Jump to content
Hundeforum Der Hund
Quimmeq

Wasser oder kein Wasser ins Trockenfutter??

Empfohlene Beiträge

Hallo meine Lieben!!

Ich habe ein ganz ganz großen Problem! Ich steh momentan zwischen zwei Stühlen!

Ich kenn mich nicht mehr aus! Bitte Hilft mir!

1) Die einen sagen, das Hundefutter nicht mit Wasser anfeuchten, weil es ist schlecht für die Zähne!

2) Jetzt hab ich wieder gehört, das man schon Wasser reintun sollte, wegen der Flüssigkeit!

Ich hab jetzt keine Ahnung mehr was ich tun soll!! JA Nein JA Nein Ja Nein??

?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!? ?!?

Bitte Hilfe und :danke im voraus

Glg Quimmeq

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das bleibt dir überlassen.

Ich persönlich würde es nicht einweichen (zuviel Flüßigkeit). Außerdem wegen den Zähnen.

Stell genug Wasser zum Trockenfutter und gut is.

LG Franci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir gibts Wasser im Trockenfutter, ansonsten pupst Gemma zu viel... ;)

Ich weiche das Futter aber nicht ein und es wird auch nicht so schnell matschig, also hat sie auch was zu Kauen.

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir wirds auch nicht eingeweicht, sonder nur nass gemacht, damit´s nicht ganz so staubig ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fütter es auch trocken und seh zu das beide immer genug Wasser haben, bisher bin ich damit gut gefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Sammy bekommt eh nur Fleischstücke, da braucht kein Wasser rein. Bei meiner früheren Hündin hab ich das Futter immer eingeweicht, da viele Flocken in ihrem Futter drin waren. Ich würd einfach mal testen wie der Hund auf das uneingeweichte reagiert, bzw. schauen wie die Konsistenz und Zusammensetzung des Futters überhaupt ist. Aber auf jeden Fall Wasser neben den Fressnapf stellen, wenn du das Futter nicht einweichst.

lg Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja.... ich würde sagen auch hier wirst du ein "ja nein ja nein ja nein" hören :D

Siehe bereits die ersten Antworten. ;)

Da bleibt nur: Mach, wie du es willst und wie es dein Hund am besten verträgt. ;)

Ich weiche bzw. habe damals NIE Shellys Futter eingeweicht.

Früher sagte man immer, man solle es nicht einweichen, weil es angeblich das Magendrehungsrisiko erhöhen kann. Allerdings ist das bisher nicht bewiesen bzw. es scheint wohl keinen Zusammenhang zu geben.

Wenn mein Hund zuwenig Flüssigkeit (generell) zu sich nimmt, bietet sich das Einweichen des Futters allerdings an.

Ebenso bei jungen und alten Hunden, die Probleme mit ihren Zähnen haben (Zahnwechsel usw.).

Manche Hunde vertragen eingeweichtes Futter besser. Auch das könnte für mich ein Grund sein, warum ich dies tun würde. Außerdem quillt es dann auch nicht mehr erst im Magen auf, was an normalem (extrudierten) Trockenfutter leider ein Nachteil ist. So siehst du im Napf bereits GENAU, welche Menge überhaupt im Hundemagen landet. (dazu muss das Futter aber wirklich über einen längeren Zeitraum eingeweicht und nicht nur angefeuchtet werden) Anders ist es bei kaltgepresstem Trockenfutter. Das zerfällt so im Magen, wie es ist. (quillt nicht mehr)

Meine Hündin frißt das Trockenfutter uneingeweicht gerne und ich finde es schön, wenn sie was zum Kauen hat. (= gut für die Zähne)

Da ausschließlich "weiche Pampe" für die Hundezähne nicht so günstig ist (kann Zahnstein fördern), bieten die meisten, die das Trockenfutter einweichen, andere Alternativen an, wie z.B. Kauknochen o.ä.

Mir wäre das zu "umständlich". Dann lieber gleich mit dem uneingewichten Trockenfutter. Finde es ein wenig paradox etwas noch extra zu füttern, wenn man dasselbe Ergebnis schon mit trockenem Futter erreichen kann.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cora trinkt sehr selten, deshalb weiche ich ihr Trockenfutter ca. 15 Minuten in heißem Wasser ein, damit sie genug Flüssigkeit zu sich nimmt.

Du wirst hier verschiedene Meinungen hören, entscheide für dich selber, was du für das Beste hältst. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joys bekommt das Trockenfutter ohne Wasser gefüttert. Neben den Futternapf steht immer ein gefüllter Napf mit Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Trockenfutter gibts bei mir im einen Napf und das Wasser steht bei mir sowieso ganztägig zur Verfügung daneben,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • ALDI Süd Trockenfutter Romeo

      Hallo Zusammen,   nach ständigem Googl und alten Testberichten möchte ich mal fragen ob einer Erfahrung mit dem Futter gemacht hat. Um eins direkt klarzustellen, mir geht es nicht um billig zu füttern!!!  Bis jetzt bekommt unserer Belcando Puppy   Lg

      in Hundefutter

    • Hund hasst Wasser was tun um ihn daran zu gewöhnen ?

      Hey ihr Lieben, Wir besitzen zwei Hunde. Der eine liebt das Wasser total, wohingegen der andere unglaublich wasserscheu ist. Beide kommen aus dem Tierheim.  Aber was sollen wir machen, um unsere wasserscheue Maus ans Wasser zu gewöhnen? Bisher hatte er, zumindest seit er bei uns ist (und das ist er schon seit dem 10. Monat ) nie eine negative Erfahrung mit Wasser und gerade jetzt wo es wieder warm wird möchten wir ihm zeigen, dass Wasser nichts schlechtes ist. Wir haben eine klein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Die Milz löst sich auf & Wasser im Bauch

      Moin Moin, wir brauchen Hilfe! Unser 12jaehriger Lhasa, hat unerklärliche Symptome! Es fing mit erbrechen an dann Trägheit, nun ist es so das sich seine Milz auflöst und viel Wasser im Bauch einlagert:( der Ta hat heute 1,5l Wasser rausgeholt, und Proben ins Labor geschickt! Zudem bek er herztbl und wassertbl. Er frisst, trinkt sehr viel, pupst usw er würde heute nochmal geroengt kein tumor oder ähnliches zu sehen Organe scheinen okay zusein bisauf die Milz die ist 3geteilt! 

      in Hundekrankheiten

    • Wasser

      Hallo, ich habe eine pudel. Er iszt 2 jahre alt. Trinke mehr Wasser als üblich. Er hat 6 kg in 24 Stunden und trinkt bischen mehr als einen halben Liter Wasser. Es muss oft auf der Toilette sein. Ansonsten trinkt er nicht so viel Wasser, aber gestern hat er so viel Wasser getrunken. Er ist ein normales Spiel, er ist sehr aktiv, er isst normalerweise und hat einen normalen Stuhl. Gestern aß er die Hühnerleber und trinkt seitdem mehr Wasser. Ich trank wieder 24 Stunden lang etwa 600 ml Wasser. Ich

      in Gesundheit

    • Möglichst billiges Trockenfutter gesucht

      Hat jemand einen Tipp, wo man im Internet möglichst billiges Trockenfutter kaufen kann (dann auch gerne größere Mengen)? Gibt es vielleicht einen Anbieter, der guten Mengenrabatt gibt?

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.