Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Shayien

Gekrampft ... ratlos!

Empfohlene Beiträge

Unser Beagle hat seit 8 Jahren Epilepsie und wenn es sich wirklich raus stellt das es das ist würde ich noch gar nichts machen. Bei Fips kamen die Anfälle erst alle 6 Monate nach 2 Jahren wurde die Abstände kürzer, etwa alle 3 Monate . Wir haben erst angefangen auf Luminal einzustellen als die Anfälle wöchentlich kamen.

Man sollte nicht zu früh mit Medikamente anfangen aber ich würde da ganze auf meinen Tierarzt hören, den es gibt auch bei Epilepsie unterschiede.

Aber mach dir keine Sorgen ein Hund kann mit Epilepsie sehr gut leben.

Alles Gute für Euch

Gruß

Alasea

PS: Fips löst sich nach dem Anfall und erbricht auch meistens aber das ist von Anfall zu Anfall ganz unterschiedlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Dicker hat auch epileptische Anfälle.

Das ist sicher bei jedem Hund anders, aber meiner merkt und zeigt es, wenn sich wieder ein Anfall anbahnt. Er sucht dann immer ganz plötzlich (passierte bisher immer aus der Ruhe heraus, nachts) und aufdringlich Körpernähe. Er ist dann super empfindlich auf jegliche Reize (Licht z.B.). Dann fängt das Zittern, Krampfen und Speicheln an.

Da fühlt man sich schon ganz schlecht, weil er ja anscheinend Hilfe sucht. Verhindern kann man den Anfall leider nicht, aber falls der Krampf zu lange wird hilft das Notvalium, damit der Kreislauf nicht kollabiert.

Mein Tierarzt schätze ich da sehr kompetent ein (selbst Epileptiker) und er sieht von dauerhafter Einstellung auf Medis auch solange ab, wie die Anfälle nicht regelmäßig auftreten.

Meiner hatte bereits Abstände von 2 Wochen bis 2 Jahre.

Auch meine Erfahrung: man (und Hund) kann damit leben. Ein guter Tierarzt schließt auch alle anderen Ursachen durch Untersuchungen aus, nehme ich an. Und wenn man erstmal halbwegs weiß, was da passiert, kann man auch entspannter damit umgehen (du hättest mich beim ersten Anfall mal sehen sollen - ich war überzeugt er stirbt grad und total panisch).

Auch von mir alles Gute! und ein grummliger Gruß vom Leidensgenossen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.