Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lorenz

Wer kennt Rhodesian Ridgeback / Labrador Mischlings-Verkäufer

Empfohlene Beiträge

Huhu,

deine Suche in allen Ehren!

Aber genau solche Wünsche, sind es die die ewige Vermehrerei unterstützen! :motz:

Den einzigen Tipp den ich dir geben würde, wäre einem Tierheimhund ein gutes Zuhause zu geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lorenz,

ich HABE einen RR. Und obwohl ich (und einige Leute, die ich kenne) mit meinem RR ein Riesenglück hatte, muss ich doch sagen, dass die nicht "ohne" sind. Umso mehr, da sie derzeit sehr "in Mode" sind und auf Teufel komm raus (im mehrfachen Sinne!) "produziert" werden. Erzieherisch sind sie allemal eine Herausforderung. Allein die Stichworte Jagdtrieb und Territorialaggression seien hier eingeworfen.

Ob Du jetzt bei den reinen RRs einen der eher leichter (NICHT: "leicht"!) handhabbaren oder einen von den eher sehr schwierigen erwischt, ist, wenn Du nicht sehr vertraut bist mit der Rasse und der Zucht, schon ein ziemliches Glücksspiel.

Wenn Du dann aber meinst, die "Erfolgsaussichten" wären besser, wenn da noch ein Labbi mit eingekreuzt ist, dann halte ich das für eine irrige Annahme: Sowas potenziert den Wundertütencharakter ganz ungemein. Wenn Du richtig Pech hast, beißt so ein Tierchen dann nicht nur dem nächstbesten den Arm ab, sondern apportiert selbigen dann noch ... Nee, das ist jetzt der überzogene Extremfall, der hoffentlich nicht eintritt. Aber ich würde dennoch davon abraten, so ein Wonderpack gezielt zu suchen.

LG

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmals ein herzliches Danke für die vielen Meldungen. Ich denke ich werde es mir noch mal überlegen mit dem RR/Labrador-Mischling.

Lg Lorenz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Würde dir auch eher dazu raten dich, wenn du einen Welpen willst, für eine Rasse zu entscheiden. Bei einem verantwortungsvollen Züchter siehst du die Mutter, kannst noch Geschwister aus den vorherigen Wurf sehen, meist machen sie jährliche Treffen, weißt ob die Eltern und Großeltern frei von Rassebedingten KRankheiten sind (HD, ED va beim Labrador).

Kann dir auch diese Seiten ans Herz legen

http://www.ridgeback-in-not.de/

http://www.retriever-in-not.de/

mfg Egi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die haltung des RR ist auch nicht so ohne!! man darf nciht vergessen, dass er ein Jagdhund ist, der viel artgerechte Ersatzbeschäftigung braucht. Ein idealer Hund für aktive Menschen mit Hundeverstand.

Ich habe gehört das häufige erkrankung vom RR sind: Dermoid Sinus (Kanal ober-und/oder unterhalb des RIdge, der in Richtung wirbelsäule wächst), HD.

Dagegen der Labbis Haltung: Trotz aller guten Eigenschaften braucht er konsequente Erziehung. Seine Verfressenheit muss unter Kontrolle gebracht werden, weil er sonst unbeweglich und langweilig wird. Problemloser Begleiter in der Öffentlichkeit

seine öffteren Krankheit: HD,Ellenbogendyplasie,PRA und Epilepsie,Starerkrankungen, Schilddrüsenüberfunktion.

das sind ein paar ausschnitte aus einem Buch und wenn man die beiden Krankheiten der verschiedenen Hunde anguckt....also ich mein es muss nicht immer sein dass Mischlingshunde nicht oft krank werden unser mischlings welpi ist jetzt ca 6 monate alt und hatte schon zwei erkrankungen eine augenerkrankung und einen komischen schluckauf....der ging immer so 3minuten lang jeden Tag und dann waren wir auch beim Tierarzt....naja ich mein ja nur.....und so eine Mischung findet man nicht oft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Seine Verfressenheit muss unter Kontrolle gebracht werden, weil er sonst unbeweglich und langweilig wird.

Na das ist ja mal ne Aussage! s030.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu,

deine Suche in allen Ehren!

Aber genau solche Wünsche, sind es die die ewige Vermehrerei unterstützen! :motz:

Den einzigen Tipp den ich dir geben würde, wäre einem Tierheimhund ein gutes Zuhause zu geben!

dem kann ich nur zustimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

eine gute Freundin hat eine RR-Labbi Mix Hündin 2,5 Jahre alt. Ich muss sagen ein super Hund, sehr sozial, sehr gelehrig, schöner Körperbau. Ich kann nur sagen toller Hund. Der Wurf aus dem sie ist, war aber ein Unfall. Habe sogar noch irgendwo auf dem Rechner Bilder, ich such sie mal.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, der typische Unfall.

Wie sieht es denn mit der Gesundheit aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher ist mir nix bekannt das sie was hat.

Nur ne frage: Was sollen die denn haben an Gesundheitlichen Problemen? rein Interesse halber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie viele Hunde kennt ihr?

      Also so wirklich? Mir ist schon klar, dass wir wenige Hunde und HH kennen, wir wandeln auf einsamen Pfaden und weder ich noch Wega haben besondere Lust auf viele Kontakte. Aber natürlich treffen wir auch regelmässig Hunde in der Umgebung. Die kenne ich, aber nur in der Spaziersituation, ich kenne sie nicht zuhause oder sonstwo, so könnte ich auch nie sagen, ich kenne den Hund/die Rasse wirklich. Ich würde auch behaupten, dass niemand der Spazierbekanntschaften Wega kennt. Mir fällt hier im

      in Plauderecke

    • Pusteln am Kinn - Labrador

      Hallo zusammen ich bin durch Recherchen auf einen alten Thread gestoßen, in dem von Pusteln am Kinn bei deinem Doberman geschrieben wurde. Leider ist dieser schon etwas älter, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen. Ich habe einen jungen Labradorrüden (1 Jahr/4 Monate), der genau die gleichen Symptome hat - entzündete Pusteln mit Blut, die ohne tierärztliche Behandlung immer mehr zunehmen. Habe schon 2 Antibiotika und 1 Cortison bekommen, dann heilt es erstmal ab, nach kurzer Zeit

      in Hundekrankheiten

    • Labrador vom Brombachtal

      Hallo, wir suchen Wurfgeschwister von unserem Labrador vom Brombachtal. Er ist aus dem P-Wurf und am 21.1.17 geboren. Es waren 10 Welpen. 5 Wurfgeschwister sind uns bereits bekannt. Leider wurde aus dem Wurf bei einem Hund ED und bei einem anderen schwerste HD festgestellt. Uns würde interessieren wie es den anderen Wurfgeschwistern geht und wie sie sich so entwickelt haben.   LG   Bitte keine Echtnamen veröffentlichen

      in Wurfgeschwister

    • Neuer Hund aus Rumänien, kennt vieles nicht

      Hallo ihr Lieben,   seit heute morgen ist Tilda aus Rumänien bei uns. Sie ist 9 Monate alt und wurde als Baby vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Der Tierarzt hat sie und ihre Geschwister mit der Flasche aufgezogen und danach hat sie die meiste Zeit in dessen Garten mit anderen Hunden gewohnt. Sie kennt also das normale Haustier-Leben noch nicht so richtig.   Wir dachten schon, dass sie vielleicht nicht stubenrein sein würde, und hatten deshalb vor, mit ihr jede Stunde raus

      in Der erste Hund

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.