Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sisqa

Meine erste Anpöbel-Erfahrung

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

nachdem Katja mir geraten hat das aufzuschreiben tu ich das jetz ganz brav. ;)

Also willy und ich waren heute spazieren und er trägt ja immer sein geschirr und da hatte ich heute die 3m Lederleine dran. alles war super bis wir an zwei älteren Herrschaften, die auf einer Bank saßen, vorbei gehen wollten. Willy, neugierig wie immer wollte hin und nicht weitergehn. Ich blieb aber stur und zog ihn weiter, so wie in der Hundeschule erst kürzlich gelernt, so ein mist, ja nur leider rutschte das geschirr über willys kopf und schwups lief er schwanzwedelnd auf die Dame zu um zu schnuppern. Ich betone, willy sprang weder hoch (was er sonst immer liebt zu tun) noch knabberte oder zwickte er die frau, aber ich stand da wie eine salzsäule mit dem Geschirr in der hand und verstand die welt nicht mehr. Da erklärte mir die frau, dass sie schon mehrmals gebissen wurde und angst vor willy habe. Ich hätte gleich reagieren müssen-das weiß ich- aber ich doofe kuh war echt perplex wie willy da ausbüchsen konnte. Ich hatte meinen Glauben an die Welt verloren, damit hatte ich absolut nicht gerechnet. Ich stand da also total doof mit dem geschirr und der leine in der Hand aber ohne willy (schade kein foto vorhanden, hihi) am anderen Ende, da pöbelt mich der Mann an und sagt zunächst ob ich denn nicht gemrkt hätte dass mein Hund Angst hatte weiterzugehen, und warum ich denn einfach weitergegangen bin. Als ich ihm sagte dass willy keine Angst hatte und ihm dann erklären wollte dass willy einfach nur neugierig, jung und stur ist und seinen willen durchsetzen wollte, fiel er mir gleich ins Wort und schrie: "Mensch wir müssen es doch besser wissen, meine Güte." Jetzt klappte meine Kinnlade bis auf den Boden, ich konnte nicht glauben was der gerade gesagt hatte. Er wisse es jawohl besser????? Hallo????? Ähhhh, na und dann plötzlich der Umschwung ich solle endlich meine Köter von der Dame wegholen (was ich bereits gemacht hätte hätte er nicht dieses Kommentar zuvor losgelassen, tz) sonst würde er ihn mal kräftig mit seinem Gehstock eine verpassen. Da platzte mir echt der Kragen, ich hab mich bei der Dame entschuldigt und sie machte auch kein drama daraus, aber der mann blökte immer weiter und ich leinte Willy schnurstracks wieder an und wir gingen wieder nach Hause. Das GEschirr trug ich den ganzen Weg so perplex war ich immer noch..wie soll man denn da einen klaren Gedanken fassen, wenn man so doof angegangen wird??

Zum Glück hatte Willy noch sein normales halsband dran, daher musste ich nicht erst noch vor dem blökenden Mann das GEschirr anlegen. Der hielt mich ja eh schon für unfähig, meinen wilden Köter unter Kontrollen zu halten. Dabei kam Willy brav zu mir als ich ihn rief, das fand ich toll, für eine unfähige Person hat er ganz gut auf mich gehört, find ich. :P

Naja, zuhause angekommen flossen erstmal die tränen, denn ich war sauer auf den mann und sauer auf mich, dass ich nicht souveräner gehandelt habe.

Und nun warte ich darauf, dass ihr mir von ähnlichen Geschichten erzählt und sagt dass alles wieder gut wird. :heul::heul::heul:

:D:klatsch::prost:

Liebe Grüße

Danie und WIlly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sisqa,

komm die geht doch schon wieder gut.... nach der ganzen Erdnussbutter :P und den nassen Küsschen vom Willy :D

Wie ich dir schon in der Box sagte, es war ein Missgeschick und keine Absicht oder Rücksichtslosigkeit und leider bist du halt gleich beim ersten Mal an die Falschen geraten....

Also meine peinliche Geschichte:

Als Nelly ca. 6 Monate alt war, ging ich mit ihr bei sehr schlechem Wetter an einem See sparzieren..... keine Menschen unterwegs, weshalb sie frei lief. (Ich wundere mich sowieso immer was die anderen Hunde bei schlechtem Wetter machen :Oo )

Beim Hinweg sah ich lediglich einen Angler, aber rechtzeitig, so dass ich Nelly abrufen konnte. Auf dem Rückweg dachte ich mir noch.... nach der nächsten Kurve sitzt der Angler.... muss ich Nelly anleinen.

Nelly ging nochmal runter zum See und plötzlich hörte ich erzürntes lautes Geschrei.... "Holen sie mal ihren Hund (war ein unnetteres Wort) hier weg.... Können sie nicht aufpassen... usw.

UPS... hatte sich dieser "böse" Angler doch innerhalb von 10 Minuten einen anderen Platz gesucht :o:o:o:o

Nelly fand die Mehlwürmer aber so interessant, dass sie leider nicht sofort auf Abruf kam :redface :redface :redface

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Danie, sowas in der Art passiert bestimmt jedem mal.....und auch schlimmere Sachen, zum Glück ist ja nicht wirklich etwas passiert, bis auf den Blödmann, von denen du bestimmt noch mehr treffen wirst....

Hast du mal geguckt, ob das Geschirr richtig eingestellt ist? Hast du die richtige Größe?

Klar war es ein Fehler, nicht schneller zu reagieren.....aber du hast es ja gemerkt und wirst daraus lernen. Ich kenne auch solche Momente, wo man seinen Augen nicht traut und einfach unfähig ist zu reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das ist doch jedem mal passiert und das du gerade an so einen Mann geräts ist natürlich doof.Natürlich mögen es nicht alle Leute wenn Hunde an ihn rumschnüffeln gerade weil die Frau auch Angst hatte.Das Willy neugierig war ist auch normal also gräm dich nicht.

Beim nächstemal reagierst du souveräner und alles ist gut.

Du solltest aber mal nachsehen warum Willy so schnell aus dem Geschirr gerutscht ist.

Also Kopf hoch :knuddel

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arme Danie...

Leider muss glaube ich, jeder Hundebesitzer da mal durch! :(

Mir ist das auch schon des Öfteren passiert. Manchen Leuten kann man einfach NICHTS recht machen! Die pöbeln einfach nur rum, weil sie nix besseres zutun haben oder denken, sie haben die Weisheit mit Löffeln gefressen! Manchmal denke ich auch, die fühlen sich einfach nur überlegen (weil älter) und denken, wir sind noch Kinder und behandeln uns auch so (von oben herab). :[ (Du bist ja fast genauso alt wie ich...)

Normalerweise bin ich bei solchen Sachen auch nicht auf den Mund gefallen (wenns darum geht, mich zu wehren), aber genau wie du musste ich schon die Erfahrung machen, perplex da zustehen und nicht zu wissen, was man dazu noch sagen soll. Im Nachhinein fallen mir dann immer sooo tolle Sachen ein, aber dann ist es leider auch zu spät und ich ärger mich ohne Ende!!!

Lass dich mal drücken! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sisqa!Aber das ist doch die Wuerze des Lebens,heute ist es Dir peinlich und Du hast Dich geaergert.Solche Einlagen passieren.........und schon bald wirst Du darueber lachen!

Ich musste das auch beim lesen(habe mir Deinen Gesichtsausdruck vorgestellt, als Du gemerkt hast,das Dein Hund nackig ist).Da sind mir so einige meiner Anfangskatastrophen eingefallen......ueber die ich heute noch herzhaft lachen kann.

Den alten Menschen nimm das nicht all zu krumm,sie wissen es nicht anders! Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir leid, dass du ausgerechnet an so jemanden geraten musstest.

Mir ist so was auch schon passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Leute,

ihr seid echt alle so lieb. hihi. ja das geschirr ist schon richtig eingestellt, denn all zu fest will ich nicht dass es sitzt und dann ggf drückt, und schnell war willy ja nicht draußen, sondern ich hab ja versucht ihn vorwärts zu ziehen und er stemmte sich mit kraft dagegen. da war ich wohl zu stur und schwups ist willy durchgeflutscht, naja Pech und Unfähigkeit von mir.

Naja hier ein paar Bilder, wie Willy und ich uns abreagiert haben nach dieser Strapaze: ErdnussbutterKong, Mama hilft Willy mit Löffel, typisch Danie. Naja ich wollte nicht dass willy das interesse verliert, weil die Erdnussbutter nicht rauskommt wenn er den Kong rumschüttelt (denn am Vortag waren ja Karotten etc drin da klappte das ja, also habt Nachsicht mit der überbemutternden sisqa, ;) )

11c6ixerqsfsx.jpg

11c6nv3e37bpd.jpg

11c6nw467suf5.jpg

Liebe verklebte Grüße

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach dir keine Kopf merh drüber. Jeder macht mal nict das richtige, manche auch mal Riesenmist.......so wie ich.

Ich beichte jetzt mal :

An unserer täglichen Baggerseerunde,(es herrscht Leinenpflicht, hält sich aber niemand dran), waren Jogger unterwegs. Drei Damen.

Laika freute sich nen Ast, weil einer ihrer wenigen Freunde kam, Rambo ein Riesengroßer Rüde, der immer ohne Leine läuft. Null Gehorsam, aber mit meinen beiden normalerweise kein Problem. Hab schon oft erlebt, dass der auf fremde Hunde und ´Kinderwägen losläuft.......dertutnix, der will nur spielen........aber meine waren da immer abrufbar.

Laika hält sich von sich aus, immer von Joggern fern, weil sie Angst vor Fußtritten hatte.

Ich lies mich überreden, trotz Jogger , Laika auch abzuleinen. Ich bin normal eine von gaaanz wenigen, die sich an die Verbotstafeln hält, wenn Fußgänger unterwegs sind.da mach ich meine immer an die Leine, obwohl beide auch ohne Leine nicht von meiner Seite weichen, in diesem Fall. Aber nicht so, an diesem Tag.

Ich wollte Laika das Spiel gönnen, weil sie das eh so selten hat und außer bei Hasen, da schon sehr gut auf Pfiff kehrt Marsch machte.

Auf alle Fälle war Rambo an diesem Tag so wild, dass sich Laika etwas entfernt von ihm freilaufen wollte. Dabei kam überholte sie die Jogger. War mir zu weit weg, und so pfiff ich.

sie machte Absatz kehrt, wollte zu mir, da schnitt ihr Rambo den Weg ab und die Maus knallte beim Ausweichen voll in die drei Jogger rein. Eine stürzte, die andere stürzte über die gestürzte drüber, die dritte konnte grad noch so auf den Beinen ausbalancieren.

Laika kam zu mir, ich hab sie angeleint und bin zu ihnen hingegangen um mich zu entschuldigen und meine Adresse abzugeben, zwecks Regelung eines eventuellen Schadens.

Boarrrrr, hab ich nen Anschiß gekriegt. Zurecht!!

Die Gestürzte war noch dazu eine Hundepanikerin. Da hab ich leider wieder den Hundehaß geschürt.

Gott sei Dank kannte mich eine von den Dreien, und die beschwichtigte die andere dann und lobte meine Hunde und mich, weil sie ja weiß, dass ich normalerweise wirklich zu den Rücksichtsvollen gehöre. Das war das erste und letzte mal gewesen, dass ich sie nicht angeleint hab, wenn jemand in der Nähe ist.

Die Damen joggten dann weiter, Laika an der Leine.

Die andere Hundebesitzerin hatt sich aus dem Staub gemacht, lies aber ihren Hund weiterhin freilaufen. Die hört das Geschimpfe gar nicht. Ist ihr egal.

DAS WAR WAS SCHLIMMES; weil ich verantwortungslos gehandelt hab!!! ich war total fix und alle danach, hab geheult wie ein schloßhund und war maßlos enttäuscht und wütend auf mich selber!!!

sisqua, das was dir passiert ist, ist doch ein Klax, lach doch drüber. Du hast nix verkehrtes gemacht, nur einfach etwas verzögert reagiert....Na und??? kam ja niemand zu Schaden!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh danke angiem,

das is ja auch ne wahnsinns geschichte. Ich hab auch geheult wie ein Schloßhund, willy hat das gar nicht kapiert, aber er hat mich getröstet und sowas find ich dann immer so süß, wenn der willy dann plötzlich so sensibel und mitfühlend wird. Och je, ich schäm mich richtig, dass ich so einen Aufstand gemacht hab wegen meiner kleinen Geschichte.

Aber ich kann da einfach noch nicht so mit umgehen wenn ich so angegangen werde, da möcht ich mich immer wehren mir fällt aber meist in dem Moment nix gescheites ein und ich bin dann nur fertig.

Daran muss ich echt mal arbeiten, also so kann das doch nicth weitergehn. tztz, muss mir echt ein dickeres Fell zulegen.

Aber DANKE EUCH ALLEN, ihr Schnuckis, hihi!! *knutsch* g020.gif

P.S.: mein Mann kocht gerade für mich, als Trostpflaster, hihi, hat der Tag doch was Gutes. ;):P

Liebe Grüße

Danie und WIlly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.