Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ellie

"Sitz" in Entfernung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

meine Hündin macht einwandfrei "Sitz". Will ich aber, dass sie in Entfernung "Sitz" macht, legt sie sich regelmäßig hin. Ich laufe dann auf sie zu und korrigiere sie. Die Korrektur übt sie auch sehr gut aus.

Wie mache ich ihr verständlich, dass sie sich hinsetzen soll, wenn ich ihr das Kommando aus der Entfernung gebe?

Ansonsten versteht sie sehr schnell. Innerhalb kürzester Zeit sitzen die Kommandos. Nur hier kapiert sie irgendwie nix. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trainiere es ersteinmal aus einer ganz geringen Entfernung.

Wenn das funktioniert, kannst Du die Distanz vergrößern.

So habe ich es gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie in 99,99% aller Fälle direkt bei Dir (bei Fuß) und aus jeder Gangart und auch unter hoher Ablenkung das Sitz befolgt, versuchst Du's mit 1,5 m Entfernung. Das wiederholst Du eta 197 bis 356 mal, so dass es auch hier in 99,99 % aller Fälle funzt.

Dann gehst Du auf 2,5 m Entfernung. Und so weiter.

Wenn's auf Entfernung nicht klappt, ist nicht der Hund zu doof, sondern die Entfernung zu groß, die Ablenkung zu hoch, die Generalisierung misslungen oder die Absicherung zu unsicher (gerne auch beliebige Kombinationen davon), kurz, der HF hat einen Fehler gemacht ;)

Du hast doch letzthin schon nach einem Distanz-Kommando gefragt? Da hab ich mich noch zurückgehalten.

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast doch letzthin schon nach einem Distanz-Kommando gefragt? Da hab ich mich noch zurückgehalten.

LG

Tina

Wieso?

die Ablenkung zu hoch, die Generalisierung misslungen oder die Absicherung zu unsicher (gerne auch beliebige Kombinationen davon),

LG

Tina

Und was meinst du damit? Und: Klar, dass der Fehler bei mir liegt. Darum frage ich ja hier.

Trainiere es erst einmal aus einer ganz geringen Entfernung.

Wenn das funktioniert, kannst Du die Distanz vergrößern.

So habe ich es gemacht.

Aus geringer Entfernung funktioniert es. Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig und darf die Entfernung nicht zu schnell steigern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig und darf die Entfernung nicht zu schnell steigern.

Würde ich vermuten. Und/oder Du arbeitest mit zu viel Ablenkung.

1) Entfernung laaangsam steigern.

2) Ablenkung ebenso laaangsam steigern.

3) Beide getrennt voneinander steigern, also, wenn es im Nahbereich OHNE Ablenkung funzt, könntest du zunächst z.B. die Entfernung steigern, dabei aber weiterhin Ablenkung vermeiden. Wenn Du Dich dann auf eine gewisse Entferung hochgearbeitet hast, fängst Du an, die Ablenkung zu steigern, reduzierst dazu aber zunächst die Entferung.

So als "Krücke": Wir hatten damals in der Hundeschule die Regel, dass wir mit einer Lektion X 60 "Punkte" erreichen mussten, bevor wir den Schwierigkeitsgrad erhöht haben. Gezählt haben wir selbst. Jede GELUNGENE Ausführung brachte einen Pluspunkt, jede MISSLUNGENE brachte FÜNF Punkte ... Abzug. :)

So lernt man, die Anforderungen laaangsam zu steigern :D

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Tipps. Was mich ein bisschen irritiert ist, dass sie sich hin legt, also schon reagiert. Es ist nicht so, dass sie mich ignoriert.

Und wieso hast du dich zurück gehalten, bei meiner Frage nach "Halt" aus Entfernung? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil sehr viele HF meinen, viel zu schnell (und viel zu viele) Kommandos auf Distanz - und dann ggf. auch noch ohne Absicherung - üben zu müssen, obwohl es im "Beimirüben" (nee, nix mit Rüben :D ) noch nicht sicher genug funzt.

Was das Hinlegen statt Sitzen angeht:

Macht sie das auch bei Fuß aus der Bewegung raus?

Kannst Du sie aus der Grundstellung heraus ohne Fehler Hunde-"Aerobic" machen lassen? Sitz-Platz-Sitz-Platz-Sitz-LECKERUNDSPIEL!

Welche NON- und PARAverbalen Signale - auch ggf. welche unbewussten - gibst Du parallel zum Kommando Sitz, die verantwortlich sein könnten? Prüfe Gestik, Mimik, Klang der Stimme!

Muss rauf, Sohnemann pocht auf die versprochene Spielstunde. Hast aber erst mal was zum Nachdenken ...

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weil sehr viele HF meinen, viel zu schnell (und viel zu viele) Kommandos auf Distanz - und dann ggf. auch noch ohne Absicherung - üben zu müssen, obwohl es im "Beimirüben" (nee, nix mit Rüben :D ) noch nicht sicher genug funzt.

LG

Tina

Ich will ja nicht alles auf ein mal einüben, aber wissen, wie es richtig geht. Vorab informieren. ;)

Was das Hinlegen statt Sitzen angeht:

Macht sie das auch bei Fuß aus der Bewegung raus?

Nein.

Kannst Du sie aus der Grundstellung heraus ohne Fehler Hunde-"Aerobic" machen lassen? Sitz-Platz-Sitz-Platz-Sitz-LECKERUNDSPIEL!

Ja.

Welche NON- und PARAverbalen Signale - auch ggf. welche unbewussten - gibst Du parallel zum Kommando Sitz, die verantwortlich sein könnten? Prüfe Gestik, Mimik, Klang der Stimme!

Bewusst hebe ich den Zeigefinger für Sitz. Unbewusst weiß ich es im Moment nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claudia ("Nachbarin"), :)

vielleicht solltest du `ne zeitlang erstmal nur Sitz von deiner Hündin verlangen, also kein Platz oder so abrufen. Weiß aber nicht ob das eine Lösung wäre? :think:

Hast du mit deiner Hündin schonmal longiert, oder zumindest davon gehört? Hier im Forum, wenn du die Suche betätigst, bekommst du sehr viele Beiträge dazu. Shari macht das total viel Spaß, die Fellnasen werden sehr aufmerksam dadurch.

Vielleicht wäre das eine Möglichkeit deine Signale aus der Entfernung einzuüben, Wiesen und Platz dazu habt ihr ja genug. :)

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Frau Nachbarin, ;)

longiert habe ich Gretchen noch nicht, kenne ich nur von unseren Pferden. ;) Werde mich mal darüber informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.