Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
cobweb

Hiiiiilfe, könnt echt heulen!

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen...

ich habe folgendes Problem: ich gebe ja meine Chica während ich arbeite von halb 7 bis 15.30h zu meiner Nachbarin, die noch drei andere Hunde hat, zwei sind ihre, einer kommt auch wie meine zum sitten, während das Frauchen arbeitet. jetzt ist es so das Chica ja keine besonders einfacher Hund ist (jagt, wir haben viele Hasen in der Gegend, hört nur auf mich und meine Freundin, ist sehr auftreibert...) und darum hab ich festgelegt dass sie bei meiner Nachbarin an der Leine bleibt. die hält sich dran... naja aber nur mit tagtäglichen Diskussionen, weil sie sie losmachen will, weil der arme Hund etc. ich lass mich da nicht erweichen, weil Chica nachmittags bei mir frei läuft, sie ist kein armer Hund, ganz sicher nicht. und dann kommen von ihr Sprüche wie: ja dann lass ich sie irgendwann mal los und dann sag ichs dir halt erst hinterher. das macht mich wahnsinnig. ich geh echt mit ungutem Gefühl in die Arbeit weil ich immer schiss hab das doch was passiert. die Hunde von ihr hören nämlich überhaubt nicht auf sie.

jetzt kommt noch dazu, dass Chica anfängt mich total zu verarschen! ich arbeite mit ihr, sie hörte bis jetzt sehr gut, und kaum ist sie wieder bei meiner Nachbarin, ist alles dahin. Ich kann nicht mehr, echt, so geht das nicht.

Was soll ich machen? ich weiss langsam nicht mehr weiter!

Bitte bitte sagt irgendwas, ja?

Laura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du nicht die Möglichkeit, sie woanders unterzubringen?

Also, wenn deine Nachbarin sich nicht an die Abmachungen hält, finde ich nicht gut! :(

Unsere Shelly wird auch schon mal von der Nachbarin mit zum Spaziergang genommen, aber nur mit dem Hinweis, sie AUF KEINEN FALL von der Leine zu lassen.

Sie hält sich Gott sei Dank aber auch dran!

Versuch doch mal, in einem ruhigen Gespräch deine Gründe darzulegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das hab ich probiert, Renate, ehrlich, aber es klappt nicht. es geht dann wieder ne weile, und dann gehts wieder von vorne los.

und ich bin momentan auf sie angewiesen, weil Chica nicht allein bleiben kann. Und ich muss doch arbeiten. Irgendwie geht momentan alles den Bach runter. Ich geh für die Miete arbeiten, und dafür dass ich meinen Hund abgeben kann. ich zahl ihr 11 € am Tag dass sie sie nimmt. das sind 160€ im Monat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhm, das ist echt ne besch****** Situation für dich! :(

Langfristig würde ich aber doch versuchen, den Hund irgendwo anders gut unterzubringen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hab ich versucht, aber ich find niemanden der so flexibel ist. ich muss um 7 anfangen zu arbeiten. das ist ja das blöde. ich such gerade ne andere Arbeit, wo ich Chica mitnehmen kann, mir ist auch ganz egal was, weil Chica ganz wegzugeben, kommt für mich nicht in frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also manchmal gibt es doch auch so professionelle Haustierbetreuung, dachte ich zumindest, aber wir hätten ja ab September mit Willy das gleiche Problem, wenn ich das arbeiten anfange. Aber vielleicht findest du ja im Internet Infos dazu.

Was das horchen angeht. Mach dir doch keine Gedanken, dass der Hund nicht bei deiner Nachbarin hört, er ist doch dein Hund und wichtig ist nur, dass er bei DIR hört. Anita/Karl sagte auch zu mir etwas dass mich entspannen lies. Denn ich machte mir Sorgen, dass wenn mein Mann und meine Tochter nicht mit mir an einem Strang ziehen was die erziehung von willy angeht, dass er dann nie richtig erzogen wird und nie richtig hört. Anita meinte, solange ich micht richtig verhalte, wird Willy auf mich hören und wenn mein Mann und meine Tochter eben Dinge ständig falsch machen, dann wird er bei ihnen eben Faxen machen, aber DAS sei ja dann DEREN Problem. Also mach dir net zu viele Gedanken, ob dein Hund bei deiner Nachbarin hört oder net, denn das liegt eher an dem Verhalten (ggf inkonsequent) deiner Nachbarin und nicht, dass du etwa deinen Hund schlecht erzogen hättest.

Also gaaanz locker bleiben, andere Aufsichtsperson suchen, ich werd in der Richtung auch mal nachforschen. Und Kopf hoch. :):prost::party:

Liebe Grüße

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

weisst du , genau das ist ja auch der punkt, dass sie eben bei mir nicht hört und ich langsam das gefühl habe, meine ganze arbeit mit ihr ist für die katz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du es is nie zu spät einen Hund zu erziehen und es gibt immer Rückschläge. Aber hast du viellecith mal an Einzelstunden bei deinem Hundetrainer gedacht oder so? Vielleicht kann dir der oder die helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kann ich momentan nicht zahlen, aber das ist nicht das problem, es ist zum beispiel jetzt, bin ich 2 wochen Urlaub zu hause. Chica horcht wieder, etc, kein problem. dann ist sie zwei tage bei meiner nachbarin, und ich hab das gefühl ich hab nen völlig anderen hund! Fressen könnt ich sie. kommt nicht wenn ich rufe, sag ich sitz, schaut sie mich an als würd ich tschechisch reden, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Laura!

Es tut mir wirklich leid, dass du momentan solchen Kummer hast.

Ich denke aber auch, dass Du Dir einen anderen Dogsitter suchen solltest. Deine Nachbarin pfuscht offensichtlich in Deine Erziehung und das tut auf Dauer echt nicht gut. Habt Ihr kein Wochenblatt, in dem Du vielleicht einmal inserieren könntest? Vielleicht findest Du jemanden dem Du vertrauen kannst und der Deinen Hund in Eurer Wohnung betreut, bis Du wiederkommst. Chica wäre in ihrer gewohnten Umgebung und Du bräuchtest Dich nicht so zu sorgen.

Ich drück die Daumen, dass Du baldmöglichst eine Lösung findest!

*Lass Dich mal drücken*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.