Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
sisqa

Wie finde ich das richtige Hundeshampoo?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

wiedermal wende ich mich in einer Zeit der Not, sprich der Güllesaison an Euch um Euch mit meinen tollen Fragen zu beglücken.

Carmen kann hier bestimmt sehr viel zu sagen, aber Katja meinte ich solle doch einen Beitrag setzen (eigentlich tippte sie Betrag aber ich hab es trotzdem kapiert, hihi Katja).

Da die Güllesaison begonnen hat, Willy sich zwar noch nicht wälzt, aber kann ja noch kommen und naja dann will ich nicht ohne das richtige Hundeshampoo dastehen. Ich wollte nur rumfragen was ihr so verwendet, denn ich steh voll auf Naturprodukte, die trotzdem was taugen, kenne mich aber leider überhaupt nicht aus in der Hundeshampoo-Welt.

Also los Leute, dann gebt es mir mal :D

Ein Winke Winke von

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schwöre auf PetSilk. Bei mir gibt es nichts anderes als das. Selbst Lienchen konnte ich damit baden ohne dass sie sich kratzen musste...

Hier mal ein Auszug der Beschreibung:

Die natürlich organische Seide besteht aus 17 Aminosäuren, die den Aminosäuren im Haar sehr ähnlich sind. Diese Aminosäuren - Komposition durchdringt das Haar und baut es von innen nach außen wieder auf.

Es werden ausschließlich natürliche Rohstoffe für die Entwicklung aller Produkte verwendet, die Tiere und auch unsere Umwelt nicht belasten.

Durch den Zusatz von Kräutern, Vitaminen und Seide wirken PetSilk Produkte feuchtigkeitsspendend, reinigen mild, intensiv und schützen natürlichen Glanz und Volumen des Fells.

PetSilk stellt umweltfreundliche gesunde Tierprodukte her, die nicht an Versuchstieren getestet werden.

Es ist zwar nicht ganz so billig, aber wirklich super.

Zu anderen Produkten kann ich nichts sagen, weil ich seit Anfang an PetSilk benutze.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

für Ricka benutze ich kein besonderes Hundeshampoo, sondern Babyshampoo. Die sind immer sehr mild und Ricka verträgt sie gut. Außerdem bleibt das waschen mit Shampoo bei uns die Ausnahme.( nur wenn sie sich gewälzt hat.)

LG Birgit und Ricka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich benutzte Shampoo von CD-Vet und Vet-Concept für Lena. Hab aber auch einfache grüne Seife fürs leichte Reinigen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke an Carmen und auch alle anderen für Eure Tips, jetz weiß ich was ihr so verwendet. Da ich wirklich keine Kosten und Mühen für unseren Willy scheue, denke ich darüber nach Petsilk zu nehmen.

Nur noch eine Frage: wo kriege ich das und wie ist das wenn davon mal unabsichtlich was in die Augen kommt?? Weiß ja nicht wie lange Willy aus Angst noch still hält, wir tun ihn nur dann in die Wanne und spülen ihn mit Wasser kurz ab bzw seine Pfoten, wenn die wiedermal total vom Matsch verkrustet sind. Aber wenn er erstmal anfängt sich in Güllefeldern zu wälzen, dann muß Shampoo her.

Liebe Grüße

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze auch Babyshampoo für unseren Axel!

Es brennt nicht in den Augen und ist sehr ph neutral!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber ich habe mal gehört, dass dieses sogenannte Babyshampoo nur deshalb nicht in den Augen brennen soll, weil da irgendwelche betäubenden (mir fällt das richtige Wort nicht ein ) Stoffe drin sein sollen. Vielleicht hat sich da ja was getan in der Zwischenzeit, aber ich bin da immer vorsichtig.

Liebe Grüße

Danie und WIlly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Siska!

Die Babyshampoos von Heute sind wirklich sehr augenfreundlich!

In allen Shampoos sind einige Wirkstoffe ,auch in Hundeshampoos!

Aber für Babys gibts Kamille-Shampoos ,die sind wirklich gut und haben wenig Chemie!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachzulesen unter:

http://www.canosan.de/do/de/AngstvormJahreswechsel.asp

Bürsten reicht normalerweise zur Fellpflege aus. Wenn ihr Vierbeiner aber durch Schlamm gestapft oder im Winter über salzige Wege gelaufen ist, sollten die Pfoten mit Wasser gewaschen und gut abgetrocknet werden. Ein Vollbad benötigt ihr Tier nicht regelmäßig. Es gibt allerdings Situationen, da reicht die gewöhnliche Reinigung nicht aus, z.B. wenn sich das Tier in etwas für sein Empfinden besonders Wohlriechendem, für unsere Nase und unser Hygieneempfinden aber eher etwas Abstoßendem (Kot, Aas, Wildlosung usw.) gewälzt hat. Dann muß die "Wutz" gebadet werden. Verwenden sie dazu ein spezielles Hunde- bzw. Katzenshampoo, denn selbst ein mildes Babyshampoo ist für den pH-Wert der empfindlichen Tierhaut ungeeignet. Nach dem Shampoonieren muss das Waschmittel sorgfältig mit reichlich lauwarmen Wasser ausgespült werden. Zum Trocknen eignen sich dicke Frottierhandtücher, anschließend sollte das Tier in einem warmen, zugfreien Raum bleiben oder, wenn möglich, trockengefönt werden. Neben reinen Pflegeprodukten gibt es auch Shampoos, die gezielt bei verschiedenen Hautproblemen (z.B. Schuppen, Juckreiz, fettige Haut und Haare, Hautreizungen und Entzündungen, Parasiten) helfen. Sie sollten aber nicht ohne tierärztliche Anweisung angewendet werden.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow Carmen, danke schön für die vielen Infos. Man sieht du kennst Dich ja wirklich aus auf dem Gebiet, wie auch nicht anders erwartet als Hundefrisörin! :respekt::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.