Jump to content
Hundeforum Der Hund
RiEkE

Wer von euch hat einen Jagdhund?

Empfohlene Beiträge

Mein Sittinghund ist ein ca. 2 1/2 jähriger (kastrierter) Weimi.

Jagdmotivation ist da, aber er ist gut ansprechbar und trainierbar. Er läuft bei mir viel frei und ist so gut wie immer abrufbar.

Ich beschäftige ihn mit Tricks und Alltagskommandos, ansonsten gehen wir hauptsächlich spazieren und er spielt öfters mit Hunden, die wir dabei treffen.

LG Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hansini: Die Papiere von der Orga aus Spanien. Und im Impfpass, das ja auch wieder Papiere sind! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jutta

Dann sind die Rassen sicher geschätzt oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe keine reinen Jagdhunde, aber ich habe einen Mix aus deutschem Jagd-Terrier und Jacky sowie einen Terrier-Windhund-Mix ... beide ausgesprochen pfiffige Jäger.

Beide sind zum Glück nicht total kopflos und lassen sich (bis zu einem gewissen Punkt) noch zurückrufen. Das heißt ich muss immer wachsam durch die Gegend laufen und versuchen alle potentiellen Jagdopfer vor meinen Hunden zu entdecken ... dann leine ich entweder an oder lenke mit einem Spiel ab, bis wir am "Opfer" vorbei sind. Klappt halt nicht immer - aber immer öfter :-)

Ich beschäftige beide mit DogDance und TrickDogging - betreibe selber ein Projekt dazu und darum sind die beiden eigentlich immer geistig ausgelastet und haben dann auch nicht mehr soooo viel Unsinn im Kopf ... aber Jäger bleibt Jäger :-) So ist das wohl :-) Trotzdem würde ich nicht jagdlich führen wollen .. ist einfach nicht mein Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Moin,

wir haben auch 2 Jagdgebrauchshunde. 2x Große Münsterländer.

Max allerdings gehört zu Nickis Vater und wird von ihm auch jagdlich geführt. WIr haben im März 2008 einen Ableger von Max bekommen, die Lotte ;)

Die olle Zicke wird nicht jagdlich geführt wurde aber teilweise jagdlich ausgebildet...

Mal kurz: Du bist 14 Jahre und führst einen Jagdgebrauchshund?

Der Kleine Münsterländer ist wirklich ein klasse Hund - dem Großen sehr ähnlich- . Wir suchen zur Zeit auch einen KLM als Zweithund ;)

LG Sebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo:)

Susi ist eine 3,5 Jahre alte Deutsch-Drahthaar/Airdale Mix Hündin.

Mit dem Jagdtrieb das haben zum Glück soweit hin bekommen mit regelmäßigen Abruftraining an der Schleppleine.

Dazu haben wir die Hundepfeiffe!

Zum "müde" griegen machen wir Leckerchenspiele,Suchspiele, Spielzeug werfen...eben das, was ein Hund "braucht";), mit Hunden hat sie seit dem Umzug, der unseren Alltag mit ihr serh verbessert hat no Problems mehr und hat auch genug Sozialkontackt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Jutta

Dann sind die Rassen sicher geschätzt oder?

Sind sie.... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

5 Teckel (Rauhhaar) - dabei 1 Rüde (jagdlich völlig desinterresiert) - 4 Hündinnen - jagdlich sehr interessiert. Keiner meiner Hunde wird jagdlich geführt. Auslastung - was ist das eigentlich? Bis vor 1-2 Jahren habe ich mit meinen DD (Dogdance), ZOS (Zielobjektsuche), Mantrailing, Fährten, Kopf - und Bodenarbeit und sonstige Nasenarbeit im Haus gemacht und das teilweise täglich. Heute gibts für 2 meiner Hündinnen 2mal die Woche DD. Auf den Spaziergängen übe ich mittlerweile hin und wieder einige Elemente mit allen Hunden. ZOS gibts in unregelmäßigen Abständen, nicht unbedingt jede Woche. Kopf und Bodenarbeit wenns mir gerade in den Sinn kommt. Die "Arbeit" habe ich ziemlich heruntergeschraubt, jetzt lasse ich den Hunden mehr Freiraum, soweit es möglich ist, am Grundgehorsam trainieren wir zwangsläufig immer. Ich bin jahrelang mit jedem Hund einzeln gelaufen, habe Schleppleinentraining gemacht und intensiv am Rückruf gearbeitet.

Ich würde sagen meine Hunde hören gut, aber sie sind nicht perfekt, es kommt leider (wenn auch selten) auch schon mal dazu, dass Einzelne meiner Hunde bei Sichtung eines Rehs ausbrechen, das beschränkt sich auf eine kurze Verfolgung über ca. 50 m. Natürlich ist das nicht in meinem Sinne und ich tue es auch nicht mit einem Schulterzucken ab. Sie dürfen nur auf den Wegen laufen und einen von mir definierten Radiius nicht verlassen dadurch schränke ich schon mal das Risiko ein, dass sie Wild aufstöbern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hab Australian Silky Terrier - auch Jagdhunde. Die jagen sich gegenseitig durch den Garten. :D

und sonst nicht? Wie issn das, wenn Du mit Deinem Rudel im Wald unterwegs bist und Rehwild oder Niederwild taucht auf oder springt ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hab Australian Silky Terrier - auch Jagdhunde. Die jagen sich gegenseitig durch den Garten. :D

und sonst nicht? Wie issn das, wenn Du mit Deinem Rudel im Wald unterwegs bist und Rehwild oder Niederwild taucht auf oder springt ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.