeiten :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, Ute :(

Die Dame hat ja wohl nen Obervogel :wall:

Ich denke Sagrotan könnte sogar giftig sein :(

Habe leider keine Flasche hier um zu lesen was drauf steht,

aber gesund ist das Zeug bestimmt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alle Desinfektionsmittel töten ALLE Keime und Bakterien ab, auch die "guten", d.h. Mensch und Tier werden immer anfälliger für irgendwelche Krankheite, Allergien etc.

Ich habe nie bei mir zu Hause irgendetwas desinfiziert, und wir hatten immer irgendwie Tiere zu Hause und meine drei Kinder.

Meine Kinder haben keinerlei Allergien oder sonst irgendwelche Anfälligkeiten.

Und schon auf die Idee zu kommen, irgendeins von meinen Haustieren selbst zu desinfizieren :wall::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Stimmt, Susa!!!! Ich habe eine Flasche Sprühsagrotan hier (benutze ich in der Küche, wenn ich Geflügel oder Fisch auf der Arbeitsfläche hatte - und auch nur dann und nur da):

"Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Etikett oder Verpackung vorzeigen! Längeren Hautkontakt vermeiden! Hände und Handschuhe /Materialien nach Gebrauch gut abspülen. Sprühnebel nicht einatmen! Dämpfe können Schläfrigkeitund Benommenheit hervorrufen!"

Na das hört sich ja richtig klasse an, um es seinem Hund täglich mehrmals ins Gesicht/Maul zu schmieren!!! :wall:

Da hoffe ich mal, dass ihr das auch einleuchtet!!!!

Wieso meinen eigentlich manche Leute, dass man sich durch den Hund Krankheiten holen kann, dann müßten wir "normalen" ;) Hundehalter doch ständig irgendwie krank sein (außer im Kopf - sind wir nicht alle ein bißchen Bluna? n075.gif )!

Gut direkt am Mund abschlabbern muß ich jetzt auch nicht haben und vorm Essen Händewaschen (auch ohne Hund), aber mehr muß doch beim besten Willen nicht sein, oder????!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Ute,

und ob das gefährlich werden kann! :motz:

In der Nase befinden sich sogenannte "Sensoren" die dadurch, mit Sicherheit empfindlich gestört werden können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu Ute,

und ob das gefährlich werden kann! :motz:

In der Nase befinden sich sogenannte "Sensoren" die dadurch, mit Sicherheit empfindlich gestört werden können!

Dann schnüffelt er wenigstens draussen nicht mehr an anderem Hundepippi rum!!!!! IRONIE!!!!

Ich werde ihr das nächste Woche auf jeden Fall erst mal unter die Nase reiben, was sie ihrem Hund da antut! So weit habe ich nämlich in dem Moment gar nicht gedacht - habe nur innerlich den Kopf geschüttelt und es als Spinnerei abgetan - hinterher habe ich erst überlegt, ob das überhaupt gesund sein kann! :wall:

Alo Leute gibt es!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe, Du hast Erfolg Ute, und stösst nicht auf taube

Ohren.

Aber mit dem Argument giftig, müsste selbst sie es begreifen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund leckt sich doch bestimmt mal die Schnauze oder die Pfoten. Alle Haushaltsreiniger

sind nicht zum Verschlucken bestimmt. Es gibt zwar weniger agressive Mittel, aber das ist irrelevant.

Irgendwann wundert sich die Dame wenn der Hund richtig krank wird.

Hauptsache er überlebt dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt dazu nix mehr ein ... :wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.