Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Karl

Die "Hundeformel" oder der "vorwärts denkende" Hund (lang und ausführlich) ;-)

Empfohlene Beiträge

Richtung ERG.

wofür steht diese Abkürzung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Pudlich!

Ich bestreite, dass es Hunde gibt, die nur vorwärts denken, wie du es nennst, oder nur rückwärts denken.

Ja, die Extremfälle sind in der Tat selten, aber es gibt sie.

Ich bestreite auch, daß man die Level wie bei dir geschehen, linear abtragen kann. Wenn du von Erregung schreibst, ist der messbare Wert Adrenalin. Sowohl Adrenalin wie auch Noradrenalin werden aber nicht in linearer, sondern in exponetieller Menge ausgeschüttet und ausgeschieden resp. abgebaut.

Diese, von Dir beschriebene körperliche Reaktion passiert bei einem ungeführten High-Energy Hund in der von mir beschriebenen von 0 auf +10 in unter 0,5 Sekunden Situation.

Anstieg und Verlauf von Adrenalinausschüttungen- und Abbau, sind, wie Du sicher weisst, von der Versuchsanordnung abhängig.

Jeder halbwegs erfahrene Hundetrainer sieht den von mir beschriebenen Unterschied. Sogar Du.. ;-)

Völlig abwegig ist es, den unerwünschten und erwünschten Verhalten willkürlich Level zuzuordnen. Denn die sind dann subjektiv bewertete subjektiv gezeigte Verhalten und die Subjektivität des Hundes entspricht nicht der Subjektivität des Halters.

Ich spreche nicht von erwünschten oder unerwünschten Levels, sondern von Erregungs-Levels.

Und ganz am Rande, du läufst gerade mit Riesenschritten Richtung ERG.

Lese noch mal nach... sei so nett.

Ich habe beschrieben, das es Trainer gibt, die so arbeíten... (natürlich nur, weil ich Dich auch berücksichtigen wollte.. :klatsch:)

Spass beiseite, ich spreche von den Schwierigkeiten eines FAMILIENHUNDEhalters.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine,

ERG = ElektroReizGerät

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach dir nix draus, Iris.

Das ist eine völlig bedeutungslose grafische Darstellung ohne jeden Wahrheitsgehalt. Oder ein gelungenes Beispiel von Imagination.

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist doch immer schön, wenn sich FACHleute streiten!

Lass das jetzt mal so hier stehn!

Ich fand das jetzt gar nicht soooo schwierig zu verstehen, siehe Ausgangsbericht, ist aber wieder meine Meinung!

LG

Astrid mit Lucky und Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldige, aber in naturwissenschaftlichen Belangen ist Anita kein Fachmann.

Diese beiden Sätze musst du mir jetzt aber mal erklären:

Diese, von Dir beschriebene körperliche Reaktion passiert bei einem ungeführten High-Energy Hund in der von mir beschriebenen von 0 auf +10 in unter 0,5 Sekunden Situation.

und

Anstieg und Verlauf von Adrenalinausschüttungen- und Abbau, sind, wie Du sicher weisst, von der Versuchsanordnung abhängig.

Bis jetzt kann ich nur vermuten, was du meinst. Meinst du, bei 0 bis -10 wird kein Adrenalin ausgeschüttet?

Und möchtest du mit deinem 2. Satz bestätigen, dass die Adrenalinausschüttung nicht linaer verläuft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch fuer mich sieht dies nach einem komplizierten Versuch Ablauefe zu beschreiben, die fuer mich sehr logisch sind. Aber ich kenne es, dass man alle moegliche Wege sucht Dinge zu erklaeren, wenn man immer wieder auf Menschen trifft, die das was vor ihren Nasen passiert nicht sehen wollen oder koennen.

Allerdings denke ich das es fuer manchen Hund gelegentlich ueberlebenswichtig ist den Level 3 in die eine oder andere Richtung zu ueberschreiten. Zumindest wenn es um zwischenhundliche Beziehung geht. Bei Hund Mensch interaktionen denkst Du nur Arbeitshunde sollten in Situationen gebracht werden, wo sie ihre Kraefte nach vorne gehen und sich durchsetzen einsetzen muessen?

Wie verhälst du dich wenn Hund auf Level 10 kommt obwohl Hundeführer nicht in der Nähe ist?!

Wenn ich die Situationen kenne, zB Hund alleine im Garten jagt Katzen weg lasse ich ihn nicht in so einer Situation zurueck. Und wenn es unumgaenglich ist beeinflusse ich die Umgebung so, dass kein Mensch oder Tier zu schaden kommen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pudlich,

ich antworte Dir gerne, sollte es allerdings wieder diese Richtung hier einschlagen:

Mach dir nix draus, Iris. Das ist eine völlig bedeutungslose grafische Darstellung ohne jeden Wahrheitsgehalt. Oder ein gelungenes Beispiel von Imagination.

Dann hat sich das. Diese Thema ist für Halter von Familienhunden, nicht damit Du Dich austoben kannst.

Diese beiden Sätze musst du mir jetzt aber mal erklären:

Diese, von Dir beschriebene körperliche Reaktion passiert bei einem ungeführten High-Energy Hund in der von mir beschriebenen von 0 auf +10 in unter 0,5 Sekunden Situation.und Anstieg und Verlauf von Adrenalinausschüttungen- und Abbau, sind, wie Du sicher weisst, von der Versuchsanordnung abhängig.

Bis jetzt kann ich nur vermuten, was du meinst. Meinst du, bei 0 bis -10 wird kein Adrenalin ausgeschüttet?

Doch, selbstverständlich. Und zwar in der gleichen Art wie bei 0 bis +10.

Und möchtest du mit deinem 2. Satz bestätigen, dass die Adrenalinausschüttung nicht linaer verläuft?

Nein, ich sagte, welchen Verlauf Du bei der Ausschüttung und dem Abbau von Hormonen bekommst, hängt von der Versuchsanordnung ab.

Beispiel: Konfrontierst Du eine Ratte plötzlich mit einem Schmerzreiz, bekommst Du eine andere Kurve, als wenn der Schmerz stetig ansteigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anita, wenn du hier pseudowissenschaftliche Ergüsse ohne jede Sinnhaftigkeit von dir gibst, zerlege ich dir die. Das ist dir doch hoffentlich klar.

Und warum Familienhunde anders funktionieren als Gebrauchshunde, ist meine nächste Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pudlich,

jetzt wo du das so schön ausgedrückt hast, würde ich ja immer den zweiten Kostenvoranschlag wählen, aber nur, weils sich so schöööön anhört. :D

LG Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.