Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Auf dem Weg der Genesung

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

zur Erinnerung: Unser Rüde Lucky, geschätzte 12 - 14 Jahre, hatte letzte Woche Do. einen "Schlaganfall".

Ich schreibe diese Zeilen, um mich bei denen, die uns die Daumen gedrückt haben, zu bedanken: Es scheint geholfen zu haben.

Lucky, der durch den Sauerstoffmangel im Gehirn einen ziemlichen Motorikausfall hatte, geht es nun schon wesentlich besser.

Nach dem wir ihn die ersten 2 Tage nach dem Anfall nur durch die Gegend getragen haben und durch die Mithilfe unserer Hündin Fly (die beiden laufen an der Koppelleine), die ihn immer wieder eingenordet hat, wenn er die Richtung nicht halten konnte, ist er mittlerweile wieder sehr gut in der Lage, selber zu laufen und sein "Geschäft" zu verrichten.

Gestern hatten wir noch das Problem, dass er nicht vernünftig fressen wollte (Leberwurst und andere Wurstgaben mal außen vor ;) ).

Nach Rücksprache mit Freundinnen und mit unserer Tierärztin möchte ich nun diesen Tipp weitergeben, der bei uns prima geklappt hat:

Man verdünne Leberwurst mit heißem Wasser, so dass die Konsistenz von "schwer verrührbar" auf eine geschmeidige Masse wechselt und gieße diesen "Sud" dann über das eigentliche Futter (dumm, dass mir das nicht eingefallen ist) oder man nehme ein Glas Würstchen und mengt das Würstchenwasser unter das Futter und auf einmal ist das Futter wieder heiß begehrt!!!!!!.

Viele liebe Grüße und noch mal herzlichen Dank fürs Daumen drücken senden Lucky, Fly und Fiona.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Fiona,

es freut mich riesig, das ihr auf dem Weg der Besserung seit. =)=)=)

Prima, weiter so.

Die Tip´s sind ja echt klasse, tja auf die einfachsten Dinge kommt man meistens nicht.

Allse gute weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

schön das es deinem Hund wieder besser geht!

Alles Gute! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja stimmt, hätte mir ja auch einfallen können, aber wofür hat man Freunde ;) . Jetzt müssen wir nur noch sehn, dass sich der Hibbelkopf nicht so anstrengt. War gestern mit den Hunden mit Doggybag spazieren und als ich ihn raus gelassen habe, hätte man meinen können, da hüpft ein junger Hund durch die Gegend. Er konnte gar nicht genug Zeitung lesen. Jaja die Gene, Border + Spitz ist halt hibbelig, auch noch im Alter :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass es wieder besser geht, kenne das von der Galga einer Bekannten, die hatte einen SA im April und einen kleineren vor 5 Wochen ...........

Weiterhin alles gute !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, das es ihm besser geht :klatsch:

Weiterhin alles Gute :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, auch ich wünsche weiterhin schnelle und gute Genesung :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Freue mich, dass es Lucky wieder besser

geht.

Drücke ihn mal ganz lieb von mir. :kuss:

Alles Liebe

Lisa und Paddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank noch mal für alle Antworten und die Anteilnahme und eine "dicke Pfote" senden Lucky und Astrid! :danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Woche war der Lucky krank,

jetzt springt er wieder - Gott sei Dank!!

Prima, dass es ihm wieder so viel besser geht! Mal ein paar Extra- :knuddel rüberschick!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alles Liebe zur Genesung für Brigitta "LadyGodiva"!

      Im September 2014 kam "LadyGodiva" hier ins Forum und hat mit klugen und fröhlichen Beiträgen rege teilgenommen. Auf einmal war sie spurlos verschwunden und ich weiß, dass ich nicht die Einzige war, die sich fragte, wo die denn bloß steckt.   Am Silvesterabend bekomme ich eine Mail: Brigitta ist krank geworden, sehr krank. Durch ihre Psoriasis gelangten lebensgefährliche Keime in ihren Körper und brachten sie mit extremem Fieber auf die Intensivstation. Hinzu kam noch ein Krankenhauskeim und d

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Aysha's HD-Operation (Femurkopfresektion) - von der OP bis zur Genesung - inkl. Fotos und Videos

      Huhu ihr Lieben Ja, jetzt ist es leider doch soweit, dass Aysha operiert werden muss! Hab ja schon öfter mal on ihren diversen Humpeleien und Lahmheiten berichtet. Bis jetzt ist auch alles nach einer Behandlung erstmal wieder gut gewesen. Klar blieb die Arthrose, wo sie war, aber sie bereitete dann immer einen gewissen Zeitraum keine Problem mehr. Seit kurzem machte Aysha mir jedoch wieder Sorgen. Sie zeigte wieder eine Lahmheit des linken Hinterbeins. Die wie immer nach längeren Ruhephasen

      in Hundekrankheiten

    • elli auf dem weg der genesung

      am sonntag 7.1 . musste elli in die tierklinik, sie hatte sich ständig übergeben, keine hunger mehr, war total apatisch....in der klinik sagte man uns, sie hat kaum noch puls also, volles intensiv programm...sie blieb da...montag, sagte man uns, sie hat eine riesen milz, dienstag stand die diagnose....nierenversagen wir sind hin und haben gedacht, das war es jetzt ...oh meine gott...ich habe nur geheult ...die ärzte meinten sie hat keine schmerzen und deshalb sollten wir abwarten, ob sie sic

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.