Jump to content
Hundeforum Der Hund
melli0205

"Hunde verboten"-Schilder, es regt mich auf!

Empfohlene Beiträge

Grad mal geguckt aus Spaß

Eure mieten sind aber ganz schön happig.

Da zieh ich doch lieber in vororte von Rostock

Kostet ja nur die Hälfte

 

Öhm - das ist eine aktuelle Anzeige.

 

2-Zimmer-ELW, 61 m², in Pommersfelden, EBK, Bad, Fußbodenheizung, Fliesenböden, eigene Terrasse, ca. 10 m², KM 315 Euro zzgl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja waren aber auch etliche anzeigen mit 2 Zimmern und 40qm für 500€

Ich hab 70qm und zahl mit Strom Wasser Mieze und Nebenkosten 430€ :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Mieze?  ;)

 

Eine zur Wohnung gehörende Katze Find ich cool........ :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, warum man sich da aufregt. Eine Wiese ist ein Privatgrundstück. Der Eigentümer kann den Zutritt also genauso verbieten wie ich bei meinem Garten. Und nur weil da Kühe hinscheißen heißt es nicht, dass Hunde da auch hin machen dürfen. In meinen Garten dürfen meine Hunde auch hinmachen. Heißt aber nicht, dass da auch andere Leute ihre Katzen zum Kacken hinschicken dürfen.

 

Auch wenn keine Tiere auf der Wiese stehen wird sie vermutlich irgendwann zu Heu verarbeitet.

 

Aber nein, bei uns stehen solche Schilder nirgends.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Mieze?  ;)

 

Eine zur Wohnung gehörende Katze Find ich cool........ :D

Kannst du mal sehen. Und das alles zu dem preis :D :D

Mal bekommt man hier ne Mieze mal nen Gaul oder nen Köter geschenkt. :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:lol:  :lol:  :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde bei mir ein "Katzen verboten"-Schild hinhängen, da wir hier leider zwei Exemplare haben, die meine Terrasse "verschönern" und sich immer dierekt vor dem Schlafzimmerfenster prügeln (meine Güte ist das laut!).

 

Ich finde ehrlich gesagt es gehört zum Hundehalter-Dasein einfach dazu, den Kot wegzuräumen. Das ist an sich eine ganz einfache Sache, vor allem wenn man kostenlos Tüten bekommt und Mülleimer hat zum Wegwerfen. Ich darf mit den Tüten immer noch ein paar km durch die Gegend laufen, bis ich sie bei mir daheim entsorgen kann (Eine Hose mit vielen Taschen ist da sehr praktisch  :D ) Aber meine Güte was solls, das wusste ich ja davor. Gutes Training fürs spätere Kinder windeln  B)

 

Wenn bei einer Wiese ein Verbotsschild steht, lasse ich meine Kleine da einfach nicht hin, ich wohne ja zum Glück quasi direkt an Feldern, Wiesen etc. Da ist das Ausweichen sehr einfach und es sind nur wenige Wiesen, die nicht bekotet werden dürfen. 

 

Ich denke es ist sehr schwierig, wenn man die Wahl nicht hat und alle Wiesen, die zum rennen toll wären verboten sind. Da kann ich den Unmut etwas besser verstehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Uli, Du wohnst doch nicht in Oberbayern,tss,tss!

Also ich bin hierhin eine Erdgeschosswohnung mit 4 Zimmern (109 qm), Terrasse, etwas Grün und Stellplatz (wird gerade extra für mich angelegt!)für 450,- € Kaltmiete und 100,- € Nebenkosten inklusive Heizung, die mein Hausherr auf dem Dach macht, mit Hund und Papagei (sehr laut) gezogen. Die Wohnung wurde total neu hergerichtet.

In München müsste ich für diese Wohnung etwa 1.800,- € kalt und circa 350,- € Nebenkosten bezahlen oder mehr. Dazu habe ich noch einen etwa 20 qm großen Abstellraum mit Fenster und Heizung auf der gleichen Ebene.

Grizzly liebt ihre neue Wohnung und vor allen Dingen ihre Terrasse. Sie will gar nicht mehr Gassi gehen sondern nur noch draußen herum liegen.

Der Nachteil es gibt keinerlei Hundekontakte. Die Leute sind nicht gewöhnt ihre Hunde mit anderen Hunden zusammen zu lassen. Das vermisst mein Mädchen sehr.

Nachdem wenigstens ein Bauer sein Beagle-Mädchen zu Grizzly lässt haben wir nun gestern Abend einen jungen Mann getroffen (hier grüßt jeder jeden und unterhält sich dann auch mit einem)mit einem 18 Monate alten Labi-Rüden. Das ist nun der zweite Hund, der zu Grizzly darf. Allerdings hat sie den dann gleich zusammen gestaucht, weil er ziemlich aufdringlich war. Aber Labis sind da ja total resistent dagegen.

Was ich ganz reizend fand. Mich hat die Gemeinde wegen Grizzly angerufen, weil ich sie dort angemeldet habe. Sie haben gefragt wie viel Hundesteuer ich in München dieses Jahr bezahlt habe. Ich antwortete 100,- € davon habe ich allerdings nach der Abmeldung 66,- € zurück bekommen. Da sagte die nette Dame, dass ich dieses Jahr keine Hundesteuermehr bezahlen müsste, da ich bereits in München 34,-€ bezahlt hätte, denn hier kostet die Hundesteuer nur 30,- €. Das war mir richtig peinlich, weil sie hier wirklich viel für die Gassigeher tun.

Und wenn Grizzly wirklich mal in ein Feld oder in eine Wiese gehen sollte hole ich den Dreck dort auch wieder raus.

Hingegen hatte ich am Sonntag vor zwei Wochen ein doofes Erlebnis gehabt.

Mein nagelneuer Küchenherd ist kaputt, so wollte ich Essen gehen und fahre etwa 25 Minuten entfernt in ein Dorf und eine viel besuchte Gaststätte. Es waren viele Tische frei. Da aber die Chefin auf mich zukam fragte ich sie nach einem Platz. Ihre Antwort, der Hund darf aber nicht auf die Stühle und viele Leute mögen keine Hunde. Setzen sie sich da ins TV-Eck.

Es war ein dunkles Loch. an dem langen Tisch saßen schon zwei Ausgestoßene mit Glatze und von Kopf bis Fuß tätowiert. Die Bedienung war allerdings sehr freundlich und ich fragte sie, ob sie nicht eine Kerze hätte, damit ich beim Essen meinen Mund auch wirklich finde. Das Essen war gut und ich bin eigentlich nur geblieben, weil es schon sehr spät war und ich woanders nichts mehr zu Essen bekommen hätte. Der Bedienung sagte ich zum Schluss, dass sie ihrer Chefin ausrichten soll, dass ich zum ersten und auch zum letzten Mal hier war und mich für die Gastfreundschaft bedanke.

Dafür fanden wir am letzten Sonntag ein super nettes Gasthaus mit Biergarten und super leckerem Essen. Grizzly bekam vor mir eine Schale Wasser!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.