Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
AngelaE

Impfungen im Alter

Empfohlene Beiträge

Bei Jayteeh ist die Impfung fällig. Er ist jetzt 10 Jahre alt, bisher habe ich ihn jedes Jahr impfen lassen.

Simone meint, das würde in seinem Alter nicht mehr nötig sein. Darüber denke ich jetzt nach. Es ist bisher ja noch nicht geklärt, wielange Impfungen eigentlich halten. Die Tierärzte sind da wohl nicht so objektiv.

Ich muss ihn aber wohl dieses Jahr noch impfen lassen, da ich ihn im Juli mit in die Schweiz nehmen will.

Was meint ihr generell dazu? Müssen Impfungen sein, wenn der Hund 10 Jahre und drüber ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe irgendwo gelesen, das man gerade auch Hunde im Alter impfen sollte. Wo weiß ich nicht mehr, aber ich mach es auf jeden Fall.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Angela,

Barry ist bzw wird jetzt im Mai 8 Jahre.

Bei ihm ist mit meinem Tierarzt abgesprochen das er nur alle 2 Jahre voll geimpft wird.

Nur Tollwut wird jedes Jahr geimpft. Da wir hier ja noch nicht den 2jährige Impfstoff haben.

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Angela,

ich stehe Impfungen auch etwas gespalten gegenueber.

Habe schon bei meinen Pferden diverse Erfahrungen gesammelt. Zugegeben, beim Hund noch nicht.

Socke ist jetzt 3 und voll durchgeimpft. Ich spiele aber mit dem Gedanken, das zu "kuerzen". Bei einem aelteren Hund denke ich, dass schon genuegend Antikoerper aufgebaut sind und es nicht mehr zwingend noetig ist.

Ich fahre da mit meinem Pferd sehr gut. Der bekommt z.B. nur noch die Tollwutimpfung und nix anderes. Seit dem ist er deutlich gesuender...

Das ist aber auch so ein Thema, wo jeder seine Entscheidung fuer sich treffen muss.

Liebe Gruesse,

Karen & Socke

www.hundeteamschule.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das denke ich auch, das da wirklich jeder selber entscheiden sollte, ich wohne ländlich und werde jedes Jahr impfen. Aber die Impfe dieses Jahr hat ihm nichts ausgemacht, sonst war er immer etwas schlapp und hat viel geschlafen, diesmal war es nicht so.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jackson!

Unsere Sandy :holy: haben wir ab dem 10. Lebensjahr nicht mehr impfen lassen und sie hatte dadurch auch keinen Schaden genommen. Wenn unsere jetzigen Hunde einmal "in die Jahre" kommen, werden wir es genauso halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde nicht mehr impfen lassen. Wenn Du wirklich jedes Jahr geimpft hast, ist der Impftiter schon vorhanden. So eine Impfung belastet den Hund ja doch schon sehr.

Was ich Dir empfehlen würde ist, lass den Titer bestimmen und entscheide dann...

Die Impfung für Deine Reise zu uns ist sicher noch nötig, aber danach?

Ich empfehle Dir, diese Seite mal anzugucken. Dort ist auch vieles rund um Titer etc erklärt.

http://www.haustierimpfungen.de

Gruss Wendy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Jackson,

unser Tierarzt hatte uns ab dem 10. Lebenjahr von Ringo geraten, ihn nicht mehr impfen zu lassen. Daran haben wir uns dann auch gehalten. Probleme hatte er deswegen nicht, obwohl wir auch sehr ländlich und direkt an einem Park wohnen.

Liebe Grüsse

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mir ist an Impfterminen auch immer ganz mulmig.

Eine Vereinskollegin, die TÄ ist, sagte mir mal, dass man ab einem bestimmten Alter den Hund nicht mehr impfen lassen müsste.

Bei dem letzten Impftermin im Herbst sprach ich das bei meiner TÄ an und diese sagte mir, man solle weiterimpfen, denn auch beim alten Tier lässt der Impfstoff nach und es kann schlimm z. B. an Tollwut erkranken. Sie hätte das schon miterlebt, und es wäre schrecklich gewesen.

Naja, und so impfen wir halt weiter um ja kein Risiko einzugehen.

Ich habe dir das mal aus dem GH-Forum rauskopiert

Änderung der Deutschen Tollwut-Verordnung!

Die Deutsche Tollwut-Verordnung wurde den neuen

EU-Bestimmungen angepasst.

Zusammenfassend lassen sich die Änderungen wie folgt darstellen:

Die Frist, die zur Immunisierung akzeptiert wird, sinkt von vier auf drei Wochen.

Eine Wiederholungsimpfung ist nicht automatisch nach 12 Monaten fällig, sondern zu dem Zeitpunkt, der vom Impfstoffhersteller für die Gültigkeit des Impfstoffes genannt wird.

Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt Dortmund werden diese Vorgaben für die Veranstaltungen in Dortmund den Ausstellern wie folgt bekanntgegeben und durch das Veterinäramt kontrolliert:

Die Hunde, die zu einer Veranstaltung (Ausstellung) gebracht werden, müssen nachweislich mindestens drei Wochen vor der Veranstaltung gegen Tollwut geimpft worden sein.

Die Tollwutschutzimpfung ist, vom Tag der Impfung an, 12 Monate gültig. Wenn eine längere Gültigkeit geltend gemacht werden soll, muss dies durch Eintragung der Gültigkeit im Impfausweis bzw. im EU-Heimtierpass im Feld "Gültig bis" nachgewiesen werden.

Wenn bei einem gegen Tollwut geimpften Hund vor Beendigung der Gültigkeit der bestehenden Impfung die Nachimpfung gegen Tollwut erfolgt, so entfällt die sogenannte 3-Wochen-Frist.

Da insbesondere die Anerkennung von 12 Monaten als Grundgültigkeitsdauer (auch in den Fällen, in denen der Tierarzt keinen Eintrag in der Rubrik "gültig bis" vorgenommen hat) und auch die Anerkennung der Eintragung bei einer längeren Gültigkeitsdauer Individualentscheidungen des Veterinäramtes Dortmund in Absprache mit dem Kreisveterinäramt sind, empfehlen wir:

allen Veranstaltern, sich rechtzeitig mit dem zuständigen Veterinäramt in Verbindung zu setzen, um die Handhabung und Umsetzung abzuklären und diese den Ausstellern in geeigneter Weise bekannt zu machen.

allen Ausstellern, sofern die erforderlichen Angaben nicht aus den Impfdokumenten hervorgehen, sich über die Ausschreibungen, Internetseiten etc. beim jeweiligen Veranstalter über die jeweiligen Bestimmungen zu informieren.

Sobald neue Erkenntnisse vorliegen bzw. eine einheitliche Vorgehensweise der Veterinärämter bekanntgegeben wird, werden wir entsprechend informieren.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

Demnach verlängert sich doch der Impfschutz bis zu 3 Jahre. Ich werde mich diesbezüglich beim nächsten Impftermin danach erkundigen und hoffe, dass ich meine beiden auch nur noch alle 3 Jahre impfen lassen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ich werde sie dann mal nächstes Jahr fragen, hier scheiden sich ja doch die Geister.

Obwohl ich dann doch schon etwas angst habe, weil hier auch wieder vermehrt Füchse rumlaufen, man weiß ja echt nie. Wie haltet ihr das denn mit den Wurmkuren, mir wurde geraten alle 3 Monate allein schon wegen dem Kind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.