Jump to content
Hundeforum Der Hund
JuMe

Tollwut zurück in Deutschland (Landkreis Lörrach!)

Empfohlene Beiträge

Hi Iris, hier sieht man den "Impfpass"(?) des Hundes: http://www.animal-health-online.de/klein/2008/12/30/fahndung-nach-kontaktpersonen-tollwutiger-importhund-im-landkreis-lorrach/3738/

Er kam wohl aus Kroatien oder Serbien, wie es scheint... allerdings kann man an dem Bild nicht erkennen ob und welche Impfungen er genossen hat.

Da er im "Spätsommer" hierher geholt wurde, und die Inkubationszeit längstens 3 Monate beträgt gehe ich davon aus, das er sich die Tollwut ja wohl hier irgendwo geholt haben muss? Na keine Ahnung.. es bleibt Spekulation...

Nun er hätte ohne T impfung gar nicht hergebracht werden dürfen. Darauf wollte ich hinaus. Denn entweder dort steht er sei geimpft, dann man kann wohl keinem einen Vorwurf machen, oder nicht.

Es sei denn die Papiere sind falsch oder wie hier schon jemand erwähnt hat, die Impfe war nicht wirksam dafür kann dann keiner etwas.

Der Gedanke kommt halt auf, das wenn er laut Papier geimpft sei, da so einiges nicht stimmt. Was aus dem Süden kommt ist ja angeblich auch immer MM getestet und komisch hier werden sie dann krank...

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
so zum nachdenken: wir rennen doch auch nicht jährlich zur Tetanus Impfung - die hält nämlich 10 Jahre und ist nicht wirksamer wenn sie immer noch 10xl geimpft wird!

Aus aktuellem unerfreulichem Anlass weiß ich, dass da im Bedarfsfall (entsprechende Verletzung, Wunde, o.ä.) nachgeimpft wird - auch wenn die letzte Impfe noch nicht länger als 10 Jahre her ist!

Im TW-Fall besteht diese Chance für den Hund nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus aktuellem unerfreulichem Anlass weiß ich, dass da im Bedarfsfall (entsprechende Verletzung, Wunde, o.ä.) nachgeimpft wird - auch wenn die letzte Impfe noch nicht länger als 10 Jahre her ist!

Im TW-Fall besteht diese Chance für den Hund nicht mehr.

Das mag sein....wenn ein solcher Anlass gegeben ist. Jedenfalls als Prophylaxe kenne ich das nicht?!

Meine Tochter wurde letztes Jahr beim Balli spielen von einem altdeutschen Schäferhund "geschnappt". Jedenfalls war es eine offene Wunde und wir sind zum Wochenend Notdienst gefahren. Weil wir den Hundehalter kennen und eine Tollwutimpfung nachgeweisen werden konnte wurde die Wunde nur gesäubert und verbunden. Die Tetanusimpfung wurde nicht nochmals verabreicht - der Schutz war noch vorhanden da in 2004 geimpft.

Ich denke jede Impfung birgt auch ein Risiko....man muss das abwägen. Eine Titerbestimmung (wie z.B. bei versch. Auslandsreisen verlangt wird) ist mir sympatischer als ständige Impfungen.

Muss jeder selbst entscheiden.

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unser Tierarzt meinte zu der 3 Jahresimpfung, daß da drin steht, dass sie BIS ZU 3 Jahren hält und diese Formulierung macht ihn unsicher. BIS ZU kann auch heißen, daß der Impfschutz nach 2 oder 2,5 Jahren weg ist und deshalb empfiehlt er sie keinem aber sträubt sich auch nicht wenn jemand drauf besteht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun er hätte ohne T impfung gar nicht hergebracht werden dürfen. Darauf wollte ich hinaus. Denn entweder dort steht er sei geimpft, dann man kann wohl keinem einen Vorwurf machen, oder nicht.

Es sei denn die Papiere sind falsch oder wie hier schon jemand erwähnt hat, die Impfe war nicht wirksam dafür kann dann keiner etwas.

Der Gedanke kommt halt auf, das wenn er laut Papier geimpft sei, da so einiges nicht stimmt. Was aus dem Süden kommt ist ja angeblich auch immer MM getestet und komisch hier werden sie dann krank...

Gruß Iris

Meine Gedanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

nicht nur in Amerika gabs schon Studien dass die meisten Impfungen teils sogar 5-10! Jahre noch vorhalten. Der jetzige 3 Jahresimpfstoff ist genau derselbe, nur dass sie in der Packungsbeilage die Dauer endlich angepasst haben. Es ist durch mehrere Studien belegt, dass sie mind. 3 Jahre hält

hier zB n Link

http://www.haustierimpfung.de/dauer.htm

halte auch nichts davon Tiere, ob Hunde oder Katzen mehr als nötig mit Chemie vollzupumpen, va wenns erwiesen ist, dass die Tiere geschützt sind. Zudem kann man vor einer Impfung auch den Titer bestimmen lassen.

Werde bei Tollwut auch weiter im 3 Jahresrythmus impfen, hab Nelly erst letztes Jahr geimpft, Leela ist dann dieses Jahr mit ihrer ersten Impfe bei mir dran

mfg Egi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.