Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ob ich wohl auf ewig Pflegemama bleibe?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich mache mir grade ein bisschen Sorgen.

Wie einige schon mitbekommen haben, suche ich ja für die kleine Vilma ein neues zu Hause.

Ich hab momentan echt Angst dass niemand sich für sie interessiert! (Dabei ist sie doch sooo toll! :( )

Habe sie hier ins Forum ja schon in die Vermittlungskategorie gesetzt und auch schon bei Beagle-in-Not.de vorgestellt.

Gut, ist auch erst 2 Tage her, aber ich dachte es kloppen sich immer alle um Welpen? Meint ihr dass sich viele Menschen mit einem Beagle überfordert sehen?

Hat jemand noch eine Idee wie ich auf sie aufmerksam machen könnte? :???

Meint ihr dass es gut wäre einen Aushang im Einkaufszentrum zu machen?

Gern würde ich jedoch von einer Anzeigen über diverse Anzeigenmärkte absehen (finde dass alles sehr "muschibubu" und irgendwie auch unseriös). :no:

Ist es in Ordnung wenn ich eine Schutzgebühr für sie verlange?

Immerhin haben Tierarztbesuche und eine komplette Erstaustattung (Halsband, Leine, ...) Kosten verursacht die nicht ohne sind! :Oo

Hoffe auf ein paar Ratschläge...

Liebe Grüße

*die Anne, Hundehausmann Timmi und der wilde Wurm Vilma :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Anne irgendwie verstehe ich dich nicht. Silvester warst du noch ganz verzückt von der kleinen Maus und selbst am überlegen ob du sie behalten willst.

Nun hast du dich aus welchen Gründen auch immer dagegen entschieden und nun kann es dir nicht schnell genug gehen? Anders verstehe ich dein Posting jetzt nicht.

Für mich war es in erster Linie immer wichtig das ich DAS ZUHAUSE für den jeweiligen Schützling finde, egal wie lange er dann da war bis es passte. Naja ich kenne dich nicht, vielleicht hast du ja deine Gründe! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, nein!

Bitte verstehe mich nicht falsch!

Wie gesagt habe ich an Silvester noch drüber nachgedacht...

Habe mich jetzt entschieden sie nicht zu behalten... die Sache mit Jack ist einfach noch nicht an mir vorüber gegangen und ich denke dass ich uns allen dreien mit dieser Entscheidung jede Menge Ärger, Stress und Tränen erspare!

Es geht mir auch nicht darum dass ich sie "schnell loswerde"... auf gar keine Fall! Die süße Maus hat sich immerhin in unser aller Herz geschlichen. :no:

Mir geht es genauso wie Dir darum ein passendes zu Hause bei DEN Menschen für sie zu finden!

Es geht mir jetzt grade nur um das "wie".

Meinetwegen kann sie auch noch ein halbes Jahr hier bleiben... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und Anne - na klar ne Schutzgebühr und zwar die dem Tierschutz angemessen. Hier ist noch kein Hund ohne Schutzgebühr weggegangen. Allerdings waren sie dann auch tierärztlich untersucht, geimpft, entwurmt und gechippt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und Anne - na klar ne Schutzgebühr und zwar die dem Tierschutz angemessen.

Was heißt denn "dem Tierschutz angemessen"?

Allerdings waren sie dann auch tierärztlich untersucht, geimpft, entwurmt und gechippt.

Untersucht und entwurmt ist sie bis jetzt. Geimpft und gechippt wird morgen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Anne , gib dem ganzen Zeit ;) ,die Maus ist super süß und es wird sich jemand finden :yes: . Wichtig ist doch das es passt ;) . Schutzgebühr würde ich auf jeden Fall nehmen. Menschen wissen meistens nur zu schätzen was kostet ;) . L.G. Maja :winken:

@ Tina : Anne hat gute Gründe ;) .L.G. Maja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo erwarte keine wunder ich sitze jetzt auf Toni seit anfang November, gut er ist auch kein welpe und auch nichts für anfänger sondern eine herrausforderung :-)

UND sogar er hat eine ernsthafte Interessentin die sogar 200km fährt um ihn anzusehen *daumendrück*

Tiervermittlung . de, ist auch eine stark freqentierte Seite.

chippen impfen und eine angemessene schutzgebühr ist eh klar, denke ich , wer einen Hund für Lau haben will hat keinen verdient...

sdit sagt angmessen: zwischen 200 und 350.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Jenna

Das mag sein, ich sagte ja schon ich kenne sie nicht.

@ Anne

Dem Tierschutz angemessen, damit meine ich das für einen Hund der geimpft, entwurmt, gechippt etc. ist, ist eine Schutzgebühr von 200 bis 250 Euro angemessen. Je nachdem wie alt der Hund ist, wie die Vorgeschichte ist und ob es ein Problemhund ist.

Für meinen Schützling habe ich auch 200 gezahlt, und für die die ich früher vermittelt habe, waren meistens BC in Not auch 200 genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anne,

also ich habe für meinen Rotti, den ich damals vom Tierschutz bekommen habe, 180 Euro gezahlt. Ich habe ihn aber selber chippen lassen. So, das mal als Richtschnur.

Zur Vermittlung meiner Welpen habe ich verschiedene Medien genutzt (Zeitung, Internet, Aushänge - letzteres ist bei uns das normalste Mittel). Mit den Interessenten habe ich dann am Telefon geplaudert, um schon mal eine Kennung zu bekommen. Als Beispiel: Wenn der erste Hinweis war, dass man unbedingt einen kupierten Welpen will, habe ich mich bereits gesträubt. Oder das die Eltern hoffentlich total aggressiv sind, nein danke. Ich will damit sagen, dass das Medium eigentlich egal ist. Wichtig ist nur, was Du dann für ein Gefühl von den Leuten bekommst. Fehleinschätzungen sind auch hierbei leider nicht ausgeschlossen - trotzdem gibt man sein bestes dabei.

Da muss man eben Geduld haben, schließlich will man ja einen guten Platz für die Fellnase.

Also dann - viel Erfolg

Ticonderoga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben unsere Hudne auch über dhd24 gefunden.

Und da sie nur 2 km weit weg wohnten, waren wir oft zu Besuch dort und haben mitbekommen, wie die restlichen vermittelt wurden.

Fazit: Von 15 Welpen haben ALLE ein prima Zuhause gefunden.

DIe Vorbesitzerin unserer Zwei hat auch erst per Telefon gesprochen und genau hingehört. Bei manchen hatte sie ein komsiches Gefühl, die haben dann auch gleich eine Absage bekommen. Dann waren ja Alle da um sich die Hunde anzusehen und da hat sie noch viel mit ihnen geredet und so. Die Hunde, die weiter weg vermittelt wurden, hat sie dorthin gebracht und sich die LEute vor Ort angeschaut.

Und wie gesagt alle haben ein prima Zuhause und stehen im guten Kontakt mit den Vorbesitzern.

Also ich muss auch zustimmen, solche Seiten müssen nicht negativ sein. Kommt nur darauf an, was Du daraus machst :)

Ach ja, wir hatten eine Schutzgebühr von 200 pro Hund. Geimpft und entwurmt. Mit Chip hätte es noch 40 Euro mehr (soviel verlangte der Tierarzt von ihnen beim Hausbesuch) gekostet.

Das Chippen kam aber für uns zu kurzfristig und wir haben es dann selber machen lassen, als sie bei uns waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund kann nicht alleine bleibe, nichts hilft!

      Hallo liebe User,   ich bin neu hier, und wende mich nicht in eigener Sache an euch. Kurze Vorstellung :-)   In unserem Haus (recht groß) wohnen mein Mann und ich mit meinem 2jährigen Labbimädchen Yule (seit Welpe bei mir, überhaupt keine Probleme). Mein Bruder, Single, (25) wohnt mit uns auf der gleichen Etage. Ihm gehört Labrador-Schäferhund-Mix Rocky seit November 2015. Demnächst zieht meine Mutter (ohne Hund :)) ins Obergeschoss.   Rocky ist 3 Jahre alt und

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kassia, hübsches Dreibein sucht Bleibe

      Die kleine 8 Monate alte Kassia wurde mit einer schweren Beinverletzung gefunden. Leider konnte das Beinchen nicht mehr gerettet werden. Doch bereitet ihr das Springen und Spielen auf 3 Beinen keine Probleme. Sie ist superlieb, verschmust und anhänglich. Kassia liebt Kinder, Katzen und andere Hunde. Hat sie trotz ihrem Handicap eine Chance eine liebe Familie zu finden? Kassia ist noch in Griechenland und wenn sie ein engültiges Zuhause oder auch nur eine Pflegestelle bekommt, darf sie reisen.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Alle krank - wie bleibe ich gesund?

      Hihi,   um mich rum sind alle krank. Schnupfen, Bronchitis, was der Winter so alles zu bieten hat - nur ich bin noch gesund und möchte das auch bleiben. Mindestens bis Freitag - denn da muss ich mich bei einer Firma vorstellen. Heute Früh habe ich schon leichtes Halskratzen gespürt.   Hat jemand einen Tipp für mich (Hausmittel / gerne auch was Stärkeres weil Ausnahmesituation)?    

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Wie bleibe ich fair "ungerecht"?

      Liebe Hundefreunde, vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an mich. Ich schrieb vor ca. 1 Jahr und habe mit meinem Post "Hund baut immer mehr ab" einen Riesenstrang verursacht. Damals ging es um meine große Liebe "Paula", die aufgrund nicht diagnostizierbarer Bauchprobleme fast starb. Paula gibt es zum Glück immer noch, die Bauchprobleme leider auch.... Nach unzähligen Arztbesuchen und auch einem Klinikaufenthalt lebt sie mittlerweile nur mit hochdosiertem Cortison mal recht, leide

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde, wollt ihr ewig leben?

      Ein Artikel auf SPON über die heutige Tiermedizin und wie weit man bereit ist zu gehen, um seinen Hund bei sich zu halten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/luxus-tiermedizin-das-geschaeft-mit-kranken-haustieren-a-846633.html Jetzt mal abgesehen von der persönlichen Ansicht der Autorin, die Frage an euch: wo ist für euch die Grenze erreicht? (und bitte daran denken: ich frage hier bewusst nach persönlichen Grenzen, persönlichen Meinungen - die Beantwortung ist individuell, wie auch Le

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.