Jump to content
Der Hund
gast

Vergiftung durch Bio-Dünger (29.03.2006)

Empfohlene Beiträge

Vergiftung durch Bio-Dünger (29.03.2006)

AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Hundebesitzer sollten vorsichtig sein +++ Tödliche Vergiftung durch Bio-Dünger (29.03.2006)

-----------------------------------------------------------

Kirchheim / Esslingen (aho) - Am vergangenen Wochenende haben

vermutlich mehrere Hunde aus Esslingen giftigen Bio-Dünger gefressen.

Einer der Hunde konnte trotz intensiver tierärztlicher Behandlung

nicht mehr gerettet werden. Das Veterinäramt des Landratsamtes in

Esslingen rät Hundebesitzer deshalb zur besonderen Vorsicht beim

Spazierengehen mit ihren Tieren entlang von Feldern. Die Zeitung "Der

Teckbote" zitiert den Leiter des Veterinäramtes Dr. Gerhard Stehle mit

der Mahnung: "Vorsicht beim Ausführen der Hunde, vor allem, wenn auf

Feldern körnige Reste von Düngemitteln sichtbar sind."

Problematisch sind demnach die rizinhaltigen Pflanzendünger. Rizin ist

ein Giftstoff, der in Rizinusschrot, einem organischen

Stickstoffdünger enthalten sein kann. Laut Herstellerangaben wird

dieses Rizinusschrot zwar einem Erhitzungsverfahren unterzogen, bei

dem der Giftstoff Rizin inaktiviert wird, klärt die Zeitung auf .

Offensichtlich gelingt dies jedoch nicht immer. "Den Landwirten, die

diesen Biodünger verwenden, kann darum kein Vorwurf gemacht werden",

betonte Dr. Stehle gegenüber der Zeitung. Eine bekannte

Düngemittelfirma hatte bereits vor fünf Jahren solche Produkte vom

Markt genommen und führt sie auch nicht mehr in ihrem Sortiment.

Hunde scheinen, so der Veterinär gegenüber dem Blatt, diesen Dünger

attraktiv zu finden. Ist darin das hochgiftige Rizin enthalten, kommt

es bereits wenige Stunden nach der Aufnahme zu Erbrechen, blutigem

Durchfall, Schwäche, Bauchschmerzen, Kreislaufkollaps bis hin zum Tod.

-----------------------------------------------------------

© Copyright AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

ein Service von ANIMAL-HEALTH-ONLINE

WWW: http://www.animal-health-online.de

E-Mail: drms@animal-health-online.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist eine ganz fiese Sache, die definitiv wahr ist.

Wir haben damals bei Sherlocks Züchter eine Familie kennen gelernt, die für ihren Garten wegen Kleinkindern und Hund extra auch Biodünger verwendet hatten. Dieser Hund ist daran auch gestorben. Es hieß vom Hersteller, daß alle paar Jahre mal dieser Erhitzungsprozess in der Produktion aufällt und das Produkt dann so unbemerkt in den Handel geht.

Die Familie wollte dagegen klagen, wir haben allerdings keinen Kontakt gehalten, wissen also nicht, was draus geworden ist! Lebendig wurde der Hund davon jedenfalls eh nicht! :(

Warum die Hunde das fressen hängt mit den Hornspänen zusammen, die da mit drin sind. Die finden sie lecker... Das kann tödlich ausgehen, wohl auch bei Kindern!

Also Vorsicht!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woran erkenn ich denn ob auf einem Feld dieser giftige Dünger ist? Sind das diese kleinen weißen Kügelchen die da auf der Erde rumliegen?? Wenn ja dann hab ich das auch schon gesehen und Willy hat es allerdings nicht interessiert, aber wir waren ja auch mit Herrchen unterwegs und waren dabei Abenteuer zu bestehen. :D

Aber es würde mich schonmal interessieren wie man das erkennen kann, sollte doch farblich hoffentlich auffallen, oder ? Bisher rieche ich nur die Güllefelder und das ist ja nicht giftig, jedenfalls nicht nachdem ich hier gelesen und gesehen habe, wie sich eure Hunde drin wälzen (klopf klopf klopf) und einer sogar im Güllestrahl. :klatsch:

Liebe Grüße

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön für die Info, da werd ich mal die Augen aufhalten und wenn möglich bei den Bauern nachfragen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Info!

Bei uns hier haben sie auch schon auf den Feldern wie blöd gedüngt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.