Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dani1987

Ich könnte ausflippen! Mein Hund wurde von fremder Frau auf übelste Art und Weise angegangen!

Empfohlene Beiträge

Ich versteh den Verlauf der Diskussion gar nicht mehr wirklich. Dani hat einfach ne krasse Sache erlebt und davon erzählt. Ich halte es irgendwie für unnötig hier jedes Wort auf die Goldwaage zu legen und jede Aussage bis ins kleinste zu zerpflücken. - Ich hätte mich in so einer Situation auch total echauffiert und vielleicht unpassende Worte gewählt an der einen oder anderen Stelle. Ich bin mir sicher, dass hier keiner wirklich irgendjemandem den Tod wünscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

wie schon geschrieben wurde, du solltest dir das mit einer Anzeige wirklich gut überlegen.

Nicht nur weil du handgreiflich geworden bist, sondern auch wegen der Rasse deines Hundes. Was ist, wenn die Frau behauptet, dass dein Hund sie angegangen ist (in welcher Form auch immer) und sie erst daraufhin auf ihn eingeschlagen hat?

Ruckzuck ist dein Hund und du, im Strudel der "Kampfhundeverordnung" mit allem drum und dran. Hund saß ungesichert - heißt ohne Maulkorb - dort angebunden. Stellte also eine Gefahr für die Allgemeinheit da. Du hast dich durch das Schlagen der Frau als aggressiv dargestellt, ganz schnell kann daraus werden, dass du nicht geeignet dafür bist, einer Hund solch einer Rasse zu führen.

Sei vorsichtig, nicht immer heißt Recht haben auch Recht bekommen.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind leider Situation, die fast jeder Listenhundebesitzer aus eigener Erfahrung kennt.

Ich lehne Gewalt absolut ab!! Aber es kommt immer auf die Situation an. Hätte ich Angst um das Leben meines Hundes, ich weiß nicht ob ich nicht auch zuschlagen würde.

Eine meiner Bullterrierhündinnen und ich wurden selbst schon von einem gestörten Mann völlig grundlos mit einem Stock attakiert. Eine Gruppe älterer Damen kam uns sofort zu Hilfe und schlugen mit Taschen und Handschirmen auf diesen Mann ein, der daraufhin floh.

Wir leben in einer Zeit in der gegen div. Hunderassen Hetzkampagnen geführt werden. Wenn in einer Zeitung (Die Aktuelle) im Editorial dazu aufgerufen wird, "Kampfhunde" auf offener Straße zu erschießen, dann müssen wir uns nicht wundern.

Eine Anzeige wird nur erfolgreich sein, wenn die Zeugen bestätigen, dass der Hund in keinster Weise diese Frau bedroht hat. Sonst habt Ihr wirklich schlechte Karten und seit zudem noch amtsbekannt. Ich hoffe natürlich inständigst, dass diese offensichtliche Hundehasserin ihre gerechte Strafe bekommt. Einen Hund zu schlagen ist schlimm und feige, aber Giftköder auszulegen - da gibt es bei mir ein Pardon mehr.

Bedauerlicherweise muss ich Junimond recht geben. Der Schuss kann auch nach hinten losgehen.

Hoffentlich hat die kleine Maus alles ohne Folgen überstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow ich muß sagen das ihr einiges echt viel viel zu sehr auf die Goldwaage legt.

Glaube kaum das Hundeflüsterer jetzt mit einer Waffe losrennt und die Frau erschießt. Das war wohl eher eine daher gesagte Aussage. Und ich weiß nicht warum das jetzt der mega Deal ist.

Die Aussage über von wegen wenn man einen Listenhund hat muß man sich benehmen finde ich allerdings auch überzogen. Hund ist Hund.. Zumindest in einem Hundeforum, oder ? :???

Ok Ok Das Mädel hat reagiert und ausgeholt. Die Frau hat locker weiter gemeckert, also von daher denke ich nicht das der Kopf schiefhung oder die Frau verletzt wurde. Ja klar steht sie mit einer Anzeige wahrscheinlich nicht gut da. Aber das jetzt so auszulegen das sie gewaltätig ist finde ich lahm.

Ich hatte einen Pflege-Staff-Mix. Und war mit ihr in der Probestunde Hundeschule. Ein Trainer wollte mal eben den Teufel aus meiner Bestie treten, und das im wörtlichen Sinne. Ich habe ihn auch verflucht und sicherlich in dem Moment einen schmerzhaften Tod gewünscht. Aber deswegen bin ich jetzt das Monster ? Wobei er auf den Hund loswollte ?? Er hat es gelassen und sie nur einmal getroffen ließ es bleiben weil ich ihn wie verrückt angeschrien habe. Hätte auch anders reagiert aber ich hatte meinen Dicken an der Leine und wollte nicht das er den Idioten beoßt. Naja diese Hundeschule habe ich nie wieder betreten.

Tut ja auch nicht viel zur Sache..

Finde es einfach nur traurig was hier los ist und wie das Thema ausgeartet ist.

Und wenn man seinen Hund verteidigt, der gerade getreten oder geprügelt wird.. Das ist ein Reflex oder zumindest Notwehr. Und ganz ehrlich, ich würde es auch nicht bereuen. Weil verdient hat die Person das in dem Moment schon. Und ich denke das sehr sehr viele Hundehalter so reagieren würden. Ohne sich hinterher Vorwürfe zumachen. Worauf soll man den warten? Das ein 6 Monate alter Hund das mal eben Alleine löst ?

Ich bin sicherlich kein Freund von Gewalt es macht mir eher Angst, wenn ich sehe was jetzt alleine an einer Grundschule für ein Ton herrscht. Mit dem Kopf an die Wand schlagen bei 9 Jahre alten Kids.. Das ist sinnlose Gewalt.

Naja wollte mal eben meinem wirren Kopf freien Lauf lassen.

Hast Du denn jetzt Anzeige erstattet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also um etwas klar zu stellen:

ich wünsche der Frau sicherlich nicht den Tod so ein Mensch bin ich einfach nicht nur in so einer Situation da überleg ich nicht lange was ich sage.

Außerdem MUSS Joyce keinen MK tragen da sie als Staffordshire Bullterrier eingestuft wurde und somit in BERLIN kein Listenhund mehr ist seid 2004

Was auch noch fakt ist das es ALLE gesehen haben wie es ablief. Der Bäcker hat eine Glasfront somit konnt ich Joyce permanent im Blickfeld haben und die anderen auch. ALLE haben gesehen das sie einfach da saß und die Frau stehen blieb und rüberkam und dann handgreiflich wurde.

Zu meiner Handgreiflichen Aktion:

Die Frau ist bestimmt das doppelte von mir gewesen und zuerst hab ich Gebrüllt WÄHREND ich aus dem LAden lief aber als sie dann ihren Regenschirm plötzlich rausholte sah ich keine andere möglichkeit die Frau davon abzubringen. Also hab ich ihr mit Flacher hand eine geklatscht. Ich bin auch kein Freund von Gewalt bin ein friedlicher Mensch der allem konfrontationen aus dem Weg geht in sofern mir das möglich ist.

Natürlich hab ich von anfang an damit grechnet das es nicht immer zu netten Begegnungen kommen wird aber es ist mir egal was die andern Leute dann zu mir sagen ich lächele einfach und geh weiter aber sobald jemand dermaßen auf meinen Hund losgeht dann seh ich rot. Ich hab mich natürlich im griff und wenn jemand aufhört wenn ich diese Person anbrülle dann Hau ich auch nicht zu aber wenn schon ein Regenschirm rausgeholt wird um weiter zuschlagen während ich dahinter stehe und mir Seele ausm leib brülle dann sah ich keine andere möglichkeit.

War auch heute mit einem Zeugen bei der Polizei und habe ANzeige erstattet in den nächsten 2 Wochen wird diese Frau zur Aussage geladen. Ich habe dem Beamten auch erzählt das ich keine andere möglichkeit sah als Auszuholn.

War auch noch mal beim Tierarzt und habe ein Psychologisches Gutachten erstellen lassen und habe das auch vorgelegt das diese Frau meinem Hund zwar keinen Körperlichen aber Psychischen schaden zugefügt hat.

Ich werde weiter berichten

MFG Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und haben sie etwas dazu gesagt ?

Oder einfach nur die Anzeige aufgenommen?

Hörte sich ganz neben bei heftiger als eine Backpfeife an was Du Anfangs gesagt hast :)

Naja hoffe die 'Dame' kriegt was auf den Deckel. Wird aber sicher mit einer Gegenanzeige reagieren :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich war halt echt sauer und da rutscht mir mal das ein oder andere raus

natürlich hat sich das heftig angehört das ich ihr eine übergebraten hätte das sie Sterne gesehen hat.

Der Beamte war seeehr freundlich und hat nur den Kopf geschüttelt als ich ihm erzählte was PAssierte. Und es ist zu meinem Vorteil das ich von anfang zu gegeben hab das ich ihr eine geklatscht hab. Als ich dann den Namen der Frau nannte hat der Beamte so leicht gegrinst und meinte das Sie nicht gerade unbekannt ist. Naja bin ja mal gespannt was da noch auf mich zu kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaaaa...

Na dann abwarten :x

Naja aber wenn sie schon bekannt ist und auch mit sowas schon auffällig geworden ist wird Deine Anzeige wohl Erfolg haben :)

Hoffe ich jedenfalls und das sie mit einer Gegenanzeige keinen Erfolg haben wird :s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In meinem ganzen Leben 21 Jahre lang wurde ich noch nie Aktenkundig und der Beamte meinte das ich gute aussichten hätte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ein absoluter Gegner von jeglicher Gewalt - sei es bei Mensch oder Tier.

Aber ich bin mir zu 90% sicher, dass ich genauso reagiert hätte wie du, wenn jemand meinen Hund zu Unrecht so behandeln würde.

Klar hörte sich das etwas heftig an, dass du ihr eine mitgegeben hast, so dass sie Sterne sah;)

Aber wie du ja nun auch schon klargestellt hast, es war weitaus harmloser.

Ich wünsche dir viel, viel Glück und hoffe, dass diese Frau einen Denkzettel bekommt!

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...