Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Brut- und Setzzeit 1. April bis 15. Juli - Leinenpflicht - wer hält sich dran?

Verhalten in der Brut- und Setzzeit  

5 Stimmen

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Empfohlene Beiträge

Da ich ja die Frage gestellt habe, will ich nun auch mal schreiben, wie es hier ist und wie ich damit umgehe.

Zunächst möchte ich kurz von einem sehr eindrucksvollen Abend erzählen, zu dem wir vom Verein aus unseren Oberforstmenschen hier aus der Ecke eingeladen haben. Er ist selbst Hundebesitzer (sein Hund hört allerdings nicht so wirklich gut) und durch und durch Tierfreund.

Er drohte da nicht nur mit dem erhobenen Zeigefinger rum, sondern erklärte einfach, was er im Laufe seines Berufslebens schon alles erlebt hat mit zu Tode gehetzten trächtigen Ricken und ignoranten Hundehaltern. Dabei standen diesem Mann wirklich die Tränen in den Augen. Bei uns war es sehr still im Saal und ich glaube, daß niemand dabei war, den das nicht berührt hat.

Wir grenzen vom Vereinsgelände her an ein Naturschutzgebiet, in dem ganzjährig Leinenpflicht ist, da fanden wir es einfach sinnvoll, es unseren Mitgliedern mal etwas anschaulich zu machen und auch einen freundlichen Kontakt zu dem Förster herzustellen. ;)

Privat handhabe ich es so, daß ich meinen Kopf benutze und selbst entscheide, wo schützenswerte Stellen sind und wo nicht.

Für mich ist es ein Selbstgänger, daß man jetzt nicht ins Deichvorland geht oder in hohe Wiesen Bälle wirft, weil da wirklich Bodenbrüter sind, die man nicht stören möchte.

Es ist mir allerdings nicht klar, warum ich mich anpöbeln lassen muß, so lange ich innerorts zwischen einer Bundesstraße und einer normalen Straße meinen Hund frei laufen lasse. Genauso am Deich, wo ständig von der Stadt gemäht wird. Da brütet und setzt eh nix. Wie denn auch? Dann die Wege, wo links ein Zaun ist und rechts ein breiter Wassergraben... bitte wo soll denn mein Hund um Gottes Willen hinjagen, Red Bull verleiht Flüüüüüügel, oder wie?

Im Wald, wenn wir unsere Walkingrunden 3x pro Woche drehen, kommen die Hunde an die Schleppleine. Das nutzen wir dann immer mal dazu, das auch mal wieder zu üben, wie Angela schon schreibt.

Kontrolliert wird bei uns schon. Die Stadt leistet sich berittene Polizisten und Mountainbiker, die die Kurbereiche kontrollieren sollen. Die kassieren wohl auch die Hundehalter und Reiter ab, die unangeleint sind bzw. letztere, wenn sie sich auf den falschen Wegen befinden. :schwert

Im Naturschutzgebiet leistet man sich ganzjährig einen Ranger, der diesen Job macht. DAFÜR ist dann Geld vorhanden...

Am Deich (wo gemäht wird) patrouillieren teilweise "Hilfsscherrifs" im Rentenalter, die die Leute anpöbeln und auch der Schäfer macht von seinem "Hausrecht" recht regen Gebrauch und pöbelt munter durch Cuxhaven. Auch vor allem gerne deutlich außerhalb seines Weidegebietes.

Leider fühlen sich auch sehr viele Privatleute dazu bemüßigt, einen quer über den Kanal anzubrüllen, während der Hund neben einem auf dem Weg läuft. Das sind dann immer so die typisch deutschen Highlights. DA KÖNNTE ICH AUSRASTEN. Meist ist die Ansprache jedoch nicht den Atem der Antwort wert...

Fakt ist, daß ich die Gesetzesgrundlage gut und richtig finde. Trotzdem sollte man noch als mündiger Bürger leben dürfen und eine Verantwortung für die Natur so tragen, daß keine Wildtiere zu Schaden kommen. DAS vermisse ich leider hier in Cuxhaven bei der Ahndung der Vergehen. Auch die Verhältnismäßigkeit der Mittel geht mir abhanden, wenn bei Verstößen bis zu 1000 Euro Strafe drohen. Sorry.

Aber unsere Lobby als Hundehalter ist einfach so schlecht, daß immer wieder diejenigen die Geleimten sein werden, die rücksichtsvoll umgehen, ihre Hunde erzogen haben und mitdenken. DAS ist nämlich in diesem Land teils weder erlaubt noch erwünscht.

Mein größter Wunsch wäre einmal, ganz ganz viele Hundeleute zusammen zu trommeln und eine Demo zum Rathaus hier zu machen, um für mehr Raum und Rechte für uns zu demonstrieren. Aber wie man ja hier auch in vielen Beiträgen herauslesen kann, ist man sich ja noch nicht mal untereinander einig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vier meiner Racker sind Jäger, wenn sie könnten, wie sie wollten wären sie nur im Unterholz unterwegs. Im Wald sehen wir bei fast jedem Spaziergang Rehwild. Die Mädels laufen an der 10 m Schleppleine, wenn ich fit und wach bin und die Düfte nicht zu verführerisch sind, dann dürfen sie auch schon mal offline laufen, wir arbeiten dran, aber die meiste Zeit halt noch an der Schleppi. Von daher ist es zur Zeit keine bewusste Entscheidung, sondern eh die Regel, stöbern im Unterholz dürfen sie auch in der übrigen Zeit nicht. Wir haben hier sehr tolerante Jäger, obwohl hier schon sehr viel Rehwild gerissen oder in den Stacheldraht zu Tode gehetzt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich jetzt noch mit einer sehr unkonsequenten Halterin Unterhalten weil sie ihren einjährigen Münsterländer immer laufen läßt und er nicht hört.

Ich habe sie gefragt ob sie keine Angst hat das ihr Hund abgeschossen wird ??

Von ihr kam dann "das machen die doch nicht einfach so"

?!?

Dann kam noch die Frage auf wegen dem Wild.

Ach ja ich bin ja so Tierlieb und da tät ihr ja dann auch Leid.

Ich habe ihr den Vorschlag mit einer Schleppleine gemacht aber ich seh sie immer noch am Waldrand stehen wenn er mal wieder ausgebüxt ist.

Was soll man da noch sagen :???

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Elke,

habt ihr in Finnentrop nicht generell Leinenpflicht ??

Im Wald bleibt Kyra immer an der Schleppleine.

Lg Birgit

Hallo Birgit, =)

auf allen öffentlichen Wegen und Plätzen und in Wohngebieten besteht bei uns Leinenpflicht. Meistens gehe ich mit Shari Wege zwischen großen Wiesen, die hauptsächlich von Treckern befahren werden und auf denen natürlich auch andere Leute spazierengehen. :) Da hier jeder jeden kennt und Shari wirklich sehr gut hört, was mir die Leute die ich treffe immer wieder bestätigen :D lasse ich sie auf diesen überschaubaren Wegen frei laufen. Auch die hiesigen Jäger sind sehr freundlich wenn sie an mir vorbeifahren da Shari sofort an die Seite geht und sich hinlegt wenn ich "Auto" rufe :) Dann gehe ich auch oft mitten über die Wiesen da ich immer mit Futterbeutel unterwegs bin und sehr viel damit arbeite (fallen lassen, Hund suchen und apportieren lassen usw.) Die Bauern haben hier auch nichts dagegen, solange das Gras noch niedrig ist. :klatsch: Wenn es dann unübersichtlich wird (wir haben hier sehr viele Weihnachtsbaumkulturen) nehme ich sie teilweise an die Leine oder lasse sie dicht bei mir gehen. Das klappt bisher immer gut. :) Zu ihrem Jagdtrieb werde ich in Kürze mal noch in einem andern Beitrag was schreiben, ist leider auch nicht ganz frei davon :Oo

_________________________

Liebe Grüße

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es keinen Leinenzwang, auch nicht während der Setzzeit. Ich leine an, wenn ich Wildtiere sehe oder man Aba ansieht, daß sie etwas wittert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicky, das ist leider nicht richtig! Die Brut- und Setzzeit gilt bundesweit und der damit verbundene Leinenzwang auf freien Flächen und im Wald ebenso!

Dachte das früher auch immer, daß das nur hier in Cuxhaven so pissig gehandhabt wird, dies wurde mir aber vom Förster ganz schnell ausgeredet und inzwischen hängen hier an jeder Ecke schilder, wo auch der Gesetzestext mit drauf steht!

Vielleicht hat Mark den ja parat und schüttelt ihn hier kurz aus dem Ärmel ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nicky, das ist leider nicht richtig! Die Brut- und Setzzeit gilt bundesweit und der damit verbundene Leinenzwang auf freien Flächen und im Wald ebenso!

Ich hoffe, Mark findet einen entsprechenden Text.....

Also ich habe eben mal die Internetseite unser Stadt angeschaut, das ist nix vermerkt über Leinenzwang..... Schilder gibt es hier auch keine .... :??? ..... Auf den Wegen begegne ich fast täglich den Mitarbeitern der Stadt..... wurde aber noch nie auf Leinenpflicht angesprochen...... Polizei oder Wächter habe ich auch noch nie gesehen !!!!!

Wir habe einen Weg, der genau an unser Naturschutzgebiet grenzt, auf dem ganzjährig Leinenpflicht ist.... und das ist auch entsprechend Beschildert....

SONST NIX !!!!! ??????

Bin etwas verwirrt .... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade rumgegoogelt und auf einer Seite namens jagd. de folgenden Text gefunden:

Während der Brut- und Setzzeit vom 01. April - 15. Juli sind Hunde an der Leine zu führen.

In den einzelnen Bundesländern existieren Gesetze, wie beispielsweise in Niedersachsen das Nds. Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung ((§1, Abs. 5 des niedersächsischen "Gesetzes über die Ordnung in Feld und Forst")) als auch in Hessen, in denen sich diese Regelung findet.

Auch sind im Wald sowie in Schutzgebieten sind vielfältige Regelungen zur Anleinpflicht enthalten.

Ein genereller Leinenzwang ist nicht Bundesweit in Gesetzten festgeschrieben, dennoch ist er speziell während der Brut- und Setzzeit sowie in Notzeiten aus dem Jagdgesetz bzw. Tierschutzgesetz abzuleiten.

Flankiert wird das ganze noch von den einzelenen Betretungsrechten, die häufig eh ein Betreten der freien Natur ausserhalb von Wegen untersagen.

Also es ist mir nicht gelungen, ein einheitliches Gesetz zu finden. Aber so wie ich es verstehe, gibt es diese Zeit überall, nur die Anleinpflicht steht in den jeweiligen Landesverordnungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Veterinäramt bittet erneut darum, Hunde auch in Außenbereichen - wie den Rieselfeldern - anzuleinen. Die heimischen Wildtiere sind nach dem langen Winter geschwächt und benötigen jetzt Ruhe, um sich auf die bevorstehende

Brut- und Setzzeit vorzubereiten. Freilaufende Hunde schrecken die Wildtiere auf und lösen Fluchtreaktionen aus. Dabei verbrauchen diese Tiere unnötig noch vorhandene Energiereserven

Das stand bei Rheinland-Pfalz dazu im Googel....

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist hier bei uns definitiv nicht richtig, daß man Hunde währen der Setzzeit anleinen muß,ich habe das sogar schriftlich vom Ordnungsamt!

Klar ist es gut in der Zeit Vorsicht walten zu lassen, aber es ist kein Gesetz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plaudern im Juli

      Neuer Tag,  neue Woche, neuer Monat, neuer Kaffee  

      in Plauderecke

    • Abstimmung Fotowettbewerb - Juli 2019 - Mach mal Pause!

      ________________________ Fotowettbewerb Juli 2019 ________________________ Mach mal Pause! ________________________   Es sind 11 Bilder zum Thema Mach mal Pause!  eingeschickt worden Ihr könnt einmal abstimmen, und zwar für ein oder mehrere Bilder  Sobald ihr abgestimmt habt, seht ihr auch die aktuellen Resultate es ist nicht möglich nochmals abzustimmen niemand sieht für welche Bilder ihr abgestimmt habt Lasst euch also Zeit und

      in Hundefotos & Videos

    • Fotowettbewerb - Juli 2019 - Mach mal Pause!

      ____________________________ Fotowettbewerb - Juli 2019 ____________________________ Thema Mach mal Pause! ____________________________       Das Thema durfte Zyramaus, in Absprache mir Ferun, die den letzten Wettbewerb zum Thema Eis, vom Juni 2019 gewonnen hat, bestimmen     So geht's   Inhalt Jeder der Lust hat, darf ein eigenes Foto, das irgendwie zum Thema  Mach mal Pause! passt, einschicken wie ihr das The

      in Plauderecke

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen

    • Agility Seminar mit Hinky Nickels 29./30. April

      HSG Franken Schnauzen e.V. http://www.franken-schnauzen.de https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de   NUR NOCH PLÄTZE OHNE HUND

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.