Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
kathy81

Hilfe - Kaya hat Angst vor mir!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hoffe ich bin mit meinem Thema hier richtig.

Mir ist was total blödes passiert. Als ich gestern die Wohnung gesaugt habe ist Kaya wie immer wie eine Verrückte um den Staubsauger rum gesprungen.

Ich habe ihn dann irgendwann ausgeschaltet um auf allen Vieren die hartnäckigen Haare aus dem Teppich zu fummeln.

Kaya ist weiterhin um den bösen Staubsauger rum gesprungen und ist scheinbar auch gegen ihn gesprungen oder ähnliches auf jeden Fall ist er umgefallen ich hockte daneben und Kaya ist total erschrocken mit eingezogener Rute ins Schlafzimmer gerannt und hat sich unter dem Bett versteckt. Er ist aber nicht auf sie gefallen und hat sie auch nicht berührt glaube ich jedenfalls soviel wie ich gesehen habe.

Irgendwann ist es mir dann gelungen sie wieder raus zulocken aber seitdem hat sie wohl Angst vor mir. Sie guckt total ängstlich wenn ich ein Zimmer betrete und verkriecht sich teilweise auch.

Meine Frage ist jetzt ob sich das von selbst wieder legt oder was ich machen muss damit sie keine Angst mehr vor mir hat.

Vielen Dank im voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ignorier mal deine Angst, ihr Angst gemacht zu haben ;)

Sei einfach ganz normal wie immer.

So machst du es ihr am leichtesten :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Shari ist ja im Moment auch ein wenig "komisch" drauf, habe ich in einem Beitrag eingestellt.

Verhalte dich so normal wie möglich, schon alleine das Angucken wenn Kaya sich komisch benimmt ist da schon zuviel! Wenn du sie beobachten willst dann mach es so daß sie es nicht merkt, also so eben aus den Augenwinkeln. :Oo

Geh mit ihr normal spazieren, mach deine Dinge im Haus die du sowieso machen würdest. Und denk dran sie nicht zu streicheln, mit ihr zu spielen wenn sie sich gerade "komisch" benimmt. Auch nicht versuchen sie aus ihrem Verhalten "rauszuholen", dann fühlt sie sich auch noch darin bestärkt.

Denke es wird schon wieder, manche Fellnasen sind so sensibel, da dauert das halt alles ein wenig. :Oo

Alles Gute!

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich meinen VOrschreibern nur anschließen!

BEhandle deine FEllnase so als ob gar nichts gewesen wäre und alles in bester ORdnung wäre.

Ich hab erst gestern die Erfahrung gemacht, dass wenn man in Stresssituationen total cool reagiert, es für den HUnd wirklich am besten ist. Es sagt sich immer so leicht ich weiß, und ich kenn das bestimmt am besten, weil ich als Ersthundbesitzer gleich den Teufel an die Wand male.

ABer als ich WIlly gestern beim Krallenschneiden ins LEben schnitt, er kurz aufjaulte und dann Ruhe gab, bin ich einfach ganz ruhig ins Klo gelaufen um Toilettenpapier zu holen und wer kam freudig hinter mir her?? Ja mein HUnd kam angedackelt und wollte wissen was wir jetzt noch tolles machen, und seine Pfote durfte ich natürlich auch weiter in die Hand nehmen und weiter versorgen.

Der STress brach dann erst so bisschen aus, als Renate mir sagte ich müsste nun die WUnde mit einem Feuerzeug veröden. Aber das ging auch in Ordnung. (Mein Mann fand einen NAgel und dann ging das, der war nervöser als ich, kannste mir glauben, immer diese Männer!)

Jetzt macht WIlly einen auf Mitleid, weil er einen roten VErband an der Pfote hat, damit er nicht dran rummacht und jeder bemitleidet ihn. Erst seit er den Verband dran hat, hat er das HUmpeln angefangen und läuft auf drei BEinen. Den ganzen letzten ABend ohne VErband benahm er sich normal. Der KLeine weiß wie man es machen muss.

Danie und WIlly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, schon mal danke für eure Antworten.

Habe mich wie ihr geschrieben habt verhalten. Gerade ist folgendes passiert ich sass mit dem Laptop aufm Bett und habe was geschrieben.

Habe Kaya zu mir gerufen wie ich es ab und zu mache und sie ist nach kurzem zögern zu mir gekommen. Sie hat sie hin gelegt ich habe sie kurz gestreichelt und dann hat sie geschlafen.

Sie ist dann wieder wach geworden hatte die Augen eine Zeit lang auf und plötzlich merke ich was warmes am Bein. Sie hat mich an gepullert auf meinem Bett im liegen. Sie hat sich nicht mal hingesetzt.

Könnte das auch was mit der Angst zu tun habe oder eher mit unserem Problem mit der Stubenreinheit. Die Tage hat sie meinem Freund aufn Schoss gepullert als er auf der Couch sass.

Ich versteh das alles nicht mehr. Ich weiß nicht was ich noch machen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.