Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
BarnebyvomSalz

Seltsame Begegnungen mit anderen Hundehaltern

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Barny ist nun knapp 12 Wochen alt, seit 3 Wochen bei mir. Laut Tierarzt ist in seiner Mischung ein Australian Cattle Dog (ziemlich ausgeprägt) drin. Da er sich noch von wirklich allem ablenken läßt, läuft er nur an der Leine. Wenn wir anderen Hunden begegnen - egal ob angeleint oder nicht - "stürzt" er sich mit Begeisterung darauf und will spielen - und manchmal auch dominieren (er versucht jeden - wirklich jeden Hund - zu "entern").

Einer seiner Spielkameraden ist ein 5 Jahre alter Briard. Wenn er diesem auf den Rücken klettert, fliegt er schon mal in hohem Bogen ab. Das stört ihn aber absolut nicht.

Schlichtum, er ist ein kleiner Sturkopf, der nie aufgibt.

Was ich damit sagen will, Barny gibt nicht auf und hat vor keinem Hund Respekt. Heute traf ich einen Nachbarn (mit Westie), ein "Herr" mit Jack-Russel-Mix (angeleint) stand ebenfalls dort. Der Jacki knurrte Barny erst an, was Barny nicht interessierte, und biss ihn dann kurz, blieb aber an seinem Platz; knurrte aber vernehmlich mit hochgezogenen Lefzen in Barnys Richtung.

Ich kommandierte aus und hielt Barny an der kurzen Leine, um meinem Nachbarn etwas zu gebn und wollte dann mit protestierendem Barny weiter gehen.

Da krieg ich von dem "Herren" mit Jacki zu hören, ich würde wohl spinnen, meinen Hund zum Psychopathen machen, mein Hund würde dadurch nur lernen und so weiter ....

Wie? :??? Nur weil ich nicht will, dass Barny gebissen wird?

Sehe ich dass jetzt falsch? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
und biss ihn dann kurz, blieb aber an seinem Platz; knurrte aber vernehmlich mit hochgezogenen Lefzen in Barnys Richtung.

Nur weil ich nicht will, dass Barny gebissen wird?

Hallo,

Ich glaube nicht das der andere Hund deinen Barny gebissen hat.......oder hat er etwa eine Wunde?

Du sagst selber das dein Barny vollkommen ohne Respekt ist, der andere Hund hat ihm nur gesagt:

*Bis hier hin und nicht weiter*

Wenn dein Barny weiterhin so forsch auf andere Hunde zugeht, bzw. auch noch draufspringt.......dann wird er zurechtgewiesen werden........das schadet ihm nicht, er lernt sogar noch was ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass Dein kleiner "Nur" zurechtgewiesen wurde, und das schadet ihm sicher nicht ich hatte auch einen kleinen Terrier Draufgängerwelpen auch sie hat immer mal einen draufbekommen, was ihr GAR NICHT geschadet hat wie soll dein Welpe denn lernen zu respektiren, was an anderer Hund nicht will oder ihm zu weit geht?? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, er hat eine - zwar kleine - aber immerhin Wunde am Kinn.

Ja er ist respektlos, bislang haben ihn jedoch die anderen Hunde ohne Beißen in die Schranken gewiesen. Er wurde umgeworfen, auf den Boden gedrückt, alles kein Thema, nach 4-5 Mal kapiert er es. Aber der Jacki biss ja gleich.

Und wieso spinne ich dann??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man immer wüsste, wie solche Begegnungen ausgehen, wäre es ja schön.

Sicherlich würde es deinem jungen Wilden gut tun, wenn ihn mal ein anderer in seine Schranken verweißt, das scheint ja bisher noch keinem wirklich gelungen zu sein. Klar das der sich derartige Frechheiten leistet.

Aber ich wäre halt auch vorsichtig. Es gibt nicht wenige Hunde die auf Welpen nicht gut zurecht kommen und wenn ihr so einen trefft, dann kommt dabei nichts gutes heraus.

Also, wenn ich schon meine mein kleiner könnte auch mal eine Lektion vertragen, dann sicher nicht von Hunden die ich nicht kenne. Von daher lieber einmal mehr darauf verzichten, als einmal zuwenig.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf dem Welpenplatz hier hat man mir gesagt, ich solle bei "giftigwerden" des anderen Hundes unterbinden, also von mir aus Barny kurznehmen und weitergehen, damit er lernt .... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wieso spinne ich dann??

Keine Ahnung was der meint :???

Aber ich wäre halt auch vorsichtig. Es gibt nicht wenige Hunde die auf Welpen nicht gut zurecht kommen und wenn ihr so einen trefft, dann kommt dabei nichts gutes heraus.

Auch das stimmt, ich würde einen Welpen auch nicht zu jedem Hund lassen ;)

Natürlich kann bei so einer Zurechtweisung auch mal eine kleine Wunde entstehen......das ist dann aber noch kein *Biss* ;) , wenn du verstehst was ich meine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf dem Welpenplatz hier hat man mir gesagt, ich solle bei "giftigwerden" des anderen Hundes unterbinden, also von mir aus Barny kurznehmen und weitergehen, damit er lernt .... :???

Das mag auch ja richtig sein.......nur solltest du auch drauf achten das dein Kleiner anderen Hunden auch nicht *auf die Nerven geht* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok eine Schmarre.

Ich will ihn ja nicht überbehüten und er soll schon Hund bleiben.

Na ja, auf dem Welpenplatz hat er leider auch einen Lieblingsfeind - wieder ein Jacki - die beiden sehen sich und denken nur dran, sich zu fetzen - leider Gottes aber so richtig. 2 Mal getroffen und die Trainerin hat die beiden in zwei unterschiedliche Gruppen gesteckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich kann bei so einer Zurechtweisung auch mal eine kleine Wunde entstehen......das ist dann aber noch kein *Biss* , wenn du verstehst was ich meine.

Ich schon, ich traue mir auch zu, zu sehen was da gerade passiert. Ob das noch im Rahmen liegt oder eben nicht. Aber ich hab auch schon seit ewigen Zeiten Hunde und auch immer mehrere ;-)

So mit erstem eigenem Welpen, da kann man nicht. Deshalb auch hier, besser einmal zuviel aufgepasst als zuwenig.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.