Jump to content
Hundeforum Der Hund
Karl

Die "Hundeformel" oder der "vorwärts denkende" Hund (lang und ausführlich) ;-)

Empfohlene Beiträge

Wenn ich dich recht verstanden habe, dann bewegt der Hund sich permanent zwischen -10 = Flucht und + 10 = Angriff?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein.

Wenn ich richtig verstanden habe, dann bewegt sich ein gesunder, "normaler" Hund auf dem Level zwischen -3 und +3. Entspannt, mit mehr oder weniger Interaktion mit sich und der Umwelt (Fliege beobachten, Ohren zucken - mit den Kumpels balgen ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Anita,

ich danke dir sehr, für die nochmalige Zusammenfassung der zwei Tage bei dir.

Ich weiß halt jetzt auch genau wovon du sprichst.

Ob jemand der noch nicht bei dir gewesen ist, das oben geschriebene nachvollziehen

kann, so wie ich gerade, weiß ich nicht.

Für mich persönlich ist dieser Text absolut klasse und verständlich geschrieben.

Und mir wird auch noch mal ganz deutlich, daß mein Spike je echt ne Schlaftablette ist, der

Level 10 höchstens 1x die Woche erreicht.

:kuss: Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pudlich,

Nein, so war das nicht gemeint.

Ein nicht geführter, (vorwärts denkender) Hund bewegt sich zwischen 0 und + 10. Hat er entsprechendes Selbstbewusstsein, kennt er den - Bereich garnicht.

Einen nicht geführten, rückwärtsdenkenden Hund (also 0 bis - 10) habe ich noch garnicht beschrieben, der hat nicht zuviel Selbstbewusstsein, sondern zuwenig. Im schlimmsten Fall kennt er den + Bereich garnicht.

Meine Aussage war, dass ein geführter, zufriedener Hund (unabhängig von der Aussgangssituation) sich im Bereich - 3 bis + 3 bewegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich beziehe mich auf den ungeführten Hund.

Ich bestreite, dass es Hunde gibt, die nur vorwärts denken, wie du es nennst, oder nur rückwärts denken.

Ich bestreite ferner, daß der Kulminationspunkt der Level vom Selbstbewusstsein des Hundes abhängt. Selbstbewußtsein schützt z.B. nicht vor Schlangenbissen.

Ich bestreite auch, daß man die Level wie bei dir geschehen, linear abtragen kann. Wenn du von Erregung schreibst, ist der messbare Wert Adrenalin. Sowohl Adrenalin wie auch Noradrenalin werden aber nicht in linearer, sondern in exponetieller Menge ausgeschüttet und ausgeschieden resp. abgebaut.

Völlig abwegig ist es, den unerwünschten und erwünschten Verhalten willkürlich Level zuzuordnen. Denn die sind dann subjektiv bewertete subjektiv gezeigte Verhalten und die Subjektivität des Hundes entspricht nicht der Subjektivität des Halters.

Und ganz am Rande, du läufst gerade mit Riesenschritten Richtung ERG.

Aber das weißt du ja.

:zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das muss ich mir mal durchlesen, wenn ich mich nicht gerade in einem schmerzhaften Rheumaschub befinde und wieder klar denken kann :D , eben kam ich nicht ganz klar damit.

OT: Heute befinde ICH mich auf Level 10 und wenns hier so weiter geht, explodiere ich :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OT: Heute befinde ICH mich auf Level 10 und wenns hier so weiter geht, explodiere ich :D .

Angst und Schmerz wäre aber doch laut dieser Definition lev - 10, oder nicht?

gute besserung für dich

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Völlig abwegig ist es, den unerwünschten und erwünschten Verhalten willkürlich Level zuzuordnen. Denn die sind dann subjektiv bewertete subjektiv gezeigte Verhalten und die Subjektivität des Hundes entspricht nicht der Subjektivität des Halters.

Dies meinte ich eigentlich auch - sollte vielleicht auch mal üben mich "geschwollener" auszudrücken *lach*

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oh, das muss ich mir mal durchlesen, wenn ich mich nicht gerade in einem schmerzhaften Rheumaschub befinde und wieder klar denken kann :D , eben kam ich nicht ganz klar damit.

OT: Heute befinde ICH mich auf Level 10 und wenns hier so weiter geht, explodiere ich :D .

Wenns dich tröstet, ich hab grad keine Rheumaschub und verstehe auch nur Bahnhof. Ich habs eher mit konkreten Beispielen.

Aber vllt wird das ja auch für mich noch verständlich.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, für irgend was muß mein naturwissenschaftliches Studium doch gut gewesen sein.....

:redface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unsicher und geht vorwärts

      Hallo zusammen, ich habe mich heute angemeldet und hoffe das mir jemand helfen kann Ich habe einen 1,5 Jahren Dobermann Rüden zusammen im Rudel mit seiner Schwester und zwei Jackys. Er ist schon als Welpe zu uns gekommen und es lief alles bestens. Waren in der Welpengruppe und sind bis heute in der Hundeschule (auch auf dem Hundeplatz) dort läuft alles bestens. Ich übe mit ihm alleine oder auch zusammen mit den anderen. Was sich in letzter Zeit entwickelt hat, ist jedoch nicht so schön, wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gondi und andere Hunde, endlich kommen wir vorwärts

      So eeeendlich , wir sind auf dem richtigen Weg*froiiiiii* Nachdem ich mit Gondi ja schon so viel ( Einzeltraining bei verschiedenen Trainern , HTS , Angelika Lanzerath , Mirjam Cordt usw. ) durch habe , haben wir endlich unseren Weg gefunden. Wir sind nun mit anderen Hunden - Gondi mit Mauli im Freilauf und üben Hundebegegnungen. Beim ersten Mal , letzte Woche war Gondi noch sehr unsicher und leicht überfordert . Es ist eine gemischte Gruppe , Gondi und ein anderer Rüde , beide unkastriert

      in Plauderecke

    • Der selbstständig denkende Hund

      Ich werfe mal eine kleine Geschichte von meinem heutigen Gassigang ein, meinem Versagen bezüglich der Erziehung meiner Hunde und der eigenen Freude darüber Bei mir wohnen eine Angsthündin, die ca. 12 Jahre ihres Lebens in einem ital. Canile saß und eine türk. Straßenhündin, die mindestens 5 Jahre in ihrem Familienverband, mit 7 oder 8 Hunden auf der Straße gelebt hat. Die Ansthündin läuft offline, meidet den Waldweg, da man dort gefährliche Menschen oder Hunde trifft und bewegt sich immer par

      in Plauderecke

    • Hundeformel Kommunikation - Lernen - Abrufen

      Huhu! Momentan (seit dem Thema "Vorwärtsdenkender Hund" und einem Kommunikationsthema) mache ich mir viele Gedanken darüber, wie man Menschen gut vermitteln kann, wo der Unterschied zwischen "Gespräche mit dem Hund führen" und dem Hund was "lernen" ist Dazu fiel mir heute ein Beispiel ein. Dieses besonders für Welpen oder Hunde die gerade erst in die Familie kommen. Auch Junghunde und ältere Hunde können so zu jedem Zeitpunkt neu "aufgebaut" werden, nur ist es nicht ganz so einfach wie bei ein

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hundeformel / Ampelmethode / Abdrängen löst Meideverhalten aus? (Fuß, locker an der Leine gehen)

      Hallo liebe Hundemenschen, da mein Hund beim Vorbesitzer Jahre lang frei lief, zieht er ziemlich an der Leine. Anfangs habe ich die gängigen Methoden wie Stehenbleiben, Richtungswechsel, ein lockeres Fuß bzw. nebenher gehen konditioniert mit Futter probiert. Letzteres hatte auch Erfolg - er weiß jetzt zumindest was Fuß bedeutet und macht es auch mit Futter- allerdings ist es unpraktisch, wenn der Hund satt ist, man die Hände nicht frei hat, andere Hunde dabei sind, usw.. Viele Hundetrainer

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.