Jump to content
Hundeforum Der Hund
Janine85

Mein Hund hat eine ganze Tafel Schokolade gegessen!!!

Empfohlene Beiträge

Schön das es Apollo wieder gut geht!!!

Aber auch muss nochmal den "moralischen Zeigefinger" erheben (ätzend diese alten Frauen, gelle?! *ggg* :D ): Für die Zukunft gut aufpassen, das es möglichst keine solchen Gelegenheiten mehr gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich weiß... :redface

Aber hätte auch nicht gedacht das er an die Fensterbank schon hoch kommt!

Aber jetz bin ich schlauer :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht nochmal für die, die es nicht glauben wollen und die ein bisschen leichtfertig mit dem Thema umgehen.

Coffein und Theobromin (Theophyllin auch als Euphyllin bekannt) sind hochwirksame Medikamente in der Notfallmedizin.

Theophyllin wird z.B. bei Asthmatikern eingesetzt um bei diesen die Bronchien, die sich während eines Anfalls völlig verkrampft haben, wieder zu entspannen und so eine Atmung wieder möglich zu machen.

Dies nur nebenbei, um zu zeigen wie wirksam so etwas ist.

Nebenbei löst Coffein und Theobromin als eine Wirkung Herzrhythmusstörungen aus und dies auch schon in sehr geringen Dosen.

Fatal ist nun, das der Wirkstoff aus der Schokolade ja nicht schlagartig auf einmal, sondern so nach und nach über Stunden aufgenommen wird.

Das führt zum Einen dazu, dass das Herz über einen sehr langen Zeitraum am Rasen und Stolpern ist, nämlich so lange, bis die gesamte Schokolade Verstoffwechselt ist und das kann ein paar Std. dauern. Und zum Anderen das Hirn durch die damit verbundene Sauerstoffunterversorgung irgend wann anfängt zu krampfen.

Ein rasendes, stolperndes Herz hat nun mal nicht die Auswurfleistung, die der Organismus auf Dauer zum Überleben braucht.

Die Auswurfleistung ist aber entscheidend für die Sauerstoffversorgung des Organismus.

Jemand vor mir hat schon ein paar sehr gute Rechenbeispiele gebracht, die aber die absoluten Untergrenzen darstellen sollten.

Vielleicht noch eins, so lange zu warten bis der Hund krampft, halte ich für sehr gewagt, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Und eine Frage sei mir an dieser Stelle mal gestattet, auch wenn ich vielleicht dafür Schelte bekomme:

Wie wollt ihr einen Hund mit einer Salzlösung zum Erbrechen bringen?

Wie wollt ihr ihn dazu bringen, dieses ekelhafte Zeug in ausreichender Konzentration und Menge zu saufen, ohne ihn vorher zu sedieren?

Ich hoffe ich konnte die Zweifler doch noch davon überzeugen das Schokolade giftig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht noch eins, so lange zu warten bis der Hund krampft, halte ich für sehr gewagt, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Ich halte mich an das was mir der Tierarzt sagt, der muss es ja wissen!

:think:

Jetzt bin ich auch schlauer :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...

Und eine Frage sei mir an dieser Stelle mal gestattet, auch wenn ich vielleicht dafür Schelte bekomme:

Wie wollt ihr einen Hund mit einer Salzlösung zum Erbrechen bringen?

Wie wollt ihr ihn dazu bringen, dieses ekelhafte Zeug in ausreichender Konzentration und Menge zu saufen, ohne ihn vorher zu sedieren?

...

Keine Ahnung, ich hab das auch nicht geschafft, hysterisch wie ich war. Der Hund sollte halt schnellstmöglich erbrechen, meiner Tierarzt fiel da sonst nichts ein.

Ich hab ja kein Auto, kenne hier ja noch niemanden (SchwiMu, aber die hat auch kein Auto). GSD war die Leitung meiner Mutter frei, so dass ich die erreicht habe und die mich dann zur Tierarzt (35 Minuten Fahrweg) gefahren hat. Und die hat ja Brechmittelspitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo Janine...

ich bin froh dass es deinem Hund wieder gut geht.

Ich weiß was meine TÄ mir gesagt hat, und daran halte

ich mich... Sie hat schließlich Studiert...

Ich kann von Mir aus Sagen... , dass mein Hund, nach dem

Verzehr von Schockolade, weder Gekrampft noch sonst was gemacht hatte.

Ich hab bei Luke dann nur gemerkt dass es ihm im Magen rum ging.. es

Grummelte... und blubberte.... und darauf hin bin ihc mit ihm Raus.

naja dann kahm auch schon der Durchfall...

Aber das wars dann auch schon, mehr hatte Luke nicht.

und es kahm schon des öffteren Vor dass er was vom Tisch gemopst hat.

Leider :( man achtet ja nicht immer Kleinlichst genau, was noch wo rumsteht.

oder wenn man nur kurz zum Briefkasten geht, dass dann wirklich alles wieder in den

Schränken steht.

Naja.... Bevor ich wieder mir Vorurteilen "gesteinigt" werde...

sag ich mal ich wünsch dir, Janine, und deinem Hundi... noch nen schönen abend.

und bin froh dass bei euch alles so gut vorübergegangen ist.

Lg :winken: Kicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Coffein und Theobromin (Theophyllin auch als Euphyllin bekannt) sind hochwirksame Medikamente in der Notfallmedizin.

Theobromin und Theophyllin sind NICHT chemisch identisch, haben jedoch teilweise ähnliche Wirkungen und gehören beide zur Gruppe der Methylxanthine (soweit stimme ich ja zu).

Fatal ist nun, das der Wirkstoff aus der Schokolade ja nicht schlagartig auf einmal, sondern so nach und nach über Stunden aufgenommen wird.

Das Problem beim Hund ist NICHT, dass Theobromin über Stunden "aufgenommen" wird, sondern dass Hunden das Enzym fehlt mittels dessen der menschliche Organismus das Theobromin (weiter) abbaut. Der Hund kann es NICHT abbauen. Im Hund verweilt das Zeug, bis es nach diversen Stunden über den Urin ausgeschieden wird.

(Deswegen ist es für Menschen ungefährlich, für Hunde gefährlich)

Jemand vor mir hat schon ein paar sehr gute Rechenbeispiele gebracht, die aber die absoluten Untergrenzen darstellen sollten.

OBERgrenzen, unter denen ich tunlichst deutlich drunter bleibe. Es geht um die "minimale letale Dosis". Ich würde schon versuchen, meinen Hund nicht nur vor dem Tode, sondern auch vor massiven Herzrhytrhmusstörungen und Krämpfen zu bewahren.

Aber: entsprechende Berechnungen geben eine grobe Richtung vor. Wenn ich weiß, dass die gefressene Menge Schoki sehr weit (!) von entsprechenden gefährlichen Mengen weg ist, kann ich's ruhiger angehen lassen. Und wenn mein 30kg-Hund mir ein Ferrero-Küsschen wegfräße, dann wär das eben so, würde ich mir auch keinen Kopp drum machen. Ab ein bis zwei ganzen Packungen würde ich mir Sorgen machen.

Vielleicht noch eins, so lange zu warten bis der Hund krampft, halte ich für sehr gewagt, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Sehe ich genauso.

Und eine Frage sei mir an dieser Stelle mal gestattet, auch wenn ich vielleicht dafür Schelte bekomme:

Wie wollt ihr einen Hund mit einer Salzlösung zum Erbrechen bringen?

Wie wollt ihr ihn dazu bringen, dieses ekelhafte Zeug in ausreichender Konzentration und Menge zu saufen, ohne ihn vorher zu sedieren?

Die Frage ist rhetorisch, nicht? Ich würde fragen, wieso irgendwer seine Zeit damit verplempern sollte oder wollte, dem Hund gegen dessen massive Gegenwehr Salzwasser einzuflößen und ihm damit u.U. noch einen veritablen Nierenschaden zu verpassen, statt den Hund ins Auto zu werfen und auf direktem Weg zum nächsten Tierarzt zu fahren.

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die einzigen fragen die ich mir stelle, wenn ich das hier lese:

Was hat der Hund auf der Fensterbank zu suchen?

Was bringt ihn dazu solche Mengen an ungesundem Zeugs zu futtern?

Mein Rüde futtert gar nichts worin Schokolade enthalten ist. Meine Mädels mal 1-2 Stückchen Vollmilch Schoki. Bitter Schoki verweigern sie. Genau wie Zwiebeln/rohe Kartoffeln im übrigen mit dem selben angewiderten Gesichtsausdruck.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die einzigen fragen die ich mir stelle, wenn ich das hier lese:

Was hat der Hund auf der Fensterbank zu suchen?

Was bringt ihn dazu solche Mengen an ungesundem Zeugs zu futtern?

Mein Rüde futtert gar nichts worin Schokolade enthalten ist. Meine Mädels mal 1-2 Stückchen Vollmilch Schoki. Bitter Schoki verweigern sie. Genau wie Zwiebeln/rohe Kartoffeln im übrigen mit dem selben angewiderten Gesichtsausdruck.

Gruß Iris

Sei froh, dass Du solche Hunde hast. Frau Schmitt ist ein wandelnder Müllschlucker, die stopft alles in sich rein, was sie findet, überall. Keine Ahnung warum, als ich sie vor drei Monaten bekommen habe, war sie schon so drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt nunmal leider diese "Allesfresser". Blacky verweigert sogar für sie gesundes Obst und Gemüse (und würde sich zum Glück auch nie für Schokolade interessieren)

Der Hund einer Freundin frisst alles, was ihr unter die Nase kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vergiftung durch Schokolade

      Mein Dackel-Jack Russel-Mischling muss heute etwa 250 g Nougatschokolade gefressen haben. Er war heute Nachmittag für ein paar Stunden allein, weil ich einkaufen musste. Hab die Verpackung gerade erst gefunden. Ich konnte aber bischer keine Vergiftungserscheinungen beobachten. Wie lange würde es denn dauern, bis eine Vergiftung auffällt?

      in Hundekrankheiten

    • Flips und Schokolade

      Hallo!   Hatte gerade eine erschreckende Unterhaltung mit einer "Freundin" in Facebook:   Besagte Person postete ein Bild, auf dem sie ihrem Husky (Junghund) Erdnussflips gibt. Daraufhin folgende Unterhaltung:   Du gibst ihr tatsächlich was ab?         Klar!       Ist das nicht irgendwie ungesund für Hunde?      Es ist auch ungesund für Menschen „wink“-Emoticon     Klar, ist aber n Unterschied. Hunde sind das salzige, fettige Essen nicht gewöhnt. Und Menschen und Hunde

      in Hundefutter

    • Knochen gegessen, Verstopfung & Splitter im Kot - jetzt wieder ok?!

      Hallo zusammen,   es tut mir leid, ich muss euch mal wieder nerven mit der typischen Unsicherheit einer Junghund-Mama.   Vorgeschichte: Enzo bekommt regelmäßig Kauknochen (Rind), da sie sehr gerne nagt. Bisher war da auch alles gut, zu kleine Splitter/ Knochenstücke haben wir entsorgt, alles andere hat sie ordentlich zerkaut. TA meinte auf Nachfrage, dass der Knochen sich in der Magensäre auflöst, solange sie alles ordentlich nagt/ kaut ist das kein Problem.   Gestern Abend hatte die Kle

      in Hundekrankheiten

    • Tolles Rezept mit wenig Sahne, viel Schokolade und einfach gesucht :)

      Huhu Nachdem mir zu Weihnachten schon so toll geholfen wurde, da habe ich leider die Rückmeldung vergessen , dachte ich mir, hier weiß bestimmt jemand Rat. Morgen Abend lerne ich jemand besonderen kennen, an einem besondern Tag für sie und diese Person liegt jemand sehr am Herzen, den ich sehr mag Ähm ja, vereinfacht gesagt. Ich kann nicht wirklich backen, nur bei Backmischungen liege ich ganz weit vorne Bei dieser speziellen Person möchte ich aber gerne was eigenes zaubern. Zeit

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Kugelschreiber gegessen!

      Wallace hat gerade einen Kugelschreiber gegessen. Er hatte eigentlich gerade an einer Möhre geknabbert, deshalb hab ich es zu spät geschnallt. Konnte nur noch einen kleinen Teil raushohlen. Habt ihr damit erfahrung? Mach mir ein wenig sorgen, so Plastikteile können ja ganz schön spitz sein.

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.