Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
64Makaveli64

Ich möchte mir einen Welpen zulegen

Empfohlene Beiträge

Danke endlich mal eine vernünftige Meldung..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Respektlosigkeit Deinen Eltern gegenüber lass ich mal unbeachtet. Sowas erlebe ich inzwischen leider eh zu oft. Dabei bin ich selbst noch unter 30 Jahren. Aber scheinbar extrem spießig erzogen. Keine Ahnung....

Ich lese auch schon die ganze Zeit mit und bin der Meinung, dass es definitiv bei NEIN bleiben sollte. Du wohnst in der Wohnung deiner Eltern. Wenn sie sein sagen, dann wäre das für mich eine Ansage, über die man sich nicht hinwegsetzt. Alles andere wäre einfach dreist, meiner Meinung nach. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz freundlicher Rat...

Fang als Gassigänger im Tierheim an! Dort wirst Du vieles über Hunde lernen. Und vielleicht findest Du dort auch denjenigen, der Dich in Deinem Leben nach der Lehre begleiten wird....

Ist schon öfter passiert! Kopf nicht hängen lassen, auch wenn Dir selbiger hier oft gewaschen wird.

Du bist noch jung, also....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja ich gehe eh immer mit dem hund vom Nachbarn.. schon seit ich hier Wohne eigendlich hehe..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, da ja schon im Großen und Ganzen das gesagt wurde, was ich auch denke, möchte ich Dir gern mal erzählen wie ich zu meiner Kim kam!

Ich zog mit 20 Jahren von zu Hause aus. In eine sehr schöne 110 q, große Dachgeschosswohnung. Hatte meine Ausbildung als Tierpflegerin in der Tasche und stand kurz vor meiner Hochzeit.

8 Monate nach dem Auszug hatte ich meinen endgültigen Übernahmevertrag meines Arbeitsgebers in der Tasche. Obwohl die erste Wohnung der absolute Traum war, sind wir dann in eine kleinere Wohnung, allerdings mit Garten gezogen, in der Hunde erlaubt waren.

Warum wir umzogen? Sollte ich einen riesen Welpen bis zur Vollendung seines 1 Lebensjahres in den vierten Stoch tragen? :so

Danach habe ich mit der Züchtersuche begonnen. Kurze Zeit später konnte meine Kim bei mir einziehen.

Ich konnte sie von Anfang an mit zur Arbeit nehmen. Ging das mal nicht, aus welchen Gründen auch immer, hat meine Mutter auf sie auf gepasst oder mein Mann ist zwischenzeitlich nach Hause gefahren und hat sie versorgt. Ich wollte schon kurz nach Kim´s Einzug einen Zweithund weil ich es von klein an gewohnt war, mit mehr als einem Hund zusammen zu wohnen. Doch die Rahmenbedingungen haben einfach nicht gestimmt!

Ich finde es arg unreif wenn man immer unbedingt mit dem Kopf durch die Wand muss. Das ist kindisch und trotzig. Natürlich habe ich mich auch schon so benommen. :kaffee:

Aber man muss soviel Verantwortung übernehmen für einen Hund. Das scheinen manche zu vergessen.

Warum wartest Du nicht noch mit dem eigenen Hund bis du allein wohnst, einen festen Job hast?

Wir können hier nicht wirklich belehren, nur unsere Erfahrungen weitergeben. Was Du daraus machst, ist deine Sache. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hälst Du denn davon Dich mal in der Zwischenzeit um eine Tierheim-Nase im Tierheim zu kümmern. Mit ihm täglich Gassi zu gehen und sich um ihn zu kümmern. Manche Tierheime bieten ihren Gassigängern auch an mit dem Tierheimhund an der Hundeschule teilzunehmen.

Unser Tierheim hier in der Nähe freut sich z. B. auf solche Gassigänger, die morgens um 6 Uhr mit den Hunden die erste Gassirunde gehen und auch mittags gerne nochmal wiederkommen. Und sie sehen es auch gerne, wenn man mit dem Hund in die tierheimeigenen Hundeschule geht.

Wäre das nicht vorerst was für Dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ICh mach garkeine Lehre wie kommt ihr alle auf Lehre Ich BIN SCHÜLER.. und arbeite nebenbei aber wies aussieht hab ich immer noch mehr zeit als du niCole..

Bleib ruhig! *freundlich lächel*

Ja, aber ich habe eine Familie, die bei den Hunden mitarbeitet. Und auch Du wirst irgendwann vielleicht einmal 8 Stunden am Tag arbeiten müssen. Außerdem scheinst Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen zu haben....5 Stunden am Tag sind minimum komplett den Hunden gewidmet, der Arbeit mit Ihnen genau wie ihrer Pflege. Und das ist für mich die wesentliche Zeit. Zeiten, die die Hunde nicht allein verbringen, weil bspw. meine Schwiegermama daheim ist, zähl ich gar nicht mit derzeit.

Und....unsere Fellnasen sind keine Welpen mehr.....

Der Ton macht die Musik, junger Mann :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ICh mach garkeine Lehre wie kommt ihr alle auf Lehre Ich BIN SCHÜLER.. und arbeite nebenbei aber wies aussieht hab ich immer noch mehr zeit als du niCole..

Und danach? Weißt Du wie schwer es ist einen guten Job zu finden? Wer kommt für den Hund auf?

Die Kosten kommen jährlich leicht auf mehrere hundert Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ICh mach garkeine Lehre wie kommt ihr alle auf Lehre Ich BIN SCHÜLER.. und arbeite nebenbei aber wies aussieht hab ich immer noch mehr zeit als du niCole..

Und danach? Weißt Du wie schwer es ist einen guten Job zu finden? Wer kommt für den Hund auf?

Die Kosten kommen jährlich leicht auf mehrere hundert Euro.

Danke, Tatjana....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Kreacher

Ich denke ich habe auf Seite 2 (oder wo auch immer) deutlich genug gemacht wie "schief" es laufen kann, wenn man sich "zu schnell" einen Hund holt.

Im Nachhinein wünsche ich mir auch, dass ich die ganze Geschichte vllt. noch ein wenig abgewartet hätte.

Ich wollte lediglich aufzeigen dass so etwas auch gewaltig in die Hose gehen kann.

Im Übrigen hätte ich mich damals genauso wenig "belehren" lassen. Deshalb gehe ich die Sache auch mit etwas mehr Nachdruck an.

Wenn meine Meinung zu diesem Thema jedoch nicht erwünscht sein sollte, werde ich mich selbstverständlich aus dieser Diskussion zurückziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.