Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Normalerweise Stehohren, jetzt Schlappohren

Empfohlene Beiträge

Frau Schmitt macht mir mal wieder Sorgen... *seufz*

Seit etwa 6 Tagen klappen ihre Ohren immer wieder runter, mal das eine, gestern dann das andere, heute beide. Das ist nicht dauerhaft, nur zuhause und dann mal länger, mal kürzer. Außerdem schüttelt sie häufiger den Kopf. Wir haben reingeguckt, man sieht nichts ungewöhnliches, dran gerochen, riecht wie immer. Heiß sind die Ohren auch nicht.

Ich hab jetzt drei Tage hintereinander Ohrenreiniger rengekippt, ich dachte vielleicht hat sie Dreck dein und muss den mal rausschütteln, aber auch das hat nichts genutzt.

Anfangs (als nur das eine Ohr gelegentlich flach runtergeklappt war) dachte ich auch, es könnte ihr beim Spielen ein anderer Hund reingezwickt haben und das sich das geben könnte, das halte ich mittlerweile aber für nicht mehr wahrscheinlich.

Morgen abend will ich zum Doc (geht nicht anders, ich bin nicht motorisiert und meine Tierarzt befindet sich in der 15 km entfernten Stadt, zum örtlichen Doc möchte ich nur im absoluten Notfall), aber bis dahin hat vielleicht der ein oder andere einen Tipp, was das sein könnte, bzw. was ich machen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen Tipp habe ich leider nicht :(

Ich wünsche Frau Schmitt aber schnellstens Gute Besserung, hoffentlich

findet der Tierarzt etwas.

Drücke die Daumen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Einen Tipp habe ich leider nicht :(

Ich wünsche Frau Schmitt aber schnellstens Gute Besserung, hoffentlich

findet der Tierarzt etwas.

Drücke die Daumen :kuss:

Dankeschön für die lieben Genesungswünsche. Ich werd's ausrichten! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist sie denn? Kann es sein, dass sie sich noch im Wachstum befindet?

Ich hab bei meinen schon öfter bemerkt, dass, wenn die Ohren etwas gewachsen sind, ab und zu mal kippen. Wenn der Ohrknorpel dann "nachgehärtet" ist, stehn sie wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist dein Hund?

Viele Hunde kippen die Ohren auch während des Zahnwechsels.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Zahnwechsel weiß ich, Frau Schmitt ist nicht mein erster Hund. Bei meinen früheren DSH-Welpen bzw. Junghunden gab es um den Zahnwechsel herum immer mal wieder runtergeklappte Ohren, das stimmt.

Aber Frau Schmitt ist jetzt etwa 13 Monate alt, der Zahnwechsel also bereits erledigt, Frau Schmitt also so weit auch ziemlich ausgewachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Ohren sind ja eigentlich das Erste, das am Hund ausgewachsen ist (zumindest bei meinen). Deshalb haben viele Junghunde "Riesenohren". Aber aus dem Alter müsste sie eigentlich draußen sein.

Ehrlich gesagt: ich hab keine Ahnung. Hab das in dem Alter auch noch nie erlebt oder gehört. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Hansi morgen verschlafen und tiefenenspannt aus dem Bett gekrabbelt kam, hatte er immer Hängeohren wie ein betrunkenes Schweinchen, dann hat er sich geschüttelt und seine Ohren standen den ganzen Tag wie eine 1! Vielleicht ist sie einfach entspannt? Kopfschütteln kann auch eine Übersprunghandlung sein, weil es ihr unangenehm ist, angestarrt zu werden.

Nicht falsch verstehen, ich würde es auch sicherheitshalber vom Tierarzt abklären lassen, keine Frage. Ist aber gut möglich, dass es gar nichts ist, ausser eine süße Marotte von ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn Hansi morgen verschlafen und tiefenenspannt aus dem Bett gekrabbelt kam, hatte er immer Hängeohren wie ein betrunkenes Schweinchen, dann hat er sich geschüttelt und seine Ohren standen den ganzen Tag wie eine 1! Vielleicht ist sie einfach entspannt? Kopfschütteln kann auch eine Übersprunghandlung sein, weil es ihr unangenehm ist, angestarrt zu werden.

Nicht falsch verstehen, ich würde es auch sicherheitshalber vom Tierarzt abklären lassen, keine Frage. Ist aber gut möglich, dass es gar nichts ist, ausser eine süße Marotte von ihr.

Es ist definitv nicht nur eine Marotte, leider.

Es ist in der Tat schon mal vorgekommen, dass ein Ohr nach dem Schlafen runtergeklappt war und dann nach einigen Minuten wieder straff hochgestellt wurde. Aber diesmal ist das anders, das eine oder beide Ohren fallen einfach runter und bleiben das dann auch für längere oder kürzere Zeit und nicht nur kurz nach dem Schlafen.

Und sie wird nicht angestarrt, sondern macht das Schütteln richtig zwanghaft z.B. auch beim entspannten Gassi, wenn außer uns keiner unterwegs ist oder drei-viermal hintereinander hier zuhause, wenn ich gar nicht im Zimmer bin. Ich höre das dann aber. Also ich kann ganz sicher sagen: Normal ist das nicht. Bis vor 6 Tagen hat sie das jedenfalls nicht gemacht :(

Vielleicht sind es ja nur einfach Milben oder so und man kann das relativ problemlos behandeln. Ich hoffe es jedenfalls. Morgen abend um 19.00 Uhr weiß ich mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, diese Ungewissheit finde ich immer besonders schlimm. Kann ich gut verstehen, dass Du Dir Sorgen machst, würde mich nicht anders gehen. Ich drücke die Daumen, dass es eine ganz einfache Erklärung dafür gibt. Alles Gute für Euch und sage doch bitte mal Bescheid. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...