Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Kommando links und rechts wie beibringen?

Empfohlene Beiträge

Kann mir vielleicht jemand gute Tipps geben wie ich Shari die Kommandos links und rechts beibringen kann? :???:???:??? Zur Zeit übe ich das mit ihr folgendermaßen: Ich lege sie ab, werfe ein Spielzeug nach links und das zweite nach rechts neben sie (Abstand zum Spielzeug ca. 5 Meter), stelle mich dann vor sie in unterschiedlicher Entfernung und zeige ihr gleichzeitig mit dem Kommando links bzw. rechts welches Teil sie mir holen soll. Natürlich wechsele ich die beiden Spielzeuge auch damit sie diese nicht mit dem Kommando in Verbindung bringt. Aber irgendwie glaube ich ist dies nicht der richtige Weg. Da ich mit Treibball angefangen habe und diese Kommandos auch später dafür brauche (wenn wir dann mal so weit kommen sollten) :Oo :Oo :Oo würde ich sie halt jetzt schon gerne einüben. Außerdem habe ich schon letztes Jahr darüber nachgedacht daß es nicht schlecht wäre wenn ich ihr die Richtung damit vorgeben könnte. Sie ist eine absolute Wasserratte und wenn sie dann mal wieder im Wasser rumpaddelt und ihren Ball aus den Augen verloren hat könnte ich ihr dann etwas helfen. Manchmal gerate ich nämlich echt ins Schwitzen wenn sie paddelt und paddelt und den Ball nicht findet. :o:o:o Ohne würde sie glaub´ich nicht aus dem Wasser kommen. Vielleicht hat ja jemand von euch eine gute Idee, eigentlich bin ich mir sicher das es so sein wird!!! ;):);)

LG

Elke und Shari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden können auch *rechts* und *links* unterscheiden!

Mein Mann hats ihnen beigebracht.

Beim Spazieren gehen ( mehr macht er nämlich nicht mit ihnen :( ) hat er jedes Mal beim Richtungswechsel halt entsprechend *rechts* oder *links* gesagt.

Mittlerweile klappt das super!

Vielleicht hilft dir das!

Oder jemand hat noch DIE ultimative Idee! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Elke,

du scheinst doch auf dem richtigen Weg zu sein und vielleicht kannst du es ja noch beim Spazieren mit einbauen.

Weiterhin viel Spaß beim üben.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das so gemacht: Handzeichen (mit Leckerlie drin) deutlich in diese Richtung, dann Wort dazu und gleich flog das Lecker ein-zwei Meter in diese Richtung. Anfangs erst nur eine, dann erst die zweite, dann abwechselnd.

Gleichzeitig selber oft die Richtung gewechselt und wenn sich der Hund auf der Richtigen Seite eingefunden hatte, dann wieder wort und Leckerlie.

Im Haus Leckerlie versteckt, und ebenso die Richtung genannt, wenn er richtig dran war und das finden war die Bestätigung.

hat bei Snoopy gut gefunzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für eure Antworten :klatsch::klatsch::klatsch: Beim Spaziergang baue ich diese beiden Kommandos ein, wenn ich mal wieder irgendwo den Ball dummerweise (Shari denkt das sicher) :Oo:Oo "verloren" habe und sie zurück muß um ihn zu suchen. Sie macht das allerdings total gerne und wartet schon förmlich darauf das ich rufe: "Shari, wo ist denn der Ball" (oder Futterbeutel)? :???:??? Dann pest sie los und sucht beide Seiten ab. Sehe ich dann daß sie kurz davor ist ihn zu finden gebe ich ihr dann mit rechts oder links eine kleine Hilfe. ;);) Sie ist aber noch nicht so sicher das es immer klappt, vielleicht bin ich schonmal zu ungeduldig :(:( Aber das mit den Leckerchen aus der Hand werfen ist keine schlechte Idee, werde ich auf jeden Fall ausprobieren =)=)

:danke

LG Elke und Sahri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, dass rechts und links ohne Hilfe eines Sichtzeichens mit Hand/Arm sehr viel Training erfordert.

Einfacher ist es sicherlich, den Blickkontakt des Hundes zu bekommen und ihn dann mit Hilfe eines Sichtzeichens in die gewünschte Richtung zu schicken. Also erst ein Stop, dann Blickkontakt und mit Stimme und Handzeichen mal nach rechts und mal nach links zu schicken. Du solltest mit einer Richtung anfangen und erst wenn die sitzt, die zweite dazu nehmen.

Wir erarbeiten uns das mit Hilfsmitteln, wie z.B. Pylonen. Dazu stellen wir 3 Pylonen mit ca. 3 Meter Abstand voneinander in einer Reihe auf. Hund und Hundehalter stehen ca. 3 Meter vor der mittleren Pylone. Jetzt schickt der HF seinen Hund voraus zur mittleren Pylone und von dort mal nach rechts und mal nach links. Voraussetzung ist allerdings, dass der Hund das Signal "voraus" und "Steh" schon kennt und den Blickkontakt zum HF immer wieder aufnimmt.

Ein schönes Hilfsmittel ist auch ein Labyrinth. Beginnen kann man ganz einfach mit einem geraden Gang von dem einmal nach rechts und einmal nach links ein weiterer Gang abgeht. Labyrinthe kann man mit Stangen und Bändern aufbauen.

WICHTIG: Die Signale rechts und links müssen immer aus Sicht des Hundes gegeben werden! Das heißt aber, wenn der Hund von uns wegläuft ist rechts für ihn rechts und auch für uns. Wenn er allerdings auf uns zuläuft ist rechts bei ihm rechts aber für uns links. Verstanden?

Auf den Bildern sieht man ein Teil eines Labyrinthes

post-331-1406411096,56_thumb.jpg

post-331-1406411096,59_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein Mann ist 37 und hat Probleme mit links und rechts... aber mein Hund hats drauf... ;)

Wir machen das beim Agility mit dem Tunnel ganz gerne. Die meisten Hunde lieben den Tunnel und farzen da durch wie nix Gutes. Wenn ich den Hund da rein schicke und danach links oder rechts davon stehe, rufe ich ihn mit "links" oder "rechts", so lange er noch im Tunnel ist. Da er sich automatisch an meiner Stimme orientiert, kommt er auch richtig abgebogen und wird mit Spielzeug oder Futter belohnt. Die Häufigkeit macht es hier!

Beim Radfahren sage ich zusätzlich während des Abbiegens immer das Kommando dazu und lobe ihn. Das trägt sicher auch dazu bei. Jedenfalls hat er es drauf!

Viel Erfolg und immer dran denken: Rechts ist da, wo der Daumen links ist! Und umgekehrt!

;) Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also mein Mann ist 37 und hat Probleme mit links und rechts... aber mein Hund hats drauf... ;)

Rechts ist da, wo der Daumen links ist! Und umgekehrt!

Anja, ich bin 43 und habs immer noch nicht gerafft! :(

Meine Hunde wissen auch eher wo`s hingeht als ich! :(

Bei meiner Fahrprüfung hat der Fahrlehrer vor der Prüfung mit dem Kugelschreiber ein kleines *R* und *L* auf meine Hände gemalt. :D

Er meinte, ich würde zwar ganz toll fahren, aber bestimmt durch die Prüfung rasseln, weil ich *rechts* und *links* verwechsele! :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Wir erarbeiten uns das mit Hilfsmitteln, wie z.B. Pylonen. Dazu stellen wir 3 Pylonen mit ca. 3 Meter Abstand voneinander in einer Reihe auf. Hund und Hundehalter stehen ca. 3 Meter vor der mittleren Pylone. Jetzt schickt der HF seinen Hund voraus zur mittleren Pylone und von dort mal nach rechts und mal nach links. Voraussetzung ist allerdings, dass der Hund das Signal "voraus" und "Steh" schon kennt und den Blickkontakt zum HF immer wieder aufnimmt.

Hallo Angela,

besten Dank für die suuuuper Anleitung und die echt guten Bilder dazu. Das mit den Pylonen ist eine klasse Idee =):klatsch:=) Werde ich morgen auf dem Hundeplatz sofort ausprobieren. Das schöne ist daß man das genauso mit Eimern im Garten üben kann :D:):D Noch eine Frage: Shari führt das Kommando "Steh" sehr gut aus, wenn ich sie mit "Voraus" zur mittleren Pylone schicke und sie den Blickkontakt zu mir halten soll muß sie dann direkt um die Pylone laufen damit sie mir gegenüber steht um auf die nächsten Anweisungen zu warten? :???:???:??? Oder lasse ich sie stehen und gehe selbst auf die andere Seite um ihr dann die beiden Richtungen anzugeben? :???

:???

Also mein Mann ist 37 und hat Probleme mit links und rechts... aber mein Hund hats drauf... ;)

Hallo Anja, auch mein Mann hat etwas Schwierigkeiten mit links und rechts (hihihi) :D:D , würd´er aber nie zugeben ;) Das mit dem Tunnel ist auch eine Idee, kann man ja zusätzlich noch einbauen.

Bei meiner Fahrprüfung hat der Fahrlehrer vor der Prüfung mit dem Kugelschreiber ein kleines *R* und *L* auf meine Hände gemalt. :D

Hallo Renate, habe auch eine Bekannte die hat es genauso gemacht bei ihrer Fahrprüfung, echt witzig! =);)=)

Danke nochmals für eure Antworten, hat mich gut geholfen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das mit den Pilonen find ich ja mal nen super Tipp!!!!!! Da Nayeli "voran" und "steh" kann werde ich das mal testen. Ich bringe es ihr gerade "nur" mit meiner Armbewegung und Leckerli bei. Funktioniert zwar ganz gut ist aber wohl langwieriger wie mit den Pilonen.

Fange nämlich auch gerade mit Treibball an, gell Angela :klatsch::klatsch::klatsch:

Könnte man ja mal n neues Thema draus machen....

Lg Carmen & Nayeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.