Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nova

Können Hunde beleidigt sein?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr!

Heute Nachmittag als ich von der Schule nach Hause kam hab ich Lisa (muss so das allererste Mal sein seitdem Lisa bei uns ist) mal nicht begrüßt, weil ich sie übersehen hab. Als ich dann in die Küche ging stand sie dort im Türrahmen und hat sich geschüttelt und so um auf sich aufmerksam zu machen (sie darf nicht in die Küche). Ich hab in der Küche dann noch ne Weile mit meiner Mutter geredet und Lisa gar nicht beachtet, aber nicht weil ich ihr böse war oder so, sondern ich hab das aufspielen von ihr nur passiv mitgekriegt.

Als ich dann wieder aus der Küche kam und meine Hausschuhe anziehen wollte, stand Lisa nichtmehr da.

Natürlich hatte sie mal wieder meine beiden Hausschuhe im Körbchen :Oo . Da lag sie. In ihrem Korb, mit dem Kopf ganz gerade unten. Ich sagte hallo Lisa; keine Regung. Ich nahm die Hausschuhe nacheinander aus dem Körbchen; wieder keine Reaktion. Ich steichte ihr nochmal sanft über den Rücken und sagte leise ,,heeeey, Lisa" ; wieder nichts.

Aber ich sah, dass sie mich während der ganzen Zeit von der Seite her anschaute. Sie merkt nicht dass ich das sehe, man erkennt es nur daran dass sich die Haare über ihren Augen bewegen.

Okay, dann nahm ich meinen Schulranzen und ging die Treppe hoch in mein Zimmer. Normalerweise folgt sie mir, aber: wieder nix.

Meine Mutter sagte alles wäre normal gewesen heute, also krank oder so ist sie keinesfalls!

Ist sie echt beleidigt???

Danke schonmal für die Antworten,

mfG

Nova ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wie die Beleidigt sind, Injuk ist gerade sauer.

Bin mit ihm gerade unter der Dusche gewessen,er hatte es bitter nötig. Waschen ist für ihn die höhst Strafe der Schreit schimmer als beim TA.

Ich hatte schon viele Huskys aber nie war einer Wasserscheu, Injuk schon. Jetzt liegt er auf seiner Decke mir den Ar... zu gedreht und kein Leckerli der Welt kann ihn im Moment bewegen zu kommen. Nicht mal gekochte Leber, sonst ist er wie irre danach.

Ich bin halt ein Unmensch, komme jetzt mit in die HÖLLE :church

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das kenne ich, meine ist auch ab und an beleidigt, ich lass ihn dann schmollen, bis er dann doch wieder was will und von alleine ankommt.

@ Huskyfreund

meiner ist zwar ein Mischlíng zwischen Husky & Border Collie, aber genauso Wasserscheu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, die kleinen Biester können sogar richtig "stinkbeleidigt" sein.

Als Ringo ungefähr zwei Jahre alt war, sind wir (meine Geschwister mit Anhang und ich mit meinem Ex-Mann) für 14 Tage in den Urlaub geflogen. Er war die Zeit über bei meinen Eltern und hatte es da weiss Gott wirklich nicht schlecht. Da wurde er so richtig nach Strich und Faden verwöhnt. Wie "Oma`s" halt so sind.

Als wir dann zurück kamen, hat er alle anderen mit überschwenglicher Freude begrüsst...nur mich nicht. Hat mich nur kurz angesehen und mir dann den Hintern zugedreht... :heul:

Das hat dann auch bis abends gedauert, bis er mich wieder beachtet hat. Dafür war er dann aber auch total anhänglich und lieb :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ja das kenne ich auch von unserer Sandy :holy:

Die war auch des öfteren beleidigt, und zwar wenn ich mal länger als 2 Stunden weg war. Oh je Madame würdigte mich keines Blickes beim Heimkommen und bevorzugte total das Herrchen. Ich war dann jedesmal abgemeldet und wurde völlig ignoriert.

Aber mal was anderes Nova, soweit ich weiss ist es doch völlig ok, wenn Du Deinen Hund nicht als Ersten begrüsst. Aso ich hab mal gelernt erst die anderen Familienmitglieder zu begrüssen und dann erst den Hund. Auf diese Art nimmt er sich auch nicht allzu wichtig.

Hoffe man, dass ich das richtig in Erinnerung habe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass Hunde beleidigt sein können. Für mich ist das, wie soll ich sagen, Vermenschlichung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich weiss nicht ob Hunde wirklich beleidigt sein können.

Meine sind es nicht.

Wenn ich mit denen was mache,das ihnen nicht passt,z.B.Pamina kämmen,dann schreit die auch wenn sie ihren Kopf nicht durchsetzen kann.Sobald ich aber den Kamm weglege ist die sofort wieder da und verlangt trotz Theater auch noch eine Belohnung.

Könnte nicht sagen,dass meine Hunde schon mal richtig beleidigt gewesen sind und mich mit Nichtachtung bestraft hätten.

LG Andrea

Nova,eigentlich hast Du es richtig gemacht.Man soll kein grosses Aufhebens um die Begrüssung machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pamina kämmen,dann schreit die auch wenn sie ihren Kopf nicht durchsetzen kann.Sobald ich aber den Kamm weglege ist die sofort wieder da und verlangt trotz Theater auch noch eine Belohnung.

Lach...ich dachte grad, du redest von Buddy, bei uns läuft das gaaanz genauso ab !!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naturlich ist das vermenschlicht: aber wie würdest du dazu sagen.

Weil es gibt ja eine Reaktion auf eine bestimmte Handlung.

Die Erfahrung würst auch du gemacht haben, oder.

:prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nein Frank, so noch nie! Wenn ich meinen Hund nicht begrüße, dann legt er sich irgendwo hin, aber das wars auch schon. Mit Nichtachtung strafen, neee, ich glaub nicht, dass ein Hund sowas tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.