Jump to content
Hundeforum Der Hund
Quimmeq

Wasser oder kein Wasser ins Trockenfutter??

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich muß das Trockenfutter einweichen, da Maxi es mir sonst nicht frisst. Ich muß sogar minimal irgendeinen Geschmack drauf bringen. D.H. ich nehme z.B. ein Minifitzelchen Leberwurst und verrühre es im Wasser vor dem drüberkippen.

Ich hab es anders versucht, da hat sie lieber 3 Tage lang nix gefressen. Und danach nur das allernötigste.

Im Moment füttere ich morgens Nassfutter und abends Trockenfutter. Immer mal wieder mit dem Versuch nicht einzuweichen.

Sobald mein BF aufgebraucht ist, versuche ich es mit einer anderen Sorte, vielleicht frisst sie das dann auch uneingeweicht. Denn Grundsätzlich bräuchte ich ja so kein Trockenfutter sondern kann gleich Nassfutter füttern.

Grüße

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir machen es hald so :

Anka bekommt ihr Trockenfutter ohne Wasser doch sie hat immer einen Eimer bereit wo sie trinken kann..

Es ist eigentlich egal ob zum Futter oder nachher ...

so lange das Futter richtig dosiert ist kann nicht´s schiefgehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist es noch anders......

Gena ist absolut verfressen und frisst alles und wenn Wasser im Napfsteht, wird dieses auch komplett getrunken...vielleicht hat er ja angst zu verhungern oder zu verdursten. Dann hat er einen enormen Urinausstoss :-)

Ich füttere ein spezielles, kaltgepresstes Trockenfutter, stelle aber kein Wasser dazu. Ein Hund muss nicht ständig trinken - er ist auch kein Jugendlicher, der ständig mit einer Wasserflasche rumlaufen muss.

Ich lasse ihn 3-4 Mal am Tag trinken - das reicht aus.

Mir hat auch ein alter Schäfergesagt, daß seine Hunde bei jeder Witterung den ganzen Tag arbeiten müssen und nur morgens und abends zu trinken bekommen.

Jeder muss hier wohl sehen, wie er am besten klarkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

am besten kein Trockenfutter in's Wasser! Ups....sorry - konnte es mir nicht verkneifen. :whistle

LG;

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich weiche das Trockenfutter immer ein,da meiner schlingt wie ein irrer der Kaut das eh nicht,deshalb weiche ich es ein damit es im Magen nicht aufgeht.Mache das schon seit Jahren bei unseren Hunden bin damit eigentlich zufrieden.

Gruß Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiche das Trockenfutter nicht ein, gebe aber Wasser über die Brocken aus zwei Gründen:

1. Ich habe den Eindruck, dass meine Hündin dadurch besser verdaut

2. Eine Freundin mir dies wegen der im Trockenfutter enthaltenen Futtermilben angeraten hat

Am liebsten frisst meine Zaubermaus allerdings Fleisch.

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht einweichen wegen der Futtermilben?

Kannst Du das erklären?

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...