Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Platz heißt Platz - oder ein Hovi denkt mit?

Empfohlene Beiträge

Wie einige von Euch sicher wissen, ich bin ein großer Gegner von Kommandos, die von den Hunden selbst wieder aufgelöst werden. Also sprich: Ein Kommando gilt so lange, bis ICH es auflöse, ansonsten schlechtes Benehmen...

Heute morgen sind Bärenkind und ich zum Schlecker geradelt und auf "meinem" Fahrradparkplatz stand bereits ein älteres Herrenrad. Also ich mein Rad auf einen anderen Parkplatz gestellt und den Hund daneben unangeleint in Platz gelegt. Ich leine meinen Hund ungern vor Läden an, da ich schon erlebt habe, daß Hunde bedroht wurden und dann in einer doofen Lage sind, wenn sie nicht flüchten können.

Als ich an der Kasse stand, war mein Hovi nicht mehr zu sehen. Ich hatte schon eine leichte Unterputzader, als ich aus dem Laden trat. WAS SOLL DAS DENN? AUFSTEHEN?

Da lag die kleine Grinsefratze auf SEINEM Platz, neben dem alten Herrenrad, wo er sonst immer liegt und strahlte mich völlig entspannt an. Er stand auch erst auf, als ich ihn rief. So wie sonst auch...

Schimpfen?

Korrigieren, sprich an den alten Platz zurück bringen?

Oder schmunzeln über den Hovi, der sich an der anderen Stelle nicht wohl fühlte und sich auf den Platz räumte, auf dem er die letzten 4 Jahre immer lag...?

Was hättet Ihr gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gar nix machen ... auch eher zweifelhaft, ob wirklich Ungehorsam. Einfach beim nächsten Mal im Auge behalten und zeitnah korrigieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) =) =)

Ich wusste schon immer, dass dein Sherlock ein Klassehund ist! :respekt:

Immerhin wurde nun das alte Herrenrad *bewacht*! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja eine Klassestory!!!

Ich hätte wahrscheinlich feste in mich reingeschmunzelt und und die Gedankengänge bezüglich des gewohnten Platzes akzeptiert.

Solche selbständigen Aktionen kenn ich von meinem früheren Djangibären auch. Schäfer-Hovimix. Anscheinend liegt das am Hoviblut??????

Hätte es was gebracht, ihn auf den andern Platz zurück zu komandieren??? Er hat ja das Komando nicht aufgehoben......sondern nur örtlich verschoben (dickesgrins)!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse Anja,

ich hätte auch nichts gesagt :D

Bärenkind ist auch eben ein Gewohnheits-Tier,keine Veränderungen bitte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich liebe Hovawart,weil sie so sind ,wie sie eben sind.

Übrigens wollte er nur Deinen Fehler korrigieren,auf seine Art.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Angie: Nun, er musste es schon kurzzeitig ausser Kraft setzen, das Kommando, denn sonst hätte er sich ja an den anderen Platz beamen müssen... Das mit dem Hovieblut denke ich ja auch immer insgeheim, aber offiziell will ich einfach, daß Platz auch Platz heißt.

@ Mark: Ja, nächstes Mal... das stimmt wohl.

Aber warum zweifelst Du am Ungehorsam?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch eine süße Story.

Bezüglich des Gehorsams oder Ungehorsams, ist das wohl Ansichtssache...

Ich würde es "putzig" finden, denn er hat ja schon gamcht was er sollte.

Ein anderer würde vielleicht davon ausgehen, das man nächstes mal vielleicht auch nicht auf den "Stammplatz" kann und der Hund evtl. wieder das gleiche macht. Das des öfteren läuft dann ja schon unter Ungehorsam...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich zweifle am Ungehorsam, weil dein Hund durchaus wahrscheinlich manchmal "mitdenkt" ... machen meine auch. Und ich kann zu 100% sagen, dass mein "Großer" auf jeden Fall extrem gehorsam ist ...

Bei so einer Konstellation, die über Jahre hinweg nicht verändert wurde hat das aus meiner Sicht nichts mit Ungehorsam zu tun. Wäre es ein anderer Ort, dann sicherlich. Aber Hunde sind fast so intelligent wie Affen, also keine "Maschinen" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich konnte mich auf meine alten Bären in wichtigen Dingen absolut verlassen. Deshalb hab ich diese Art von Aktionen auch tolleriert.

Klar hat er das Komando kurzzeitig aufgehoben......aber wenn ich das nicht zeitnah ahnden kann, dann lass ich es lieber und versuch vieleicht dieselbe Situation zu stellen, unter Beobachtung, und arbeite dann dran. Aber nicht mehr in dieser Situation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.