Jump to content
Hundeforum Der Hund
Momo78

Blut im Stuhl bei unserem Welpen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Wir sind seit gestern auch "mehr oder weniger" stolze Hundebesitzer. Wir haben von einer Welpen-Notfallstation gestern unsere Lilly geholt, sie ist ein kleiner ca 3,5 Monate alter Mischling. Jetzt haben wir aber seitdem sie bei uns ist das Problem, dass sie unter Durchfall mit Blutbeimengung leidet. Anfangs dachten wir, was den Durchfall angeht, es könnte einfach der Streß (Autofahrt, neue Besitzer, etc) sein, was uns auch vom ehemalgigen Besitzer bestätigt wurde. Seit gestern Abend ist der Stuhl allerdings von "schleimig blutiger" Konsistenz. Ich habe ihr dann Reis gekocht, den dann mit ganz wenig ihres Trockenfutters vermengt und auch nur portionsweise gegeben, so wurde es uns von einer netten Verkäuferin im Futterhaus geraten. Heute Morgen hatten wir aber erneut das Problem, dass der Stuhl diesmal fast flüßig rot war. Unsere Sorge nun, ob man uns vielleicht sogar ein krankes Tier vermittelt hat??? Sollen wir vom Vertrag zurücktreten, sofern das möglich ist??? Eigentlich ist sie uns schon sehr ans Herz gewachsen, aber die Angst, dass mit ihr Schlimmeres sein könnte ist groß!Was würdet ihr tun???

Klar, wir haben natürlich die Möglichkeit, Morgen mit ihr einen Tierarzt aufzusuchen, aber würde gerne mal wissen, ob uns einer von Euch schon mal ein wenig aufklären kann, in der Hoffnung uns auch die Angst zu nehmen, dass man uns ein krankes Tier vermittelt hat.

Ich danke jetzt schon mal für die Antworten!

Wir sind echt verzweifelt!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal herzlich Willkommen in unserem Forum....

Mein erster Weg wäre zum Tierarzt, denn das Wichtigste ist jetzt erstmal Hilfe für die Fellnase.

Alle anderen Überlegungen sollten hinten anstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, das das Wohl des Welpen erstmal ganz Vorne stehen sollte.

Das ihr da keinen gesunden Welpen bekommen habt, liegt doch wohl auf der Hand.

Ich würde heute auch als aller erstes mal direkt zum Tierarzt fahren und alles andere später sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Momo!

Wir hatten ein ähnliches Problem mit einem unserer Hunde. Unsere Hündin war damals ca. 5 Monate alt. Plötzlich (auch im Winter!) bemerkten wir Blut im Kot. Sie hatte zeitweise auch Durchfall. Wir dachten, dass sie sich evtl. verkühlt hatte, oder aber irgendwas gefressen, dass die Darmwand verletzt hatte. Ich hatte genauso viel Angst! In meiner Verzweiflung kochte ich ihr Kamillentee (den sie auch trank) und gab ihr Schüsslersalze. Nach ein paar Tagen war alles verschwunden. Kein Durchfall und auch kein Blut mehr. Allerdings scheint der Durchfall bei deinem Hund etwas heftiger zu sein. Ich würde an deiner Stelle auf alle Fälle zum Tierarzt gehen!! Es ist vielleicht gar nichts Ernstes! Durchfall schwächt einen so jungen Hund doch sehr und er hat ja auch ne Menge Flüssigkeitsverlust.

Ich hoffe, dass es deinem Kleinen bald wieder gut geht!!!

wollerby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir nur den dringendsten Rat geben SOFORT zum TA!!!

Am Besten packst du etwas Stuhl ein, wenns möglich ist, damit er so schnell wie möglich untersucht werden kann. Bis morgen würde ich nicht warten. Da könnte die Kleine bereits tot sein.

Gib ihr vorerst nichts zu fressen. Wenn sie wieder fressen kann, bitte kein Reis mit Trockenfutter mischen. Mach gekochtes Hühnchen, Hüttenkäse, Joghurt oder sowas in der Richtung drunter.

Aber bitte ganz schnell zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich habe gerade beim tierärztlichen Notdienst angerufen, die meinten auch, dass es noch mit der Aufregung wegen Besitzerwechsel, neue Umgebung usw zusammenhängen kann. Das andere Problem, unsere Maus weiß noch nicht so wirklich, dass es da draußen noch eine große weite Welt gibt. Die Tierärztin meint, dass auch jedes Rausgehen für die Kleine mit Streß verbunden ist. Wir sollen sie heute den Tag über noch beobachten und wenn wir der Meinung sind, dass sie "in den Seilen hängt" sollen wir auf jeden Fall noch mit ihr vorbei kommen. Zusätzlich ist jetzt natürlich eine Diät angesagt....

Hoffe es wird schnell wieder, aber hab trotzdem noch große Angst, dass man uns vielleicht ein krankes Tier vermittelt hat! Bitte Daumen drücken!!!!!

Danke Euch für Eure schnellen Antworten!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen hier bei uns :winken:

Du sagst der Welpe kommt von einer Welpennothilfe. Ist er aus dem Ausland ?

Hat man Dir gesagt, das er untersucht und Gesund ist ?

Es kommt bei den kleinen Würmchen natürlich recht oft vor, das sie auf Neuerungen mit Durfall reagieren.

Ich würde aber auch versuchen Heute noch einen Tierarzt zu ereichen. Hat der Kleine Fieber ?

Trinkt er genug ?

Einen Welpen sollte man natürlich nicht hungern lassen. Er sollte schon eine Kleinigkeit fressen.

Habt Ihr Quark im Haus ? Gib ihm Milchreis matschig gekocht in Wasser. Reibe einen Apfel auf

einer Glasreibe. Gib noch einen Teelöffel Honig dazu und fütter das alles in kleinen Mengen an

Deinen Welpen.

Das Blut im Kot kommt höchstwahrscheinlich von geplatzten Äderchen im Darm.

Habt Ihr Euch mal mit der Welpennothilfe in Verbindung gesetzt ? Was sagen die ?

Den Hund zurückzubringen wäre für mich die letzte Alternative.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Tyler hatte , als er einzog, laut unserer TA, Tierheimthypische Einzeller im Darm, die starke Darmblutungen ausgelöst haben und nicht ungefährlich waren - ich würde auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen, egal, was der Notdienst am Tel. gesagt hat.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würd auch sofort zum TA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

gehe bitte sofort zum Arzt sollte es heute ned mehr möglich sein, gib im Kamillentee zu trinken und Reis matschig gekocht in kleinen Portionen oder Koch den Reis im Kamilentee, pass aber bitte auf das er dazu immer viel trinkt da Reis dem Körper Wasser entzieht zu Not gebs ihm in ner Spritze oder so, solltest du merken das er schwächer wird gib ihm ein Stückchen Traubenzucker!

Morgen würd ich aber aufjedenfall zum Arzt, es kann alles sein von Aufregung, Magen Darm erkrankung oder Parasiten!

Liebe Grüße

Melly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...