Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mina

Ich könnte platzen vor Wut!!!

Empfohlene Beiträge

Meine Herrn musst ich mich grad aufregen!

Folgendes ist passiert: Habe heute eine Freundin besucht die seit ca. 2 Wochen einen knapp 1jährigen Jack Russel Terrier hat. Was ich bis dato wusste war nur dass seine Vorbesitzer(Amerikaner) ihn loswerden wollten weil sie zurück in die Staaten gehen. Wenn der Kleine keinen Platz gefunden hätte wäre er vom Tierarzt eingeschläfert worden. Leider gibt es anscheinend bei uns in der Gegend Ärzte die das machen. Darüber könnt ich mich schon tierisch aufregen!!! :[

Ich komme da also heute hin und was muss ich sehen? Ein armes kleines Würmchen dass nix an sich hat und einfach nur fix und alle is mit der Welt! Der Kleine hat bei seinen Vorbesitzern nur im Haus gelebt und nix von der Umwelt gesehen. Stubenrein, etc.... kannste total vergessen. Dann hat mir meine Freundin erzählt dass sie den kleinen Kerl in einer Transportbox für Kleintiere gehalten haben und wollten ihn verhungern lassen weil ihnen das einschläfern zu teuer ist!!!!!! :[ Die haben doch einen total an der Klatsche!!!

Der Kleine is so fertig dass er den ganzen Tag nur am laufen ist bis zur totalen Erschöpfung vor lauter Angst er könnte wieder eingesperrt werden. Oftmals läuft er an die 200mal nur im Kreis und wenn meine Freundin ihn dann schnappt und auf ihren Schoß setzt schaut er so entsetzt als würde er gleich nen Herzinfarkt kriegen.

Ich hoffe wirklich dass sich das mit der Zeit besser wird und er endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernt!

Ich versteh Menschen einfach nicht die ihr Tier qäulen und es behandeln wie ein Sachgegenstand. Leider haben wir bei uns in der Region viele solche Fälle wegen den hier stationierten Amerikanern. Auf keinen Fall möchte ich behaupten dass alle so sind es gibt bestimmt genügend Ausnahmen. Aber es ist schon erschreckend wieviele negativ auffallen. Bei uns im Tierheim werden schon lange keine Tiere mehr an Amerikaner vermittelt und es tut mir leid für die die es gut meinen aber irgendwie muss man da ja nen Riegel vorschieben. Ich selbst war auch schon 2mal dabei wie Mitarbeiter beschimpft wurden dass das Rassendiskrimminierung wäre und man solle doch denken dass die Hitlerzeit vorbei wäre. Und wenn sie dem Tierheim nicht gut genug sind gehen sie eben zu einem Züchter und das könne man ihnen nicht verbieten. Nein, kann mann leider nicht! :[

Bei mir müssten alle, egal welcher Nationalität, erstmal nen Wesenstest machen ob sie überhaupt geeignet sind ein Tier zu halten!!

Rome mit ner Stinkwut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja schrecklich das es solche Leute gibt die ihr Tier so behandeln! Wenn man das mit denen machen würde...

Sowas kann ich echt nicht verstehen! Wer macht denn so etwas? Warum schaffen diese Menschen sich überhaupt einen Hund an? Man kann doch so ein Tier nicht einfach wieder abschieben wenn man es nicht mehr will? Die armen Tiere!! Ich hoffe es geht dem Hund deiner Freundin balb richtig gut!

LG Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bekomm ich immer das Heulen, wenn ich so was lese! Egal, ob Ami, Deutscher oder sonstige Nationalität, Tierquälerei bleibt Tierquälerei. Warum holen sich solche Leute bloß Tiere? :[

Hoffentlich schafft es Deine Freundin, dem Kleinen wieder Vertrauen und Freude zu schenken, aber ich glaube, sie wird es packen, sie bemüht sich ja sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja furchtbar. Da könnte ich doch schon wieder platzen, wenn ich so ne story höre :[ Grausam. Warum holen sich solche Leute überhaupt Tiere :????!?:???

Deine Freundin soll sich vielleicht mal mit einem Tierarzt über Bachblüten unterhalten. Wirkt unterstützend echt gut und der Kleien hat weniger Stress. So wird es für alle Beteiligten bestimmt einfacher. Nicht, dass der Kleine noch durchdreht.

Lg Carmen & Nayeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahnsinn.Da fehlen einem echt die Worte.Den Hund verhungern zu lassen weil das Einschläfern zu teuer ist :[

Ich finde es gut das deine Freundin ihn aufgenommen hat auch wenn es lange dauern wird bis er merkt das man es gut mit ihm meint. Ich hoffe das es schnell geht und er sein Leben endlich geniessen kann.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Leute,

da mein Mann Amerikaner ist, muss ich dazu auch was senfen. Ich muss leider sagen, dass viele Amerikaner sich einen Hund besorgen oder auch zwei (dann beschäftigen die sich miteinander, wie bequem) und dann denken, wenn die in den garten dürfen hat sich das erledigt. Bei uns gegenüber leben alleine drei familien und jede hat mindestens einen hund, die gehen nicht mit denen spazieren und ich bezweifle stark, dass die mit ihnen in der hundeschule sind. die männer arbeiten ja den ganzen tag und für die hunde sind die frauen den ganzen tag da, haha *lach*, die hunde müssen sich quasi selbst erziehen und sind sich selbst überlassen, bequem ist es vor allem, denn wenn sie nerven kommen sie halt in den garten und da sollen sie dann ihren täglichen auslauf bekommen. Hund gehört anscheinend einfach zur typischen amerikanischen familie.

Mein Mann ist auch mit hunden großgeworden, mit weimaranern, daher seine große liebe zu dieser rasse, doch er hatte zum glück gleich die verantwortung beigebracht bekommen, die solche eine rasse mit sich bringt. Dass diese hunde erziehung, liebe und beschäftigung brauchen, grenzen, regeln etc, dass wurde ihm zum glück vermittelt. Puh!!

Und ich kenne aus unserem bekanntenkreis auch einen Amerikaner, der mehrere rottweiler hat -zugegeben ich hatte zunächst vorurteile und dachte, der hat die nur zum status- aber dann habe ich festgestellt, dass er mit viel liebe, wissen und verantwortung seine hunde großzieht, sie beschäftigt. Sowas sieht man selten. Ich kenne leider noch mehr leidensgeschichten von hunden, die unter amerikanern zu leiden hatten, dann aber OHHH WUNDER, von netten amerikanern abgekauft wurden und ihnen ein schönes zuhause geschenkt wurde. Das habe ich auch erlebt und besuche die hunde heute noch und sehe wie viel liebe sie da gefunden haben.

Ich denke man kann es zwar nicht allgemein auf die bösen Amerikaner schieben, trotzdem fällt es einem immer mal wieder unangenehm auf. Schwarze Schafe gibt es überall und ich bin froh, nicht an ein solches geraten zu sein. hihi

Liebe Grüße

Danie und WIlly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja furchtbar!

:[

Ich hoffe, dass sich der Hund bald an sein neues Leben gewöhnt und die Angst sich gibt. Wenn er diese Angst in den Griff bekommt, ist er bestimmt ein super netter, dankbarer und anhänglicher Hund.

Ich drücke die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich denk einfach dass sich manche einfach nen Hund holen weil der einfach zu ner "richtigen" Familie gehört. So nach dem Motto Mutter, Vater, Kind, Hund und Haus. Aber das so ein Lebewesen auch viel Arbeit und Zeit kostet bedenken die meisten leider nicht.

@Carmen: Ich gebe den Tip mit den Bachblüten weiter! Danke! Sie überlegt auch zum Hundepsychologen zu gehen weil er so durch den Wind ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde keine Worte , um die Verachtung auszudrücken, für solche Menschen!!!

Kennst du Relaxan? Ist ein Vitamin und Mineralpräparat, dass gezielt so dosiert ist, dass es Stressbedingte Nervliche Belastung ausgleichen kann, vor allem bei Mangelernährung oder eben Überbelastung.

Kann sie dem Hund auch zusammen mit Bchblüten geben.

Nach dem ganzen Streß mit Laika bin ich darauf hingewiesen worden, und ich muß sagen, ich hab das Gefühl, es ist wirklich ne gute Unterstützung.

Schaden tuts sicher nicht. Wenn nach 10 Tagen keine Wirkung spürbar ist, kann mans ja wieder weglassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@angiem: davon hab ich noch nichts gehört! Ich geb aber alles fleissig weiter! Der kleine Kerl muss sich wirklich dringend mal beruhigen sonst fällt er wirklich noch tot um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.