Jump to content
Hundeforum Der Hund
Martina

Leine - Ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

Hey,

beim Thema "Bleib" wurde auch mal kurz der Leinenzwang in Hamburg angesprochen. Ich habe in einem Bericht gelesen, dass da selbst eine Flexi oder Schleppleine nicht als angeleint gilt. Wenn das wirklich so ist, finde ich das schon sehr krass. Bei uns in NRW ist das nicht sooooo streng und ich finde das hier schon recht gut gelößt.

Klar lasse ich auch meine Hunde lieber frei und ohne Leine rum laufen und ich bilde mir auch ein (und bekomme das von meinen Pelznasen auch jeden Tag wieder bewiesen), dass ich sie sicher im Griff habe - auch auf Distanz und mit Reh oder Kanninchen vor der Nase :D. Trotzdem würde ich z.B. nie einen Hund in der Fußgängerzone frei laufen lassen. Es gibt Menschen, die panische Angst vor Hunden haben und ich möchte nicht wissen, was in denen vor geht, wenn da auch noch ein großer unangeleinter Hund auf sie zu kommt. Die wissen ja nicht, wie gut oder schlecht der Hund hört.

Wenn der Hund vernünftig "bei Fuß" läuft und die Leine nur locker durchhängt, ist das doch keine Quälerei, oder?

Und was ist mit den Jagdhunden, deren Trieb man nicht im Griff hat (ich meine jetzt die echten Jagdhunde, also Deutsch Kurzhaar oder von mir aus auch Podenco) oder auch die anderen Hunde mit Jagdtrieb? (Ja, Marc, ich weiß grundsätzlich hat jeder Hund einen gewissen Jagdtrieb, aber der eine halt ein wenig mehr als der andere)

Bin schon sehr gespannt auf Eure Meinungen.

LG

Martina, Sina, Maiky und Aymie:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von Martina:

Trotzdem würde ich z.B. nie einen Hund in der Fußgängerzone frei laufen lassen. Es gibt Menschen, die panische Angst vor Hunden haben und ich möchte nicht wissen, was in denen vor geht, wenn da auch noch ein großer unangeleinter Hund auf sie zu kommt. Die wissen ja nicht, wie gut oder schlecht der Hund hört.

Martina, Sina, Maiky und Aymie:megagrins

Ich würde einen Hund nie in der Stadt oder im Dorf freilassen, damit dem Hund nichts passiert.

ich hatte einen Hund mit einem sehr ausgeprägten Jagdtrieb - er nahm jede noch so kleine Spur auf und deshalb habe wir ihm Leinenzwang verordnet (also Roll und Schlepp-leine).

Ich bin der Meinung, dass während der Brutzeit die Hunde im Wald nicht frei gelassen werden dürfen wegen den Bambies etc. aber Hunde ohne Jaddtrieb (gibts wirlich - mein jetziger Hund) sollte man freilassen dürfen.

bei uns gibt es zum Glück noch keinen Leinenzwang...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir lassen unseren Hund üblicherweise frei laufen - nur in der Stadt, wenn sie denn wirklich mal mitgenommen wird - wird Sie an der Leine geführt, wo viele Menschen unterwegs sind und viel Verkehr ist.

Sie hat glücklicherweise keinen Jagdtrieb und geht sehr gut bei Fuß - läuft am Fahrrad und am Quad.

Für uns ist es wichtig, dass unsere Tessa ohne Leine läuft, da mein Mann Rollstuhlfahrer ist und mit ihr mit dem Quad die Feldwege fährt - ihre große Runde durch Flur und Wald. Sie hört auf das Kommando "Halt" und hält schon von selbst an Kreuzungen an. Läuft eigenständig auf Bürgersteigen, sofern einer vorhanden - in unserer 30 km Zone usw. Das macht das Miteinander sehr angenehm.

Sie interessiert sich nicht für andere Hunde usw., wenn sie am Quad läuft, es sei denn mein Mann hält an und es sind "Bekannte" zum Spielen da (andere Hunde).

Zum Glück gibt es hier in Schleswig-Holstein auch keinen Leinenzwang - ausgenommen bestimmte Rassen ohne Nachweis des Charakters...

PS: Falls jemand nicht weiß, was ein Quad ist - hat vier Räder und man sitzt drauf wie auf einem Motorrad - ist für meinen Mann als Rollstuhlfahrer die einzige Möglichkeit, auch nichtgepflasterte Wege zu nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

ich finde auch, dass Hunde während der Brut- und Setzzeit an die Leine gehörten.

Zum Leinenzwang: Der Leinenzwang und Anleinpflicht ist in der Gefahrenabwehrverordnung der einzelnen Komunen, Städte, Gemeinden geregelt. Bei uns ist es so, dass Hunde in geschlossenen Ortschaften immer an der Leine zu führen sind. Hunde sind sofort und ohne besondere Aufforderung an die Leine zu nehmen, wenn man im Wald oder auf freiem Gelände "Gegenverkehr" hat.

Ich glaube wenn man sich daran hält, bekommt man auch viel Verständnis entgegengebracht. Es gibt auch solche Leute, die wünschen, dass Hundi ganz kurz (am Halsband) geführt werden. Das mache ich natürlich nicht.

LG

Gabi :megagrins:megagrins:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

ich lasse meinen Hund in der stadt auch nicht von der leine aber eher weil ich angst um sie habe als davor das sie irgendwen anfällt oder sonst was!

habe schon erleben müssen das menschen nach nicht angeleinten hunden tretten und das will ich nicht(und wir haben staken verkehr)!meine sunny hört zwar immer, aber nicht immer sofort deshalb lieber anne Flexi!

warum sollte den eine flexi nicht als anleinen reichen???die kann man doch auch mega kurz machen wenn man will!häääää?? versteh ich nicht

ich brauche für meinen dackel doch keine kettel,leder,oder diese dicken leinen das wäre ja voll übertrieben!

bei uns im wald ist es kein problem hunde laufen zu lassen ,denn da sieht man auser vögel (auf den bäumen) und mäusen keine tier! echt nicht! habe auf jedenfall in den 16 jahren noch keine gesehn die sind wohl erher in den wilderen wäldern bei uns nicht ad wo jeden tag so vile menschen langlaufen

ich halte algemein nichts von leinen zwang weil man kann ja nicht alle hunde über einen kamm scheren! sonst müsste man auch allen menschen waffen verbieten weil einige damit amok laufen oder so!!!!

ich fände es gute wenn es bald so ein richtigen hundeführerschein gibt der jeden machn KANN um von der leine2befreit" zu werden! also alle die so ein fühereschein haben dürften auser in derstadt ihre hunde frei laufen lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe meinen Hund im Feld und Wald nie an der Leine, außer wen viele Menschen unterwegs sind. Ich habe aber auch das Glück, dass meine Hund kaum Jagdtrieb hat. So bald wir aber an die Straße kommen oder in die Stadt gehen nehme ich sie an die Leine, denn auch wenn sie gut hört kann man wissen ob sie nicht mal irgendetwas sieht wo sie umbedingt hin will (Katzen).

Generell bin ich der Meinung, wenn ein Hund gut hört kann man ihn im Feld und Wald frei laufen lassen. Außer wenn der Hund Jagdtrieb hat. In der Stadt aber nicht, denn es gibt genug Menschen die Angst vor einem Hund haben.

Karin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich muss zugeben das ich da warscheinlich recht rücksichtslos handel anderen menschen gegenüber... aber werd ich nicht auch oft bewust und unbewust beschissen behandelt?

das ding is das ich meinen hund sogut wie kaum an die leine nehme, d.h. überall da wo keine autos oder kinder sind und überhaupt wo es jetzt nicht dermaßen überlaufen is...

im wald, park, strand, rad/wanderwege, da sind immer paar leute, aber mir hat noch nie jemand gesagt *mach den hund an die leine*, demnach hab ich mir auch noch nicht weiter gedanken gemacht über leinenpflicht...

das einzige was ich immer wieder gesagt bekomm is, das die leute es toll finden das ich dem largos sein shit auch immer wegräum, das machen viele leute einfach ni, wie eklig...

ja, ich weis das es fies is den leuten gegenüber die angst haben vor hunden... ich würd auch ausrasten wenn ein freilaufendes pferd auf mich zukommt...

aber um das probelm einzudämmen hab ich mir 165451654+5145 wege in meiner umgebung ausgesucht wo das ohne leine laufen machbar is...

mal ne frage:

hunde mit großem jagdtrieb, kann man denen das abgewöhnen? weil is ja wirklich mist wenn in der zueit wo die ganzen jungtiere im wald rumrennen ein hund ankommt und ein rehkind jagd...

ich frag weil ich hiervon kein plan hab... mein hund is jetzt 5 monate, er versucht´s immer mal vögel zu jagen, aber bis jetzt immer ohne erfolg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wegem dem Jadtrieb: wenn du es früh genug erkennst kannst due es in den Griff bekommen... für unseren Jäger gabs nur noch Leinezwang... aber dulde auf keinen Fall, dass er Vögel jadt - bei unserem hats mit den Schmetterlingen angefangen... aber wenn du ihn auf dem Spatziergan beschäftigst sollte er auch nicht auf dumme Gedanken kommen und sonst halt ein zurückkommen trainieren dass in jeder Situation standhält... ist nicht ganz leicht...

Ich finde es auch anständig den Hund in Gegenwart Leute an die Leine zu nehmen oder ihn zumindest auf sich zu fixieren... weil ich glaube nicht dass eine person die Angst vo Hunden hat sehr über ein beschnuppern erfreut wäre - wär das gleiche wie wenn mir eine Kuh begegnen würde... Panik...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi lisa

zu deiner letzten frage ,ob man hunden das jagen abgewöhnen kann...

ja das kann man mit spezielen training! was genau das ist weiß ich nicht aber informier dich doch mal bei einer hundeschule oder deinem tierarzt die können da bestimmt weiter helfen!

sie jagt nur mal vögeln hinter her..ist nicht zu leucht zu nehemen!

meine hat auch damals NUR vögeln hinterher gejagt und die auch bis heute nicht bekommen aber es ist so schlimm das sie (obwohl sie sehr gut hört) wenn sie einen sieht auf nichts mehr hört und wenn sie dann mal ohne leine ist dann ist sie auch schnell verschwunden! bis jetzt ist nie was passiert aber wer weiß!!

ich werde mich auch bald nach einer schule umschauen die ihr das jagen abgewöhnt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach, das jagen is bei uns (noch?) kein akkutes thema... :so

ich wollt nur wissen ob man diesen trieb stillen kann durch anderweilege beschäftigung...

was hast du für einen hund? ich hab einen labrador-dalmatiner-mischling, ein rüde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.